Kategorie: Aktuelles

„Kindeswohl in Sportvereinen“ – Infoabend der Sportjugend Hessen

Am 21. Juli 2022 findet von 19 bis 21 Uhr eine Info-Veranstaltung der Sportjugend Hessen zum Thema „Kindeswohl in Sportvereinen“ statt. Die Veranstaltung findet als Online-Veranstaltung über die Plattform Microsoft Teams statt.

Die Sportjugend Hessen informiert auch auf ihrer Webseite umfangreich über dieses Thema. Informationen findet ihr hier Sportjugend Hessen – Kindeswohl. Die Info-Veranstaltung soll dazu beitragen, für dieses Thema zu sensibilisieren und noch stärker in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken.

Auch der Sportkreis Limburg-Weilburg beteiligt sich. Bei Interesse erfolgt die Anmeldung zur Info-Veranstaltung über die funktionale E-Mail-Adresse geschaeftsstelle@sportkreis14.de. Ansprechperson ist Jonas Metzler. Der Versand des Links zur Veranstaltung erfolgt nach Anmeldung. Die Teilnahme an dieser Info-Veranstaltung ist kostenfrei. Im Herbst diesen Jahres ist eine Folgeveranstaltung in Präsenz geplant.

Tischtennis „open Air“ spielen

Turngemeinde, Stadt und Tischtennisclub ziehen an einem Strang

BAD CAMBERG. Die Tischtennisabteilung der Turngemeinde Camberg (TG)hat sich auch Inklusion auf die Fahne geschrieben und bietet für Parkinson erkrankte Menschen Trainingsmöglichkeiten an. Mittlerweile ist die TG sogar offizieller Stützpunkt des Vereins PingPongParkinson, der im Rahmen einer Freiluftveranstaltung am Weltparkinsontag auf dem Marktplatz vorgestellt wurde.

Gemeinsam weihten Vertreter der Stadt Bad Camberg, des Ortsbeirats, des Tischtennisclubs Bad Camberg und der Turngemeinde Camberg mit PingPongParkinson die neue Freiluft-Tischtennisplatte im Kurpark ein. Foto: Müller

Thomas Rosa Mitglied der TT Abteilung und 2. Vorsitzender der TG hatte die Idee eine Tischtennisangebot im Kurpark für Jedermann zu schaffen. Er fand hier sofort einen großzügigen privaten Spender, aus Bad Camberg. Auch Susanne Wenz Erk mit dem Ortsbeirat signalisierte umgehend ihre Unterstützung, wie auch Daniel Rühl Vorsitzender des Ausschuss Jugend Sport Soziales. Der Ortsbeirat beschloss einstimmig seine Unterstützung und teilte sich mit dem großzügigen Spender die Kosten der TT Platte.

Das Bauamt, sowie der Bauhof der Stadt Bad Camberg wurde sofort aktive und auf dem

„kleinen Dienstweg“ wurde jetzt innerhalb nur weniger Wochen die Tischtennisplatte im Aktivitätenbereich des Kurparks direkt oberhalb der Tennisplätze aufgestellt. Genutzt werden kann sie von Jedermann – und Tischtennisschläger hatte die Turngemeinde zur offiziellen Übergabe gleich mitgebracht. Die können jetzt in der Tourist-Info sogar ausgeliehen werden.

Mit zwei goldenen Tischtennisbällen bedankte sich Thomas Rosa beim Spender und Susanne Wenz-Erk für die schnelle Umsetzung und Finanzierung des Projektes „Tischtennis open Air“ im Kurpark.

Auch Birgit Borchert die Gruppenleiterin der TG von PingPongParkinson freute sich über die gute Zusammenarbeit der Vereine und der Stadt Bad Camberg.

Großer Spaß bei Kanutour und Sommerfest der TTF-Familie

Nach über zwei Jahren Pandemie hatten sich die Tischtennisfreunde Oberzeuzheim vorgenommen, die derzeitigen Freiheiten zu nutzen, um einen Vereinsausflug zu organisieren und so für das Vereinsleben neue Impulse zu setzen. Hierfür sollten die gesamte Nachwuchsabteilung samt ihrer Eltern sowie der Erwachsenenbereich zusammen einen schönen Tag verbringen – und dieses Angebot nahmen über 60 TTFler*innen wahr. Was für ein toller Zuspruch. Auch das Wetter hätte besser nicht sein können: Sommer, Sonne, blauer Himmel.

Damit war alles bereit für einen großartigen Tag, der mit einer Kanutour beginnen sollte. Hierfür hatten sich rund um Organisator Kurt Meteling über 30 Kinder und Erwachsene von  Oberzeuzheim aus auf den Weg an die Lahn nach Weilburg gemacht. Nach einer kurzen Einweisung und Zuteilung in die Boote ging es los – und endete zunächst im Weilburger Bootstunnel mit einem signifikanten Stau. Nach fast einer Stunde ging es dann aber endlich weiter und es zeigte sich, dass die Navigation zu viert im Boot manchmal gar nicht so leicht ist. Erfreulicherweise kamen nach rund vier Stunden trotzdem alle trockenen Fußes und gut gelaunt in Fürfurth an. (mehr …)

Endlich geht es wieder los – Grundschule, Förderverein und TTC Offheim setzen Zusammenarbeit fort

Nach langer Corona-Pause geht es endlich wieder mit der Tischtennis-AG in Offheim weiter. Ab dem 2. März findet jeden Mittwoch in Halle 2 unter dem Hallenbad von 14:30 Uhr – 16:00 Uhr eine Tischtennis-AG statt. Die AG steht unter der Leitung von Walter Laux und Amelie Kempa.

In dieser sportlichen Arbeitsgemeinschaft wird den Kindern die schnellste Rückschlag-Sportart der Welt näher gebracht. Der Spaß und die Freude an der Bewegung stehen besonders im Vordergrund . Nach jedem Halbjahr absolvieren die Teilnehmer ein TT-Sportabzeichen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Saisonabschluss beim TTC Oberbrechen – Jugend geht auf große Fahrt

Bei bestem Wetter ging es am Samstagvormittag für 19 Kinder und Jugendliche sowie vier Betreuer auf große Kanu-Tour von Fürfurt nach Runkel. Nach dem obligatorischen Gruppenbild (dort waren alle noch trocken) wurden nach kurzer Einweisung Schwimmwesten und Paddel für alle verteilt. Bereits an der ersten Schleuse in Fürfurt konnte das fahrerische Können der Gruppe getestet werden. Schließlich ist es nicht ohne, in eine enge Schleuse zu navigieren. Nach einem etwas längeren Aufenthalt einer Gruppe (sie wollte unbedingt testen, wie kalt das Wasser ist) ging es weiter über Aumenau und Villmar zur nächsten Schleuse. Dort fanden alle wieder zusammen und genossen, das letzte Stück bis Runkel gemeinsam zu fahren. Anschließend gab es noch ein wohlverdientes Eis für alle.

NachwuchsCup des SV Olympia Eschelbach – kurzfristige Teilnahme möglich

Die Tischtennisabteilung des SV Olympia Eschelbach bietet am Samstag, dem 2.7.2022, in der Sporthalle der Joseph-Kehrein-Schule in Montabaur eine Veranstaltung aus der Turnierserie NachwuchsCup an. Gedacht ist diese Serie als Einstieg in den Wettkampf- und Mannschaftssport für Beginner mit einem Geburtsdatum 2010 und jünger und einem QTTR-wert von maximal 900.

Eine Spielberechtigung wird benötigt.

Bei dem Turnier handelt es sich um einen Wettkampf von Zweiermannschaften mit je zwei Einzelspielen und einem Doppel (CorbillonCupSystem). Jede Mannschaft absolviert 3 Spiele, so dass der Zeitrahmen überschaubar bleibt.

Gestartet wird um 15 Uhr (Hallenöffnung 14 Uhr), Ende wird voraussichtlich zwischen 18 und 19 Uhr sein. Ein kleines Rahmenprogramm und eine Siegerehrung zum Abschluss sind selbstverständlich. Der SV Olympia Eschelbach hofft auf eine gute Beteiligung und viel Spaß mit den Nachwuchscracks.

Weitere Informationen und die Online-Anmeldung sind auf der Webseite des Vereins zu finden: Webseite SV Olympia Eschelbach

Ansprechpartner ist Hans-Martin Scheugenpflug.

1. Runkler TT-Cup

Am 09. und 10.07.22 findet in der Runkler Stadthalle der 1. Runkler TT-Cup statt. Ausrichter ist der TSV 1959 Hofen Eschenau. Das besondere Highlight ist, dass Kinder & Jugendliche für ihre Turnierklasse KEIN Startgeld zahlen müssen. Unter: https://httv.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/tournamentCalendarDetail?tournament=484648&federation=HeTTV kommt ihr direkt zur Anmeldung. Es wäre klasse, wenn sich viele Spieler:innen anmelden und dafür sorgen, dass der Runkler TT-Cup ein fester Bestandteil im Turnierkalender wird.

Tischtennis-Sommerpokal 2022

Der TuS Elkerhausen gewinnt den Tischtennis-Sommerpokal
von Harald Höhnel

Die Finalisten im Tischtennis-Sommerpokal präsentieren die Pokale. v.l. der Sieger TuS Elkerhausen I mit Manuel Kapp, André Schmidt, Arno Matzner, Daniel Zuber, Jörg Paul (Abteilungsleiter SV RW Edelsberg) und der Vizepokalsieger TTC Hausen mit Jörg Campana, Holger Lüdicke, Jens Campana, Olaf Franz.
Foto: Harald Höhnel

Weinbach-Edelsberg. Der Tischtennis-Sommerpokalsieger 2022 heißt TuS
Elkerhausen I. Der ungeschlagene Meister der Bezirksklasse und Aufsteiger in
die Bezirksliga schlug in einem spannenden Finale im Dorfgemeinschaftshaus
Edelsberg vor einer stattlichen Kulisse den zukünftigen Ligakonkurrenten TTC
Hausen II mit 6:2. Elkerhausen bot mit Daniel Zuber, Arno Matzner, Manuel
Kapp und André Schmidt die Bestbesetzung in diesem Endspiel auf. Beim TTC
Hausen II fehlte aus der Vorrundenmannschaft der Topspieler Stefan
Wurzenberger. Also mussten Holger Lüdicke, Olaf Franz, Jörg und Jens
Campana ran.
Der Grundstein für den Elkerhäuser Sieg wurde bereits in den Doppeln gelegt,
die beide an Elkerhausen gingen. Zunächst setzten sich Daniel Zuber und
Manuel Kapp nach einem 0:1-Satzrückstand gegen Holger Lüdicke und Olaf
Franz noch souverän mit 11:3, 13:11 und 11:5 durch. Im einzigen Fünf-Satz-
Match des Abends lagen Arno Matzner und André Schmidt gegen Jörg und Jens
Campana mit 1:2 zurück. Das 11:9 im Vierten bedeutete den Satzausgleich. Der
Entscheidungssatz ging mit 11:6 an die Elkerhäuser Paarung. Somit stand es
schon 2:0 für den späteren Sieger. (mehr …)

Deutsche Pokalmeisterschaften

TTC Elz sensationeller Deutscher Pokal-Vizemeister

vor dem Finale gegen Oldenburg (links); das Elzer Team (rechts) mit v.l. Marvin Jeuck, Jannis Seyffert, Thomas Knossalla und Yannick Schneider

Ein kräftezehrendes Turnier ging in Hamm/Westfalen von Donnerstag bis Sonntag bei den Deutschen Tischtennis-Pokalmeisterschaften über die Bühne. Das galt besonders für Oberliga-Aufsteiger und Hessenpokalsieger TTC Elz im Wettbewerb A. Qualifiziert waren die 20 Verbandspokalsieger, und die mitgereisten Fans vor Ort waren nicht nur von der Atmosphäre vor Ort begeistert und verspürten bei der Finalvorstellung „Gänsehaut pur“, sondern auch von den Leistungen und dem Kampf ihres Teams. Erst im Finale wurde der Siegeszug vom Oldenburger TB beendet.

Das Frauenteam des TTC Offheim (Bezirksoberliga – B) konnte das Handikap, ohne Spitzenspielerin Amelie Kempa antreten zu müssen, nicht ausgleichen. Mit dem unglücklichen 3:4-Start gegen ASV Berlin wurde der Druck in der Vorrundengruppe immens groß. Nach Siegen von Celine Wilfer, Charlotte Fischer und Sabrina Rücker musste Celine Wilfer im abschließenden Spiel ihrer Gegnerin mit 12:14 im Entscheidungssatz den Sieg überlassen. Zwar konnten die Offheimerinnen mit einem 4:3-Sieg gegen Königs Wusterhausen (Brandenburg), den Sabrina Rücker (2), Charlotte Fischer und Celine Wilfer herausholten, ihre Chance auf die Endrunde wahren. Doch dann bedeutete das 1:4 gegen die TSG Thannhausen das Aus. Nach Charlotte Fischers knappem Auftaktsieg punktete nur noch der Gegner aus Schwaben. In der abschließenden Partie gegen den TTC Mühringen (Baden-Württemberg) sorgte ebenfalls Charlotte Fischer bei der 1:4-Niederlage für den Ehrenpunkt.

(mehr …)

Tischtennis-Meister wurden in Staffel geehrt

Abwärtstrend beim Tischtennisnachwuchs gestoppt

von Harald Höhnel

Kreisjugendwartin Malika Höhn und Kreiswart Thomas Meilinger übergaben die Schecks an die Sieger der Hauptrangliste des Jugendfördermodells: hinten v.l. links: Malika Höhn, Jannis Seyffert (TTC Elz), Sebastian Bausch (TTF Oberzeuzheim), Thomas Meilinger – vorne v.l. Johannes Höhler (TTC Oberbrechen), Hanna Faßbender (TTC Staffel), Kira Meilinger (TTC Niederzeuzheim).
Foto: Harald Höhnel

Limburg-Staffel. Bei der Jugendleiterpflichtsitzung des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg, die vom TTC Staffel ausgerichtet wurde, konnte Kreisjugendwartin Malika Höhn bis auf den TuS Wirbelau und den TV Münster alle Meistermannschaften begrüßen und zusammen mit Kreisschülerwart Konrad Grasse die Urkunden und Medaillen für die Saison 2021/2022 überreichen. Neben den Ehrungen stand vor allem die Klasseneinteilung für die neue Runde auf der Tagesordnung. Und da hatte Malika Höhn Positives zu berichten. Nach dem stetigen Rückgang der Nachwuchsmannschaften seit der Saison 2016/2017 ist bei den Meldungen für die neue Saison 2022/2023 ein kleiner Anstieg zu verzeichnen. Am Ende der Saison 2021/2022 gab es im Tischtenniskreis Limburg-Weilburg noch 59 Mannschaften. Für die Runde ab September haben nun 69 Mannschaften gemeldet. Dieser Zuwachs ist erfreulich, aber stimmt trotzdem nachdenklich, denn in der Saison 2015/2016 gab es im Kreis schonmal 107 Nachwuchsteams und von den 63 Vereinen im Tischtenniskreis machen in der kommenden Saison nur 30 Vereine Nachwuchsarbeit.

Keine Probleme gab es bei der Klasseneinteilung. 66 Teams starten in 8 kreisgebundenen Klassen. Dies sind zwei Klassen mehr als in der Vorsaison. Mit 3 Mannschaften ist der Kreis Limburg-Weilburg auf Bezirksebene vertreten. So starten der TTC Oberbrechen in der Bezirksliga Jungen 19, der TTC Elz und die Tischtennisfreunde Oberzeuzheim in der Bezirksoberliga Jungen 15. Folgende Spielleiter stehen zur Verfügung: Jungen 19 Kreisliga: Dennis Königstein (TTC Oberbrechen); Jungen 19-Kreisklasse Nord und Süd, Jungen 15 Kreisliga: Ralph Blattmann (DJK SG  Lahr); Jungen 15-Kreisklasse: Johannes Höhler (TTC Oberbrechen), Jungen 13-Kreisliga: André Ortseifen (TTC Offheim); Jungen 13-Kreisklasse: Andreas Czech (VfR 07 Limburg); Jungen 11-Kreisliga: Carmen Weis (SV RW Hadamar). (mehr …)