Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Nachwuchs-Spiel der Woche

Überraschung in Bad Camberg – Lindenholzhausen punktet beim Tabellenführer

Sowohl Lindenholzhausen als auch Bad Camberg traten in Bestbesetzung an.

Im Nachwuchs-Spiel der Woche in der Schüler B Kreisliga begrüßte der Gastgeber TTC Bad Camberg den Gast aus Lindenholzhausen. Die Camberger B-Schüler standen vor der Partie verlustpunktfrei an der Tabellenspitze, während die Gäste Platz 6 belegten. Auf dem Papier also eine klare Angelegenheit. Das dachte auch der Trainer der Kurstädter, Nagim Eichhorn. Der C-Lizenz-Trainer und stellvertretende Kreisschulsportbeauftragte trainiert und betreut nicht nur die drei Camberger Schülermannschaften, sondern leitet auch mehrere Tischtennis-AGs an verschiedenen Schulen im Tischtenniskreis Limburg-Weilburg. (mehr …)

Nachwuchs-Spiel der Woche

„Vorne mitspielen, das würde die Jungs richtig stolz machen“ – Weilmünster festigt Platz 1 in der Schüler B Kreisklasse Süd

Timo Kratzheller gewann beide Einzel souverän.

Im zweiten Nachwuchs-Spiel der Woche trat der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen beim TuS Weilmünster an. Durch den 8:2 Heimsieg stehen die Weilmünsterer Jungs verlustpunktfrei an der Spitze. Der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen folgt mit ausgeglichenem Punktekonto auf Platz 3.

 

(mehr …)

Saisonvorbereitung auf höchstem Niveau

Lahrer Tischtennisnachwuchs beendet dreitägiges Trainingslager

6 Nachwuchs-Talente nahmen am Trainingslager teil.

In den Herbstferien traf sich die Leistungsgruppe der DJK Lahr vom 13. bis 15. Oktober 2017 in der Sporthalle in Waldernbach,  um sich gemeinsam auf die kommenden Wettkämpfe und Punktspiele vorzubereiten. Insgesamt nahmen sechs Kinder teil: Amelie, Carolin, Luca, Anabel, Basima und Charlotte.

(mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

TuS Elkerhausen rettet sich nach klarer Führung mit 9:7 ins Ziel

Frank Knörr (li) – Arno Matzner
– TuS 1911 Elkerhausen

Limburg-Weilburg. Ein ungutes Gefühl hatte Manuel Kapp, Tischtennis-Abteilungsleiter des TuS Elkerhausen, vor unserem „Spiel der Woche“ in der Bezirksklasse 1. Zum einen kam mit dem TTC Oberbrechen II „ein Gegner, der uns überhaupt nicht liegt, gegen den wir in der letzten Saison beide Spiele verloren haben. Natürlich versuchen wir, es dieses Mal besser zu machen.“ Zum anderen war es ihm schnell klar, dass nach dem Weggang der Nr. 1 – Daniel Zuber wechselte zum SV Edelsberg – der Kampf gegen den Abstieg im Mittelpunkt der aktuellen Runde stehen würde, zumal er die Klasse als insgesamt sehr ausgeglichen ansieht.

Ein ähnliches Ziel verfolgt der TTC Oberbrechen II, wie es Mannschaftsführer Jürgen Scherer formuliert, dem nach zwei klaren Auftaktniederlagen zuletzt der erste Sieg beim 9:7 gegen den Tabellennachbarn TTC Eisenbach II gelang. Nach zwei knapp verlorenen 7:9-Partien „hat uns dieses Wochenende leider dem Ziel Klassenerhalt nicht näher gebracht“, war sein ernüchterndes Fazit. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen rettet nach 7:1-Führung gerade noch das 8:8 – Doppelstärke der Gastgeber der Schlüssel zum Teilerfolg

Andreas Zimmermann – VfR 07 Limburg

Limburg-Weilburg. Wie stets in den vergangenen Jahren zählt auch in der aktuellen Tischtennis-Saison der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen in der Bezirksklasse 2 zu den Spitzenteams. An Rückschläge im Verlauf der Spielzeiten hat man sich gewöhnt, und diesmal kam die erste Schlappe schon frühzeitig mit dem 2:9 beim TTC Elz III. Nun hatte man aber schnell Gelegenheit zur Rehabilitation, denn mit dem VfR 07 Limburg tauchte ebenfalls ein Titelaspirant auf.

„Nach der Niederlage in Elz wollen wir natürlich Schadensbegrenzung und gegen Limburg gewinnen. Leider wissen wir aber, dass dies sehr schwer wird, da wir die letzten Jahre immer schlecht gegen die Jungs ausgesehen haben“, war die Vorabeinschätzung von Kapitän Benjamin Lemper. Nun, komplett vermasselt hat man den Rundenstart nicht, aber man wird in Folge einer 7:1-Führung dem verpassten Sieg nach dem 8:8-Endergebnis schon etwas nachtrauern. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Aufsteiger SV RW Edelsberg hadert nach 7:9 mit den verpassten Matchbällen

Roland Weinbrenner – TuS Weilmünster

Limburg-Weilburg. Dass das Oberlahnderby zwischen Aufsteiger SV RW Edelsberg und dem TuS Weilmünster „ein Spiel auf Augenhöhe“ in der Tischtennis-Bezirksliga Nord 1 werden würde, ahnten alle Beteiligten. Die Gastgeber wollten nach dem Remis vom Saisonstart nun gerne im Kampf um den Klassenerhalt erneut punkten, die Gäste waren von den Ergebnissen des Gegners her gewarnt und unterschätzten laut Roland Weinbrenner auch dessen Heimvorteil nicht.

Nach der 7:9-Niederlage konnte Edelsbergs Mannschaftsführer Jürgen Grün konstatieren, dass man zwar erneut gut mitgehalten hatte, am Ende aber mit leeren Händen dastand. „Vielleicht war entscheidend, dass Marcel Brunzendorf gegen Markus Theimer zwei Matchbälle nicht nutzen konnte. Das hätte die 6:3-Führung bedeutet.“ Klar ist ihm auch geworden, dass sein Spitzenpaarkreuz eine schwere Saison haben dürfte. „Spiele müssen hinten heraus gewonnen werden.“  Das gelang diesmal nicht. Trotzdem konnte er die erneut guten Doppelleistungen zu Beginn – wie bei bisher allen Partien – herausstellen, „doch leider resultierte daraus erst ein Punktgewinn.“ (mehr …)

Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme