Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Kategorie: Spiel der Woche Kreisebene

Spiel der Woche – Kreisebene

Nach zwei Stunden begann für Laimbach der gemütliche Teil

Tobias Euler war an beiden Punkten des FC Laimbach beim 2:9 gegen Weinbach beteiligt.

Tobias Euler war an beiden Punkten des FC Laimbach beim 2:9 gegen Weinbach beteiligt.

(hl). Ohne Chance war der FC Laimbach in der Kreisliga Gruppe 2 beim „Spiel der Woche“ in Weinbach. Der TuS Weinbach fertigte den Gast in zwei Stunden mit 9:2 ab. Allein das Satzverhältnis von 30:8 zugunsten von Weinbach zeigt die Überlegenheit der Heimmannschaft in diesem Oberlahnduell.
Beide Teams konnten nicht ihre besten Spieler ins Rennen schicken. Bei Weinbach machte die etatmäßige Nummer Eins Roger Schmidt sein zweites Saisonspiel. Schmidt wird genau wie die Nummer Zwei Matthias Hardt nur sporadisch eingesetzt. Beim FC Laimbach fehlten Paul Malzacher und Winfried Gath, der noch kein Spiel in der Saison bestritten hat.
So standen die Vorzeichen vor dem Spiel schon in Richtung Weinbach. Im ersten Doppel brauchten Thomas Kurz und Jörg Gloger einen Satz (7:11), um sich auf das Spiel von Helmut Hentschel und Tim Becker einzustellen. Zwar war Satz 2 nochmal knapp (13:11), doch im weiteren Spielverlauf (11:7, 11:5) setzte sich die Weinbacher Paarung sicher durch. Wie der sichere Sieger sahen auch Roger Schmidt und Günther Stahl aus, denn sie führten gegen Tobias Euler und André Füllhas mit 2:0-Sätzen. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Hinteres Paarkreuz Garant für den Derbysieg

Thorsten Neidert überragte mit zwei Einzelsiegen im hinteren Paarkreuz und war einer der Garanten für den Derbysieg des TSV Hirschhausen II gegen Drommershausen

Thorsten Neidert überragte mit zwei Einzelsiegen im hinteren Paarkreuz und war einer der Garanten für den Derbysieg des TSV Hirschhausen II gegen Drommershausen

(hl). Dank eines überragenden 3. Paarkreuzes mit Thorsten Neidert und Marc André Langer besiegte der TSV Hirschhausen II im Derby der Kreisliga Gruppe 3 den Nachbarn aus Drommershausen mit 9:6. Neidert als auch Langer gewannen ihre beiden Einzel und holten zusammen fünf der neun Punkte. Beim Gast überzeugten Frank Ludwig und Michael Schenk, die zusammen für fünf der sechs Zähler verantwortlich waren. Diese Beiden verließen die Hirschhäuser „Pfannenstielarena“ an diesem Abend ohne Niederlage.
Die Heimmannschaft musste auf Michael Langer verzichten, der jedoch von seinem Sohn Marc André hervorragend vertreten wurde. Bei Drommershausen fehlte Marco Hoppert, der aber bisher nur ein Spiel bestritten hat. Der Gast taktierte in den Doppeln und schickte mit Volker Butz und Roland Würz zwei Spieler der 2. Mannschaft als Doppel 3 ins Rennen. Dafür spielten Sven Hormel und Peter Keller nur in den Einzeln. Doch diese taktische Maßnahme wurde nicht von Erfolg gekrönt. Butz/Würz verloren ihr Doppel gegen Thomas Schmidt und Marc André Langer klar mit 0:3. Zuvor hatten sich Jens Conrad und Kai Riedl mit 3:0 gegen Jens Stroh und Markus Bäumgen durchgesetzt. Für den ersten Punkt von Drommershausen sorgten Michael Schenk und Frank Ludwig mit einem klaren 3-Satz-Erfolg gegen Matthias Söhngen und Thorsten Neidert. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Dillhausen/Barig-Selbenhausen II dominiert das Topspiel

Neuzugang Frank Kawert bleib im vorderen Paarkreuz im Tospiel gegen Kirschhofen unbesiegt

Neuzugang Frank Kawert bleib im vorderen Paarkreuz im Tospiel gegen Kirschhofen unbesiegt

(hl). Mit einem unerwartet klaren 9:3-Erfolg gegen den TuS Kirschhofen im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 2 verteidigte der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen II die Tabellenführung und bleibt auch nach dem siebten Spiel ohne Punktverlust. Für den TuS Kirschhofen war es die erste Saisonniederlage. Beide Mannschaftsführer lobten bereits vor dem Match die Fairness, denn an dem ursprünglich angesetzten Termin hätten beide Mannschaften nicht vollzählig antreten können. So einigte man sich auf eine Vorverlegung, an dem dann beide Teams in Bestbesetzung antreten konnten. Kirschhofen zog sogar den Joker Timo Schmidt, der eigentlich nur aushilfsweise zur Verfügung steht. Uwe Schweitzer wurde somit nur im Doppel eingesetzt. Und das Spiel begann für den Gast aus Kirschhofen sehr verheißungsvoll. Oliver Pfeffer und Klaus Hess drehten im Doppel gegen Frank Kawert und Alexander Jung einen 0:2-Satzrückstand, konnten sich am Ende mit 11:8 im Fünften durchsetzen und brachten ihre Farben mit 1:0 in Führung. Pfeffer/Hess führen damit die Doppelrangliste ungeschlagen an. In den beiden anderen Doppeln reichte es jedoch jeweils nur zu einem Satzgewinn. So sorgten Christian Burger/Dirk Jung gegen Andreas Richter/Armin Walter und Christian Rem/Roger Güll gegen Heiko Sterkel/Uwe Schweitzer für die 2:1-Führung der Heimmannschaft. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Klare Niederlage kostet die Tabellenführung

Luca Wolf bleib im Einzel und Doppel ungeschlagen

Luca Wolf bleib im Einzel und Doppel ungeschlagen

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 3 hat die SG Blessenbach beim TTC Staffel mit 4:9 verloren und die Tabellenführung an den Gegner abgegeben. Nach etwas mehr als zwei Stunden war das Topspiel zugunsten der Heimmannschaft entschieden. Beide Teams traten in Bestbesetzung an,  doch das erwartete spannende Spiel lief schon früh in die Richtung des neuen Tabellenführers. Bei Blessenbach hatte nur Frank Zirnzak Normalform. Alle anderen Spieler konnten in den Einzeln nicht einen Punkt beisteuern. Bei Staffel überragte die Mitte mit Tobias Leinweber und Luca Wolf, die ihre beiden Einzel souverän gewannen.
Nach den Doppeln war die Hoffnung auf einen Auswärtserfolg im Blessenbacher Lager noch recht groß, denn Frank Zirnzak und Daniel Legner konnten gegen Niklas Faßbender und Siegfried Armborst ebenso punkten wie Ingo Hartmann und Manfred Mehl gegen Günther Kretzer und Matthias Cerny. Lediglich Patrick Hörl und Markus Hardt waren gegen Tobias Leinweber und Luca Wolf ohne Chance. Im ersten Einzel des Abends konnte Patrick Hörl gegen den jungen Niklas Faßbender zwar den dritten Satz für sich entscheiden, doch alle anderen Sätze gingen deutlich an das Staffeler Talent. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Remis im Topspiel

Christian Stumm gewann für Bad Camberg beide Einzel

Christian Stumm gewann für Bad Camberg beide Einzel

(hl). Dreieinhalb Stunden dauerte das „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 1 zwischen dem Tabellenführer TuS Weilmünster II und dem Zweiten TTC Bad Camberg II. Und am Ende gab es trotzdem keinen Sieger. Doch beide Teams können sich nach dem Unentschieden als Sieger fühlen, denn Verfolger Runkel II verlor zeitgleich gegen Dorndorf II mit 7:9, so dass in der Tabelle alles beim Alten bleibt.
Vor dem Spiel standen die Zeichen bei Weilmünster eigentlich schlecht, denn mit Karl-Friedrich Schöll und Rudolf Launhardt fehlten die etatmäßigen Nummer Zwei und Drei. Für die Beiden mussten Markus Dittmann und Horst Wächtershäuser aus der 3. Mannschaft ran. Bad Camberg trat mit der Mannschaft an, die die meisten Partien in dieser Saison bestritten hat und überraschend auf Platz 2 zu finden ist.
Das gesamte Spiel lebte von der ersten Minute an von der Spannung, die einem Spitzenspiel würdig war. 6 der 16 Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Dabei wurden auf beiden Seiten etliche Matchbälle vergeben. Los ging es schon im ersten Doppel, als Ralf Wenzel und Jochen Hansel gegen Raphael Peuser und Christian Stumm nach 1:2-Satzrückstand im Vierten bei 6:10 vier Matchbälle abwehren konnten und den Entscheidungssatz mit 13:11 zu ihren Gunsten holen konnten. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Derbysieg für Langenbach

Rainer Pauly blieb im Einzel und Doppel ungeschlagen

Rainer Pauly blieb im Einzel und Doppel ungeschlagen

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 1. Kreisklasse Gruppe 1 setzte sich Langenbach im Derby mit 9:6 gegen Aulenhausen durch. Nach diesem Erfolg ist Langenbach mit drei Siegen und einer Niederlage weiter im oberen Drittel der Tabelle zu finden. Kreisligaabsteiger Aulenhausen kassierte im dritten Spiel die dritte Niederlage und gehört damit zu den negativen Überraschungen der Klasse. Beide Mannschaften hatten sich für dieses Derby einiges vorgenommen. Langenbach trat in Bestbesetzung an, bei Aulenhausen fehlte mit Markus Moos die Nummer 5. Sven Freitag bestritt an diesem Abend sein erstes Saisonspiel.
Das Match begann für den Gast sehr vielversprechend, denn Sven Freitag und Hendrik Hauzel konnten das starke Langenbacher Doppel Jochen Becker und Wolfgang Flohr mit 3:1 in Schach halten. Doch nach den beiden anderen Doppeln führte Langenbach schon mit 2:1. Wolfgang Will und Hartmut Distler besiegten überraschend Markus Theimer und Detlef Kroll mit 3:1 und Rainer Pauly/Fritz Meyer hatten mit Rafael Kulawik und Thomas Ott keine Mühe. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Der Titelkandidat war eine Nummer zu groß

Marc André Langer holte den Ehrenpunkt für den Aufsteiger Hirschhausen III

Marc André Langer holte den Ehrenpunkt für den Aufsteiger Hirschhausen III

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 2 trafen der Titelkandidat TuS Kirschhofen I und der Aufsteiger TSV Hirschhausen III im Oberlahnduell aufeinander. Und nach genau 90 Minuten war das Spiel zugunsten des Favoriten gelaufen. Kirschhofen besiegte den Underdog mit 9:1 und überließ dabei dem Gast ganze fünf Sätze. Dem Meisterschaftskandidaten gelang damit der dritte Sieg im dritten Spiel. Der Aufsteiger, der in der vergangenen Woche die DJK SG Lahr mit 9:4 besiegt hatte, musste nach dem 4:9 gegen Weinbach nun die zweite Niederlage gegen einen Titelfavoriten hinnehmen.
Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Schon in den Doppeln demonstrierte die Heimmannschaft wer Herr im Hause ist. Lediglich Oliver Pfeffer und Klaus Hess mussten gegen Christopher Haug und Marc André Langer einen Satz abgeben. Jeweils in drei Sätzen gewannen Andreas Richter und Armin Walter gegen Bruno Schmidt und Gerhard Seibel sowie Heike Sterkel und Uwe Schweitzer gegen Rüdiger Schmidt und Aljoscha Riedl. Und auch in den ersten vier Einzeln gab es für Hirschhausen nichts zu holen. Im vorderen Paarkreuz demonstrierten Andreas Richter und Oliver Pfeffer ihre Stärke und besiegten Gerhard Seibel bzw. Bruno Schmidt ungefährdet jeweils mit 3:0. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Linter II zittert sich zur Meisterschaft

Sohn Nico (li) und Vater Johann Lawatsch holten gemeinsam vier von sechs Punkten für den TuS Ahausen, konnten aber die Niederlage gegen Meister Linter II nicht verhindern.

Sohn Nico (li) und Vater Johann Lawatsch holten gemeinsam vier von sechs Punkten für den TuS Ahausen, konnten aber die Niederlage gegen Meister Linter II nicht verhindern.

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 2. Kreisklasse Gruppe 2 sicherte sich der TuS Linter II durch ein 9:6 gegen den TuS Ahausen die Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Doch das Spiel blieb bis zum Schluss spannend, denn Ahausen versuchte mit allen Mitteln, den Titelgewinn von Linter II zu verhindern. Vor dem Spiel hoffte man auf Ahäuser Seite zwar auf eine kleine Überraschung, doch das Fehlen von Michael Schröder und Holger Grün dämpfte die Erwartungen deutlich. Der Tabellenführer aus Linter trat bis auf Klaus Schneider, der aber bisher in der Rückrunde nur zweimal zum Einsatz kam, in Bestbesetzung an. Doch auch Linter war vor dem Match skeptisch, denn einen Tag vorher hatte die erste Mannschaft des TuS Linter in der 1. Kreisklasse Gruppe 1 durch eine unerwartete 4:9-Niederlage gegen Hausen IV die Vizemeisterschaft verspielt. Doch schon nach den Doppeln war der Favorit auf der Siegerstrasse. Zwar konnten Johann und Nico Lawatsch gegen Dominik Dahlmann und Patrick Brandt Ahausen in Führung bringen, doch die klaren Niederlagen von Ralf Engelmann/Michael Schmidt gegen Hermann-Paul Lang/Rüdiger Kowalski und von Fabienne Michel/Gerhard Keil gegen Gerd Rump/Holger Meffert drehten das Spiel zum 2:1 für Linter. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Weinbach verpasst die Vorentscheidung

Lorenz Weber (li) und Peter Wagner steuerten insgesamt vier Punkte zum Hausener 9:5-Sieg in Weinbach bei.

Lorenz Weber (li) und Peter Wagner steuerten insgesamt vier Punkte zum Hausener 9:5-Sieg in Weinbach bei.

(hl). Durch eine 5:9-Heimniederlage im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 3 gegen den TTC Hausen III verpasste der TuS Weinbach den vorzeitigen Titelgewinn. Nach der Niederlage sind beide Mannschaften punktgleich. Weinbach bleibt aufgrund des besseren Spielverhältnisses an der Tabellenspitze und kann mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Runkel II die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden von Weinbach wäre der TTC Hausen III mit einem Heimsieg gegen Laimbach Meister. Weinbach trat bei diesem Topspiel ohne Roger Schmidt und Thomas Kurz an. Hausen musste auf Stefan Weber verzichten.
Nach den Doppeln hatte der Gast eine 2:1-Führung herausgespielt, die Weinbach jedoch nach den ersten vier Einzeln zu einer 4:3-Führung drehen konnte. Nach einer tollen Aufholjagd (4:10-Rückstand) im ersten Satz krönten Matthias Hardt und Jörg Gloger ihre Leistung mit einem 3:0 gegen Friedrich-Wilhelm Meudt und Markus Kornet. Dagegen konnten Jens Lewalter und Martin Habich gegen Peter Wagner/Lorenz Weber und Günther Stahl/Andreas Rautenbereg gegen André Mallabré/Christian Seel jeweils nur einen Satz gewinnen. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Das „Spiel der Woche“ endete mit einem Eklat

Niclas Gabb blieb in beiden Einzeln ungeschlagen.

Niclas Gabb blieb in beiden Einzeln ungeschlagen.

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 3 verpasste der TTC Villmar III wohl die letzte Chance einen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Und eigentlich war man zumindest an einem Punktgewinn ganz nah dran, denn man kämpfte sich nach 1:5 und 4:8 auf 7:8 heran. Doch dann kam es zu einem Eklat. Stefan Stähler, der zusammen mit Ralf Kiefer das Schlussdoppel für Villmar spielen sollte, hatte nach seinem verlorenen zweiten Einzel seinen Schläger zertrümmert und die Halle verlassen. Da er auch zum Schlussdoppel nicht mehr zurückkam, ging dieses kampflos an Niederzeuzheim und so siegte am Ende der Gast mit 9:7.
Dabei hatte es doch relativ gut angefangen für den TTC Villmar. Im ersten Doppel drehten Stefan Stähler und Ralf Kiefer gegen Gerhard Hermann und Ralf Heistrüvers einen 1:2-Satzrückstand und gewannen schliesslich im Fünften mit 11:2. Doch dann geriet die Heimmannschaft deutlich mit 1:5 in Rückstand und Niederzeuzheim schien schon auf der Siegerstraße zu sein. Julian Ries und Michael Heun verloren gegen Rodion Pesin und Marcel Heep in drei Sätzen und Ludger Behr und Niclas Gabb unterlagen Matthias Frodl und Maximilian Göttlich mit 1:3. (mehr …)

Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme