Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Kategorie: Aktuelles

Regionales Trainingszentrum Oberlahn

Vom Leistungszentrum zur Ausbildungsschmiede

(v.l.n.r.) Nicole Schröder, Heiko Sterkel, Jule Mayer, Dalia Hübner, Lisa Schröder, Franka Winkelmann, Johanna Baum, Michael Schröder und Leni Keiner sind im RTZ Oberlahn aktiv.

Ursprünglich wurde diese Einrichtung als Leistungszentrum für talentierte Schüler/innen und Jugendliche geplant, die von zwei ausgebildeten Trainern geführt werden sollten. Diese Möglichkeit wurde jedoch nur von wenigen Vereinen genutzt, da es oft an Terminschwierigkeiten oder fehlendem Interesse der angesprochenen Vereinsmitglieder scheiterte.

Nach einem radikalen Umdenken in der Führung des RTZ durch Michael Schröder (Ahausen) und Jürgen Hegler (Kubach) wurde aus dem ehemaligen Leistungszentrum eine Ausbildungsschmiede für Anfänger entwickelt.

(mehr …)

Beste Minis in Gräveneck: Kim, Sophie, Luca und Tim

Am 20.09.2018 fanden in der Mehrzweckhalle in Gräveneck erstmals in der Geschichte des TuS mini-Meisterschaften  statt.

Sechs Mädchen und drei Jungen sind beim Ortsentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaft des TuS Gräveneck gestartet. Die Bestplatzierten haben sich für den Kreisentscheid qualifiziert.

Die Minis zeigten unter den Augen der Eltern tolle Ballwechsel, viel Spaß und Emotionen am Tischtennistisch.

Die Ergebnisse lauten wie folgt:

Mädchen bis einschließlich 8 Jahre:

1. Kim Feline-Schaffrath, 2. Franka Winkelmann, 3. Lea Webels.

Mädchen 9-10 Jahre:

1. Sophie Heckelmann, 2. Emely Heckelmann, 3. Hanna Ponto

Jungen 9-10 Jahre:

1. Luca Mauritio-Contino Martin, 2. Adrian Badea-Mihai

Jungen 11-12 Jahre:

1. Tim Webels

Unsere Trainingszeiten sind: Donnerstag von 16:30-18:00 Uhr in der MZH Gräveneck. Zusätzlich nehmen wir am Regionalem Trainingszentrum Weilburg teil.

Medaillenspiel des TuS Gräveneck

Am 29.03.2018 richtete der TuS Gräveneck das Medaillenspiel aus. Dabei ging es darum, längstmögliche Ballwechsel zu erspielen. Zusammengerechnet wurden an diesem Tag insgesamt bis zu 1.000 Ballwechsel erspielt. Die Teilnehmer waren mit viel Fleiß und Spaß bei der Sache. Das Zählen jedes einzelnen Ballwechsels erforderte viel Konzentration und war für die Kinder sehr spannend.

Bei den Älteren belegten Joel Paul den 1., Marc Ponto den 2. und Tim Webels den 3. Platz.

Bei den Jüngsten belegten Franka Winkelmann den 1. Platz, 2. wurde Sophie Heckelmann und die 3. Platzierten waren Emely Heckelmann, Kim Schaffrath und Hanna Ponto.

Der Teilnahmebetrag war 5€ für jeden Teilnehmer, der für eine Medaille, Urkunde, Ranglistenvergabe und eine kleine Überraschung verwendet wurde. An der Aktion nahmen acht Teilnehmer teil.

Unsere Trainingszeiten sind: Donnerstag von 16:30-18:00 Uhr in der MZH Gräveneck.

Spiel der Woche – Bezirksebene

Hessenliga-Neuling TTC Hausen auf allen Ebenen erfolgreich

Kai Otterbach – TTC Hausen

Limburg-Weilburg. Nach der souveränen Meisterschaft in der Tischtennis-Verbandsliga fieberte man in Hausen dem ersten Auftritt in der Hessenliga für den heimischen TTC überhaupt entgegen. Doch wollte man dabei nicht nur sportlich erfolgreich sein, sondern sich darüber hinaus auch sozial engagieren. Mit vielen Werbemaßnahmen lockte man Interessierte an und wollte die Einnahmen aus dem Spiel komplett der Katholischen Kindertagesstätte St. Laurentius in Hausen zukommen lassen. Und gut 100 Zuschauer waren dem Aufruf gefolgt, unter ihnen Bürgermeister Peter Blum und Ortsvorsteher Rüdiger Zeiler.

„Schnelle, spannende Ballwechsel und hohe Tischtenniskünste“ hatte man im Vorfeld versprochen, und die Fans sollten in der Partie gegen Mitaufsteiger SV Alemannia Königstädten auf ihre Kosten kommen. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

TV Runkel landet auch beim TSV Hirschhausen 9:1-Kantersieg

Marc Schäfer – TV Runkel

Limburg-Weilburg. Trotz der optimalen Starts in die neue Saison der Tischtennis-Bezirksliga Nord 1 waren die Einschätzungen der Gegner in unserem „Spiel der Woche“ gelinde gesagt sehr zurückhaltend.

Nach dem 9:2-Sieg in Villmar war sowohl Uwe Lehnhartdt, dem neuen Kapitän des TSV Hirschhausen, als auch dessen Vorgänger Christian Schermuly keine echte Erleichterung anzumerken. „Das Ziel der Runde ist natürlich der Klassenerhalt und wir gehen das mit unveränderter Mannschaft an. Für das Spiel gegen Runkel rechnen wir nicht mit Punkten, denn trotz des Abgangs von Alexander Berger gehört das Team zu den Titelfavoriten. Wir müssen versuchen, uns zuhause gut zu verkaufen und die Punkte gegen andere Teams zu holen.“ (mehr …)

Top12-Ranglistenturnier Damen und Herren

Tischtennis: Hessenrangliste

Heimische Starter mischen bei Top-12-Hessenrangliste mit

              

Marvin Jeuck und Thomas Knossalla, TTC Elz            Lea Grohmann, TTC Staffel

Fuldatal. Im Nordhessischen gingen die Top-12-Tischtennis-Hessenranglistenspiele über die Bühne, bei denen auch heimische Akteure am Start waren und sich gut verkauften.

 

Ayumu Tsutsui, TTC Staffel                                                Anabel Beck, SG Lahr

Lea Grohmann (TTC Staffel) mischte im Vorderfeld mit und belegte bei nur zwei Niederlagen einen hervorragenden 4. Platz. Ihre Vereinskameradin Ayumu Tsutsui überzeugte mit dem 7. Rang, Anabel Beck (SG Lahr) sammelte Erfahrungen und endete auf dem 11. Platz.

1.Anne Bundesmann (Langstadt) 9:1 (28:5), 2. Sonja Busemann (Langstadt) 9:1 (27:7), 3. Janina Kämmerer (Langstadt) 8:2 (27:7), 4. Lea Grohmann (Staffel) 8:2 (24:12), 5. Tingzhou Li (Langen) 5:5 (19:18), 6. Anna-Lena Scherb (Kassel) 5:5 (17:19), 7. Ayumu Tsutsui (Staffel) 4:6 (15:20), … 11. Anabel Beck (Lahr) 0:10 (4:30).

Bei den Männern war Thomas Knossalla (TTC Elz) mit seinem 5. Rang sehr zufrieden, denn damit ist er für die Hessenmeisterschaften qualifiziert. Marvin Jeuck (TTC Elz) war noch in das Feld gerutscht und bestätigte seine Nominierung mit einem guten 10. Platz.

1.Torsten Mähner (Obertshausen) 10:1 (32:11), 2. Adam Janicki (Stadtallendorf) 9:2 (29:10), 3. Tom Schmidt (SVH Kassel) 9:2 (30:12), 4. Timo Freund (Fehlheim) 9:2 (29:11), 5. Thomas Knossalla (Elz) 6:5 (21:20), 6. Christian Schneider (Kriftel) 5:6 (23:19), … 10. Marvin Jeuck (Elz) 3:8 (13:26). uh  

Besuch des DTTB-Schnuppermobils in der Goetheschule Limburg

„Tischtennis macht Spaß“ unter diesem Motto konnten 85 Schülerinnen und Schüler der Goetheschule Limburg erleben, dass Tischtennis ein toller Sport ist. Das Tischtennismobil des Deutschen Tischtennis Bundes besuchte die Goetheschule und brachte neben vielfältigen Materialien auch Tipps zur Vermittlung verschiedener Techniken mit.

Mit sichtlich viel Spaß probierten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 7 die unterschiedlichen Aufgabenstellungen aus: Minitischtennis mit Minitischtennisplatten und Minischlägern, Tischtennis im Team und der „Kampf gegen die Ballmaschine“. Die Spielerinnen und Spieler zeigten dabei, wie gut sie sich auf die besonderen Anforderungen einstellen konnten. So ist es gar nicht so einfach, auf der Minitischtennisplatte den Ball wieder auf der gegnerischen Seite zu platzieren oder gegen die Ballmaschine die richtige Reaktionszeit zu haben. (mehr …)

Kreismeisterschaften des Nachwuchses

TTF Oberzeuzheim spitzenmäßig – Staffel, Elz und Lahr ebenfalls erfolgreich

Oberbrechen. Am Ende der diesjährigenTischtennis-Kreismeisterschaften des Nachwuchses war es für den bestens vorbereiteten Ausrichter TTC Oberbrechen, den Kreisjugendausschuss und die Zuschauer in der Emstalhalle fast schon ein gewohntes Bild: Ganz oben auf dem Podest stand ein Spieler oder eine Spielerin der TTF Oberzeuzheim. Gleich fünf der acht Einzeltitel gingen an den Nachwuchs der Tischtennisfreunde. Sophie Krießbach ragte dabei mit zwei Einzeltiteln in den Konkurrenzen der Schülerinnen B und C heraus. Obwohl die Beteiligung mit 134 Teilnehmern im zweiten Jahr in Folge leicht rückläufig war, zeigten sich Ausrichter und Kreisjugendausschuss mit der Veranstaltung insgesamt zufrieden. (mehr …)

Weiltalschüler entdecken das Tischtennis Schnuppermobil

Im Rahmen der Tour des Tischtennis-Schuppermobils durch den Landkreis Limburg-Weilburg legt es einen Stopp an der Weiltalschule Weilmünster ein. Viele Schülerinnen und Schüler sind schon ganz gespannt, was denn nun in der Sportstunde von ihnen alles verlangt wird und welche Erfahrungen sie mit den kleinen Bällen machen können. Nach dem Aufbau in der ersten Stunde kommen in den nachfolgenden Unterrichtsstunden abwechselnd alle 5. Klassen in die Sporthalle, um dann 45 Minuten dieses temporeichen Spieles zu erleben.

Beim Betreten der Halle sehen die Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe der Weiltalschule viele unterschiedlich große Tische und auch unterschiedlich große Schläger, die Herr Murek größtenteils in seinem Schnuppermobil mitgebracht hat. Nach einer kurzen Begrüßung der Akteure durch die Schulleiterin Frau Schmittel und den stellvertretenden Schulleiter, Herr Nierfeld, geht es dann auch gleich zu dem vielfach neuen, faszinierenden Spiel.

(mehr …)

Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme