Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Monat: Februar 2017

Schnuppermobil zu Gast an Christian – Spielmannschule in Weilburg

100 Kinder der 2. – 3. Klasse nehmen begeistert am Schnuppermobil teil

Teamleiter Alexander Murek erklärte zuerst die richtige Schlägerhaltung, Vorhand- und Rückhandseite, den Aufschlag, – und übte mit den Kindern die so wichtige Tischtennis – Koordination: Ball Tippen, Ball Prellen und Ball Balancieren, bevor es an die Tische ging.

Mit besonders lebendigen Spaß und peppiger Musik ging es dann an Ballmaschine, Minitische, Miditische und Normale Tische mit verschiedenen Tischtennis-Bällen und verschiedenen Tischtennis-Schlägern, wo sich alle ausprobieren konnten.

(mehr …)

Schnupperkurs in der Grundschule Linter

120 Kinder vom Tischtennis begeistert

Zu Beginn des Jahres fand für 120 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Linter ein Tischtennis-Schnupperkurs statt. 

 

 

 

Unter der Leitung von Nagim Eichhorn, Schulsportbeauftragter und aktiver Spieler des TTC Bad Camberg, wurden im örtlichen Bürgerhaus von 8 bis 12 Uhr insgesamt fünf Schnupperkurse für alle Schulklassen angeboten.

 

 

(mehr …)

DJK SG Lahr richtet Winterturnier aus und reicht dazu Waffeln

Anabel Beck führt Rangliste beim Winterturnier an

Alle Teilnehmer mit Preisen und Pokalen

In der letzten Schulwoche vor den Ferien fand wieder das jährliche Winterturnier im Nachwuchsbereich der DJK SG BW Lahr statt. Es waren insgesamt 10 Kinder zum gemeinsamen Jahresausklang gekommen, wo die Freude beim Doppelspiel mit den Partnern der Wahl sowie der Vereinsrangliste im Modus Jeder-gegen-Jeden im Vordergrund stehen sollte. So hielt sich der eine und andere Spieler der „Großen“ etwas zurück und gab unseren jüngsten Spielern auch öfter die Chance den Ball über das Netz zu spielen

Anabel Beck dominierte das Winterturnier

Ein großes „Danke“ an Volker Mink , der das Turnier leitete sowie an Kerstin Beck und die jungen Waffelbäcker und -bäckerinnen, die für das leibliche Wohl sorgten. Es gab es auch 3 Pokale sowie Sachpreise für jeden Teilnehmer zu gewinnen. Anabel Beck gelang es, den Vorjahressieg zu wiederholen vor Constantin Schick. Zudem spielten Christopher Schick und Carolin Beck um den 3. Platz, wobei diesmal überraschend Carolin die Oberhand behielt.

(mehr …)

Aufschlag, Return, Schmetterschlag: Einige Schüler der Wilhelm-Knapp-Schule haben jüngst einen außergewöhnlichen Sportunterricht erlebt

TV Kubach kooperiert mit Wilhelm-Knapp-Schule

Alexander Murek war mit dem Tischtennis-Schnuppermobil des Deutschen Tischtennis-Bundes zu Gast. Er vermittelte den Schülern der drei InteA-Klassen (Integration und Abschluss), einem Kurs der Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums sowie einer zehnten Klasse Berufsfachschüler die Grundlagen des Tischtennisspiels. Unterstützt wurde er dabei von Jürgen Hegler, dem Tischtennis-Abteilungsleiter des TV Kubach, und von Joachim Warlies, der im Verein als Übungsleiter aktiv ist.

(mehr …)

Kegelmeisterschaften des TTC Staffel

Auch mit dem großen Ball zeigt der Staffeler Nachwuchs Talent

Vor Beginn der Rückrunde versuchten sich 24 TTC’ler an einem größeren und vor allem schwereren Ball, der Kegelkugel. Da alle reine Kegelamateure waren und die Geselligkeit im Vordergrund stand, beschränkte man sich in der Wertung auf Würfe in die Vollen. Das heißt, es wurde jede Runde fünfmal in ein volles Kegelfeld geworfen. Nach insgesamt vier Runden standen die Sieger dann fest.

Bei den Kindern siegte Cedric, Maurice bei der Jugend. Mit dem besten Einzelergebnis glänzte Maurice (126 Holz) und war damit besser als sein Vater Adrian, was diesen ganz schön ärgerte. Insgesamt waren die Kegelmeisterschaften eine tolle Veranstaltung, an denen Jung und Alt mit viel Spaß teilnahmen.

Winterlehrgang beim TTC Staffel

Drei Tage Ballkontrolle im neuen Bürgerhaus

Der diesjährige Winterlehrgang der Jugendabteilung des TTC war zugleich auch das erste Training im frisch renovierten Bürgerhaus in Staffel. Der dreitägige Lehrgang stand ganz unter dem Zeichen der Ballkontrolle. Ziel war also, nach den Weihnachtsfeiertagen den Tischtennissport langsam wieder aufzunehmen, um so gestärkt in die Rückrunde zu gehen.

Trainer Sascha Orgler zeigte sich erfreut, dass trotz der Weihnachtsferien 12 Kinder und Jugendliche den Weg in die Halle fanden. Die zusätzlichen Trainingseinheiten wurden wie immer sehr gut von den Kindern angenommen, die sich mit viel Spaß optimal auf die Rückrunde vorbereiten konnten.

Wir hoffen, dass sich diese gute Vorbereitung bezahlt macht und die Jungs und Mädels noch den ein oder anderen Tabellenplatz gut machen können.

Tischtennis mini-Meisterschaften in Dehrn begeistern 9 Nachwuchstalente

TuS Dehrn bietet im Vorfeld Schnupperstunden und Trainingsabende an 

Wie schon im Vorjahr bot der TuS Dehrn einen Ortsentscheid der Tischtennis mini-Meisterschaften an. Dem Ortsentscheid gingen sowohl Schnupperstunden in der Grundschule als auch einige Trainingsabende mit unserem Übungsleiter Jürgen Kannenberg im Bürgerhaus voraus. Das Niveau der Teilnehmer war dementsprechend gut, nur leider konnte die Teilnehmerzahl von 2016 nicht erreicht werden. Lediglich neun Kinder trugen sich, nach knapp 40 im Vorjahr, in die Teilnehmerliste ein. Dieser Rückgang ist aber auch verständlich, da viele Kinder eines Jahrgangs, die in Frage kommen, bereits regelmäßig Tischtennis spielen und somit nicht mehr an den mini-Meisterschaften teilnehmen dürfen. Insofern ist die Tischtennisabteilung, deren Aktive die Kinder zahlreich als Schiedsrichter unterstützten, zufrieden: Spaß macht es allemal, den jungen Talenten zuzusehen, wie sie den Ball übers Netz jagen! (sh)

(mehr …)

Schnuppermobil und Tischtennis mini-Meisterschaften – eine gute Kombination, finden 71 Limburger Kinder

mini-Meisterschaften in der Leo-Sternberg-Schule mit 71 Teilnehmern

Alexander Murek teilt sein Fachwissen mit den Limburger Schülern.

In Zusammenarbeit mit der Leo-Sternberg-Schule in Limburg hat der VfR 07 Limburg eine tolle Veranstaltung erlebt. Die Kombination des Tischtennisschnuppermobils des Deutschen Tischtennisbundes mit einer hervorragenden Vorbereitung durch die Schulleitung sowie engagierten Vereinsmitgliedern hat dazu geführt, dass der VfR 07 Limburg mit 71 Teilnehmern (27 Mädchen und 44 Jungen) die höchste Anzahl an „Minis“ zu den mini-Meisterschaften begrüßen konnte, seitdem der Verein aktiv die Veranstaltung in Limburg anbietet. Wir bedanken uns daher ausdrücklich bei der Schulleitung der Leo-Sternberg-Schule, die uns bei diesem Vorhaben unterstützt hat.

(mehr …)

Bezirkspokal-Endrunde der Jugend und Schüler in Oberbrechen

Oberzeuzheims Schülerinnen A holen den Titel nach Limburg-Weilburg

Die TTF Oberzeuzheim wurden Bezirkspokalsieger der Schülerinnen A.

Der TTC Oberbrechen war Ausrichter der diesjährigen Bezirkspokal-Endrunde des Tischtennis-Nachwuchses. Am Samstag wurden in der Emstalhalle die Sieger ermittelt, die dann beim Hessenpokal startberechtigt sind. Bei der bestens organisierten Veranstaltung zeigten die Teilnehmer tollen Tischtennissport. Die Besucher sahen heiß umkämpfte Spiele. In den spannenden Matchs wurde mit teilweise spektakulären Ballwechseln um jeden Punkt gekämpft.

Für den Kreis Limburg-Weilburg waren die A Schülerinnen der TTF Oberzeuzheim erfolgreich. Tabea Ibel, Tiziana Schuh, Mia Meteling, Hannah Krießbach und Clarissa Lippitz holten sich durch zwei 4:0 Erfolge über den TTC Merkenbach im Halbfinale und den TTC RW Biebrich II im Finale souverän den Titel.  (mehr …)

Jugend trainiert für Olympia – Tilemannschule stellt den Landessieger

Die Mädchen-Mannschaft holt den Titel in der Wettkampfklasse IV nach Limburg

Die Landessiegerinnen der Tilemannschule: Hintere Reihe (v.l.n.r) Finja Morgenstern, Intandeh Sedy, Maura Viehmann; vordere Reihe (v.l.n.r.) Lisa Armborst, Mathilda Holl, Hanna Faßbender.

Beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ setzte sich die Mannschaft der Tilemannschule in der Aufstellung Lisa Armborst, Hanna Faßbender, Mathilda Holl, Finja Morgenstern, Intandeh Sedy (alle TTC Staffel) und Maura Viehmann (TTC Lindenholzhausen) gegen die vier weiteren Sieger der Regionalentscheide verdient durch.

Nachdem das Team der Tilemannschule in einer spannenden dritten Begegnung den Hauptkonkurrenten, die Alexander-von-Humboldt-Schule aus Lauterbach, mit 5:2 geschlagen hatte, galt es auch im letzten Spiel die Nerven zu behalten. Dass die Mannschaft um die Betreuer Herr Möbus und Niklas Faßbender nur schwierig zu schlagen sein würde, hatte sie bereits bei den vorherigen Siegen gegen die Schulen aus Niederaula und Frankfurt unter Beweis gestellt. Mit einem überragenden 5:0 konnte die Von-Galen-Schule Eichenzell besiegt und der Titel des Landessiegers nach Limburg geholt werden.

Somit konnten sich die Mädels über den höchsten Titel ihrer Altersklasse freuen, denn leider dürfen die jüngsten Schüler/-innen  (WK IV) noch nicht zum Bundesfinale nach Berlin fahren. Die Reise in die Hauptstadt ist für das nächste Schuljahr in der Wettkampfklasse III allerdings fest eingeplant.

Die Schülerinnen belegen ungeschlagen Platz 1.

Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme