Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Kategorie: Spiel der Woche Kreisebene

Spiel der Woche – Kreisebene

Odersbach kassiert die erste Niederlage

Das Nachwuchsdoppel Dominik Arnold (li) und Niklas Gerlach führte Elz IV zum Sieg gegen Odersbach

(hl). Nach 10 Spielen ohne Punktverlust kassierte der SV Odersbach im „Spiel der Woche“ in der 2. Kreisklasse Gruppe 1 beim TTC Elz IV die erste Saisonniederlage. Elz konnte mit diesem Erfolg den Abstand auf den Tabellenführer Odersbach nach Minuspunkten auf drei Punkte verkürzen.
Im Hinspiel in Odersbach blieben die Punkte bei der Heimmannschaft. Mit 9:5 konnte Odersbach dieses Match für sich entscheiden. Doch von der Elzer Mannschaft, die in Odersbach verlor, waren jetzt nur noch Christoph Dotzert und Andreas Dzulko mit an Bord. Gegenüber der Hinrunde bot die Heimmannschaft mit Hans-Jürgen Arnold, Sören Muth, Dominik Arnold und Niklas Gerlach gleich vier neue Spieler auf. Hans-Jürgen Arnold spielte lange auf Bezirksebene, Sören Muth hat schon Erfahrung in der Hessenliga gesammelt und Dominik Arnold und Niklas Gerlach sind Stammspieler der Bezirksoberligamannschaft der Männlichen Jugend. So waren die Vorzeichen ganz anders wie in der Hinrunde in Odersbach. Und schon nach Doppeln spielte sich die Heimmannschaft eine Führung heraus. Mit einem klaren Drei-Satz-Erfolg gegen Friedhelm Lehr und Frank Schauer brachten hans-Jürgen Arnold und Christoph Dotzert Elz in Führung. Zwar konnten Alexander Kohl und Klaus Rathschlag mit einem 3:0 gegen Sören Muth und Andreas Dzulko ausgleichen, doch Dominik Arnold und Niklas Gerlach sorgten für das 2:1 für Elz. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Frank Mehl, Jannik Stahl und Ralf Gerhardt machen den Unterschied

Jannik Stahl gewann beim 9:7 Sieg des TuS Weinbach II gegen Haintchen II beide Einzel

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 3. Kreisklasse Gruppe 3 führten Frank Mehl, Jannik Stahl und Ralf Gerhardt mit jeweils zwei Einzelsiegen sowie Werner und Jens Hardt mit zwei Doppelsiegen den TuS Weinbach II zu einem knappen 9:7-Sieg gegen den TuS Haintchen II. Beim Gast überragten Albrecht Liesering und Jannik Löhr mit jeweils zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg. Lediglich im entscheidenden Schlussdoppel mussten sich Liesering/Löhr an diesem Abend geschlagen geben.
Mit diesem Heimsieg bleibt Weinbach II weiter ungeschlagen Tabellenführer. Der Tabellendritte Haintchen II bleibt weiter auf einem Aufstiegsplatz, verpasste es aber seinen Vorsprung auf die Verfolger auszubauen.

Weinbach begann stark und konnte durch Doppelsiege von Werner Hardt/Jens Hardt gegen Frank Benack/Mario Harth und Armin Weiser/Ralf Gerhardt gegen Markus Schlich/Markus Schäfer in mit 2:1 in Führung gehen. Den Punkt für Haintchen holten die starken Albrecht Liesering/Jannik Löhr gegen Frank Mehl/Jannik Stahl. Dann lief es erstmals gut für den Gast, denn das überragende vordere Paarkreuz mit Jannik Löhr (3:1 gegen Werner Hardt) und Albrecht Liesering (3:2 gegen Jens Hardt) brachten Haintchen mit 3:2 in Führung. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Oberzeuzheim hatte die besseren Nerven

Erik Neissen (li) und Andrea Neuber holten zusammen fünf der neun Punkte für den Tabellenführer Oberzeuzheim III.

(hl). Mit 9:5 setzte sich die 3. Mannschaft der Tischtennisfreunde Oberzeuzheim III  „Spiel der Woche“ gegen den TTC Villmar III durch und kehrte mit diesem Auswärtssieg  an die Tabellenspitze zurück. Entscheidend für den Erfolg des neuen Tabellenführers war die Nervenstärke in den Entscheidungssätzen. In allen vier Fünf-Satz-Spielen hatten die Akteure der Tischtennisfreunde Oberzeuzheim die Nase vorn.
Bereits nach den Doppeln zeichneten sich die starken Nerven der Gäste ab, denn nachdem Ralf Kiefer und Michael Heun mit einem ungefährdeten 3:0 gegen die Youngster Sebastian Ullius und Leon Foitzik Villmar in Führung gebracht hatten, drehte Oberzeuzheim mit zwei Fünf-Satz-Erfolgen zum ersten Mal das Spiel. Zwar konnten Ludger Behr und Adolf Hartung gegen Andrea Neuber und Erik Neissen nach einem 0:2-Rückstand ausgleichen, doch der „Fünfte“ ging mit 11:7 an die starke Paarung des Gastes. Jürgen Mende und Ralf Gebhardt gelang gegen Burkhard Meier und Gerhard Giebeler mit 13:11 im Vierten ebenfalls der Satzausgleich, doch auch hier setzten sich Meier/Giebeler am Ende mit 11:8 durch. Das überragende 1. Paarkreuz von Oberzeuzheim mit Erik Neissen und Andrea Neuber sorgte dann für die 4:1-Führung. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Weilmünster gewinnt auch ohne „Zwei“

Mario Koppel gewann beide Einzel, konnte aber die 5:9-Niederlage seines TuS Elkerhausen II gegen Weilmünster II nicht verhindern

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 1 verteidigte Weilmünster II seine Tabellenführung mit einem 9:5-Auswärtssieg bei Elkerhausen II und startete damit erfolgreich in das Jahr 2017. Vor dem Spiel standen die Vorzeichen für den Spitzenreiter eher schlecht, denn mit Ralf Wenzel und Karl-Friedrich Schöll fehlte das komplette 1. Paarkreuz. Für die beiden Topspieler mussten Heinz-Joachim Reuter und Bernd Mehl aus der 3. Mannschaft in die Bresche springen. Der TuS Elkerhausen II musste mit Mark Tamme die etatmäßige Nummer 6 ersetzen. Für ihn rückte sein Vater Bernhard Tamme ins Team.
Entscheidend für den Auswärtssieg war die Nervenstärke des Tabellenführers. In allen drei Fünf-Satz-Spielen hatte Weilmünster im Entscheidungssatz deutlich die Nase vorn. Schon im ersten Doppel zeigten sich die besseren Nerven des Gastes, als Rudolf Launhardt und Jochen Hansel gegen das starke Vater-Sohn-Doppel Harald und Mario Koppel im „Fünften“ mit einem 11:3 den ersten Punkt für Weilmünster holten. Zuvor lieferten sich die vier Akteure ein spannendes Match auf hohem Niveau. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Gräveneck II verpasst den Halbzeittitel

Adrian Montimurro (li) und Gerhard Monreal holten beim 8:4-Sieg des TTC Staffel VIII gegen Gräveneck II zusammen fünf von acht Punkten

(hl). Durch die 4:8-Niederlage beim TTC Staffel VIII im „Speil der Woche“ der 3. Kreisklasse Gruppe 1 verpasste der TuS Gräveneck II den Sprung an die Tabellenspitze und die damit verbundene Halbzeitmeisterschaft. So musste Gräveneck am Ende dem TTC Staffel VIII nicht nur zum Sieg gratulieren, sondern auch zum Gewinn des Halbzeittitels. Der Gast aus Gräveneck musste ohne seinen Spitzenspieler Carsten Merz, der beruflich verhindert war, die Reise nach Staffel antreten. Für ihn rückte Helmut Keller ins Team. Bei Staffel fehlte die Nummer 4 Herbert Scheunemann, der jedoch durch Erwin Wieberneit gleichwertig ersetzt wurde.
Bereits in den Doppeln legte die Heimmannschaft den Grundstein für den Sieg, denn beide Doppel gingen an Staffel. Zunächst setzten sich Adrian Montimurro und Gerhard Monreal ohne große Probleme gegen Jürgen Müller und Paul-Gerhard Volz durch, ehe Frank Distler und Erwin Wieberneit das Duo Helmut Keller/Klaus Merz in vier Sätzen besiegte. Lediglich im dritten Satz konnten Keller/Merz dagegenhalten und diesen Satz auch für sich entscheiden. Und nach dem ersten Einzel des Abends führte Staffel schon mit 3:0. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Unentschieden Im Verfolgerduell

Mannschaftskapitän Sebastian Bäcker blieb im Einzel und Doppel beim 8:8 des TTC Hausen IV in Selters ungeschlagen

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 1. Kreisklasse Gruppe 1 trennten sich der TTC Selters und der TTC Hausen IV 8:8-Unentschieden. Über dieses Remis freute sich ganz besonders der TTF Oberzeuzheim III, der dadurch seine Tabellenführung ausbauen konnte, da die Verfolger Selters und Hausen IV sich gegenseitig die Punkte wegnahmen.
In diesem Verfolgerduell schenkten sich beide Mannschaften nichts und kämpften über drei Stunden bis zum letzten Ballwechsel. Garanten des Punktgewinns für den TTC Selters waren die Routiniers Jörg Müller und Adolf Jung, die an sechs von acht Selterser Punkten beteiligt waren. Bei Hausen überragte Mannschaftskapitän Sebastian Bäcker, der in zwei Einzeln und im Doppel nicht zu schlagen war. Außerdem steuerte Ersatzmann Harald Dudda aus der fünften Mannschaft des TTC Hausen zwei Einzelerfolge bei. Somit war beim TTC Selters das erste Paarkreuz für den Punktgewinn hauptverantwortlich, beim TTC Hausen war es das dritte Paarkreuz.
Das Spiel begann nach den Doppeln für die Heimmannschaft mit einem 1:2-Rückstand. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Odersbach nimmt die Auswärtshürde Reichenborn

Friedhelm Lehr ist im Einzel und mit der Mannschaft nach dem Sieg gegen Reichenborn noch ohne Niederlage

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 2. Kreisklasse Gruppe 1 setzte sich der SV Odersbach souverän mit 9:2 bei den Sportfreunden Reichenborn durch und verteidigte damit seine weiße Weste. Für Odersbach war es der sechste Sieg im sechsten Spiel. Aufsteiger Reichenborn kassierte nach dem 6:9 bei Staffel VII gegen Odersbach erst die zweite Saisonniederlage. Die Heimmannschaft musste ausgerechnet im Topspiel auf zwei wichtige Spieler verzichten. Mit Alexei Khmyrov und Frank Weißmüller fehlten die Nummern Zwei und Drei. Der SV Odersbach trat sogar mit sieben Spielern an. Der leicht angeschlagene Michael Otto wurde nur im Doppel eingesetzt. Andreas Tropp aus der zweiten Mannschaft schlug im Einzel auf.
Schon nach den Doppeln war eine Vorentscheidung zugunsten der Gäste gefallen, denn alle drei Doppel gingen an Odersbach. Überraschend war der 3:1-Sieg von Frank Schauer und Friedhelm Lehr gegen das Reichenborner Spitzendoppel Nico Meuser und Nils Weißmüller. Zwar konnte die Reichenborner Kombination den ersten Satz mit 11:6 gewinnen, doch am Ende hieß es dreimal 11:8 für Odersbach. Alexander Kohl und Klaus Rathschlag hatten keine Schwierigkeiten mit Maik Meuser und Jens Vorländer. Nur im zweiten Satz (11:9) konnten Michael Hugenbruch und Johannes Paiska gegen Michael Leiner und Michael Otto bestehen. In den anderen drei Sätzen holten Hugenbruch/Paiska zusammen nur 15 Punkte. So stand es schnell 0:3 aus Sicht von Reichenborn. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Nach zwei Stunden begann für Laimbach der gemütliche Teil

Tobias Euler war an beiden Punkten des FC Laimbach beim 2:9 gegen Weinbach beteiligt.

Tobias Euler war an beiden Punkten des FC Laimbach beim 2:9 gegen Weinbach beteiligt.

(hl). Ohne Chance war der FC Laimbach in der Kreisliga Gruppe 2 beim „Spiel der Woche“ in Weinbach. Der TuS Weinbach fertigte den Gast in zwei Stunden mit 9:2 ab. Allein das Satzverhältnis von 30:8 zugunsten von Weinbach zeigt die Überlegenheit der Heimmannschaft in diesem Oberlahnduell.
Beide Teams konnten nicht ihre besten Spieler ins Rennen schicken. Bei Weinbach machte die etatmäßige Nummer Eins Roger Schmidt sein zweites Saisonspiel. Schmidt wird genau wie die Nummer Zwei Matthias Hardt nur sporadisch eingesetzt. Beim FC Laimbach fehlten Paul Malzacher und Winfried Gath, der noch kein Spiel in der Saison bestritten hat.
So standen die Vorzeichen vor dem Spiel schon in Richtung Weinbach. Im ersten Doppel brauchten Thomas Kurz und Jörg Gloger einen Satz (7:11), um sich auf das Spiel von Helmut Hentschel und Tim Becker einzustellen. Zwar war Satz 2 nochmal knapp (13:11), doch im weiteren Spielverlauf (11:7, 11:5) setzte sich die Weinbacher Paarung sicher durch. Wie der sichere Sieger sahen auch Roger Schmidt und Günther Stahl aus, denn sie führten gegen Tobias Euler und André Füllhas mit 2:0-Sätzen. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Hinteres Paarkreuz Garant für den Derbysieg

Thorsten Neidert überragte mit zwei Einzelsiegen im hinteren Paarkreuz und war einer der Garanten für den Derbysieg des TSV Hirschhausen II gegen Drommershausen

Thorsten Neidert überragte mit zwei Einzelsiegen im hinteren Paarkreuz und war einer der Garanten für den Derbysieg des TSV Hirschhausen II gegen Drommershausen

(hl). Dank eines überragenden 3. Paarkreuzes mit Thorsten Neidert und Marc André Langer besiegte der TSV Hirschhausen II im Derby der Kreisliga Gruppe 3 den Nachbarn aus Drommershausen mit 9:6. Neidert als auch Langer gewannen ihre beiden Einzel und holten zusammen fünf der neun Punkte. Beim Gast überzeugten Frank Ludwig und Michael Schenk, die zusammen für fünf der sechs Zähler verantwortlich waren. Diese Beiden verließen die Hirschhäuser „Pfannenstielarena“ an diesem Abend ohne Niederlage.
Die Heimmannschaft musste auf Michael Langer verzichten, der jedoch von seinem Sohn Marc André hervorragend vertreten wurde. Bei Drommershausen fehlte Marco Hoppert, der aber bisher nur ein Spiel bestritten hat. Der Gast taktierte in den Doppeln und schickte mit Volker Butz und Roland Würz zwei Spieler der 2. Mannschaft als Doppel 3 ins Rennen. Dafür spielten Sven Hormel und Peter Keller nur in den Einzeln. Doch diese taktische Maßnahme wurde nicht von Erfolg gekrönt. Butz/Würz verloren ihr Doppel gegen Thomas Schmidt und Marc André Langer klar mit 0:3. Zuvor hatten sich Jens Conrad und Kai Riedl mit 3:0 gegen Jens Stroh und Markus Bäumgen durchgesetzt. Für den ersten Punkt von Drommershausen sorgten Michael Schenk und Frank Ludwig mit einem klaren 3-Satz-Erfolg gegen Matthias Söhngen und Thorsten Neidert. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Dillhausen/Barig-Selbenhausen II dominiert das Topspiel

Neuzugang Frank Kawert bleib im vorderen Paarkreuz im Tospiel gegen Kirschhofen unbesiegt

Neuzugang Frank Kawert bleib im vorderen Paarkreuz im Tospiel gegen Kirschhofen unbesiegt

(hl). Mit einem unerwartet klaren 9:3-Erfolg gegen den TuS Kirschhofen im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 2 verteidigte der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen II die Tabellenführung und bleibt auch nach dem siebten Spiel ohne Punktverlust. Für den TuS Kirschhofen war es die erste Saisonniederlage. Beide Mannschaftsführer lobten bereits vor dem Match die Fairness, denn an dem ursprünglich angesetzten Termin hätten beide Mannschaften nicht vollzählig antreten können. So einigte man sich auf eine Vorverlegung, an dem dann beide Teams in Bestbesetzung antreten konnten. Kirschhofen zog sogar den Joker Timo Schmidt, der eigentlich nur aushilfsweise zur Verfügung steht. Uwe Schweitzer wurde somit nur im Doppel eingesetzt. Und das Spiel begann für den Gast aus Kirschhofen sehr verheißungsvoll. Oliver Pfeffer und Klaus Hess drehten im Doppel gegen Frank Kawert und Alexander Jung einen 0:2-Satzrückstand, konnten sich am Ende mit 11:8 im Fünften durchsetzen und brachten ihre Farben mit 1:0 in Führung. Pfeffer/Hess führen damit die Doppelrangliste ungeschlagen an. In den beiden anderen Doppeln reichte es jedoch jeweils nur zu einem Satzgewinn. So sorgten Christian Burger/Dirk Jung gegen Andreas Richter/Armin Walter und Christian Rem/Roger Güll gegen Heiko Sterkel/Uwe Schweitzer für die 2:1-Führung der Heimmannschaft. (mehr …)

Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme