Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

ABSAGE: Nachwuchs-Sommerpokal am kommenden Samstag, den 28.05.2016, in Bad Camberg

Aufgrund der geringen Anzahl an Meldungen muss der Sommerpokal leider abgesagt/verschoben werden.

Auf zum Nachwuchs-Sommerpokal nach Bad Camberg! – Anmeldung bis Freitag, den 27.05.2015 

Sommerpokal

Nachfolgend erhaltet ihr die Einladung und das Anmeldeformular für die diesjährige Sommerpokalrunde. Die Veranstaltung wird vom TTC Bad Camberg in der neuen Sporthalle (hinter Großsporthalle Pommernstr.) an 14 Tischen ausgerichtet. Es gibt für ALLE Teilnehmer Urkunden! Gerade in Anbetracht der langen Zeit bis zum Beginn der Sommerferien bietet der Sommerpokal noch mal eine schöne Möglichkeit, unter Wettkampfbedingungen (mit Vorgabe, daher nicht TTR-relevant) zu spielen.  Jeder teilnehmende Verein sammelt wertvolle Punkte für das Jugendfördermodell. Wir würden uns über viele Teilnehmer sehr freuen.

(mehr …)

Vereins-, Termin- und Mannschaftsmeldungen für die Saison 2016/17

Vom 25. Mai bis 10. Juni Vereinsmeldung (Meldung der Mannschaften),
vom 20. Juni bis 01. Juli Terminmeldung in click-tt zu erfassen

N3D little human character pointing at an info icon.achdem die Rückrunde am vergangenen Wochenende mit dem SPORT POINT TOP 16 zu Ende gegangen ist, laufen die Vorbereitungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren. In den nächsten Tagen, steht die neue QTTR-Liste (Stichtag 11.05.2016) zur Verfügung und ab Mittwoch, den 25.05.2016, kann die Vereinsmeldung in click-tt erfasst werden. Wichtige Informationen hat Kreissportwart Thomas Neblung für alle Vereine zusammengestellt und allen Vereinsvorsitzenden bzw. Abteilungsleitern per Mail zur Verfügung gestellt. Mit der Veröffentlichung auf der Homepage machen wir die Informationen allen Tischtennis-Spielerinnen und -Spielern zugänglich. Über folgenden Link gelangt ihr direkt zum Schreiben: Vereins-, Termin und Mannschaftsmeldungen für 2016-17

Einladung zum TT-Kreistag am 24.06.2016 in Waldbrunn-Lahr

Tischtennis-Kreistag am Freitag, den 24.06.2016, ab 20.00h in Waldbrunn-Lahr

3D_News_2Hiermit lade ich die TT-Vereine und den erweiterten Kreisvorstand des Kreises Limburg-Weilburg sowie unsere Gäste zu unserem ordentlichen Kreistag ganz herzlich nach Waldbrunn-Lahr ein. 

Anträge für den Kreistag sind bitte bis zum 26. Mai 2016 per e-mail oder postalisch an mich zu richten. Auf dem Kreistag selbst können keine Anträge behandelt werden, die nicht fristgerecht eingereicht wurden. Bitte beachtet ferner die Bevollmächtigung eines Vertreters, sofern ihr nicht selbst anwesend sein könnt. Ein Vollmachtsformular findet ihr in der Einladung. Bitte teilt mir möglichst schon vor dem Kreistag eure Wünsche zur Übernahme von Veranstaltungen mit, die auf dem Kreistag vergeben werden. 
Gerne könnt ihr auch weitere Vereinsmitglieder zur Veranstaltung mitbringen, es gibt einige Neuerungen auf Kreis-, wie auf Bezirks- und Verbandsebene zu berichten. Ich freue mich, euch in Lahr begrüßen zu dürfen. Weitere Details entnehmt bitte der Einladung: Einladung Kreistag 2016
Sportliche Grüße
Thomas Meilinger
TT-Kreiswart Limburg-Weilburg

Jan Burghardt vom VfR 07 Limburg gewinnt Verbandsentscheid der Minimeisterschaften und qualifiziert sich für das Bundesfinale

Phänomenal !! Sensationell !! Einmalig !!

2016_Verband_Mini_Jan_Burghardt_001Nach dem Sieg beim Kreisentscheid und dem dritten Platz beim Bezirksentscheid der Minimeisterschaften nun der absolute Höhepunkt.

Beim Verbandsentscheid (Hessen) der Tischtennis-Minis gewann Jan Burghardt den Titel in der Altersklasse der 9-10-Jährigen und hat sich damit für den Bundesentscheid 2016 vom 10.06.-12.06.2016 in Rosenheim qualifiziert. Dies ist der größte sportliche Erfolg den die Tischtennisabteilung in fast 30 Jahren im Jugendbereich erzielt hat. (mehr …)

KLZ: Absage Juni-Lehrgang

Kreiskader-Lehrgang des KLZs fällt am 24./25.06.2016 aus 

Der geplante Juni-Lehrgang, welcher am 24./25.06.2016 stattfinden sollte, muss leider aufgrund von beruflichen Überschneidungen seitens der Trainer ausfallen.

Wir wünschen allen Mitgliedern eine schöne, erholsame Sommerzeit!

Euer Orga-Team

Sensation in Dinklage

Erste Herrenmannschaft des TTC Hausen 1975 e.V. werden Deutscher Vize-Pokalsieger in Dinklage

sensation_in_dinklage_1Waldbrunn-Hausen. Es war DIE Sensation der Deutschen Pokalmeisterschaften in Dinklage, als die erste Herrenmannschaft des TTC Hausen 1975 e.V. in das Finale eingezogen war. Kaum einer hätte es für möglich gehalten. Auch wenn das Team rund um Tobias Wagner, Christian Wagner und Kolawole Oladapo knapp den Sieg verpassten, so hat die sympathische Mannschaft aus dem Westerwald doch eines definitiv erreicht: Sie hat Geschichte geschrieben.

sensation_in_dinklage_3113 Mannschaften mit über 500 Spielern waren vom 5. bis 8. Mai 2016 nach Dinklage gereist, um an den Deutschen Pokalmeisterschaften teilzunehmen. Darunter auch die Bezirksoberliga-Mannschaft aus dem Westerwald. Rund 30 treue Fans sind mit der Mannschaft in den 12.000 Einwohner zählenden Ort im Landkreis Vechta in Niedersachsen gereist, um ihr Team lautstark anzufeuern. Dieser Einsatz hinterließ einen bleibenden Eindruck: Die Hauser galten als beste Fantruppe des Wettbewerbs.

(mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Absteiger fordert Meister: Blessenbach wehrt sich mit 5:9 gegen Offheim III beachtlich

Patrick Hörl - SG Blessenbach

Patrick Hörl – SG Blessenbach

Limburg-Weilburg. Am letzten Spieltag trafen in der Tischtennis-Bezirksklasse 2 die so gut wie als Absteiger feststehende SG Blessenbach und Meister TTC Offheim III aufeinander. Nur mit einem sensationellen Punktgewinn hätten die Gastgeber noch dem direkten Abstieg entrinnen können.

Und sie arbeiteten mit aller Macht daran. War man nach einer enttäuschenden Saison erst in den letzten Wochen zu einer guten Form aufgelaufen, hatte Siege gegen Dietkirchen (9:6), in Lindenholzhausen (9:4) und gegen Löhnberg II (9:3) eingefahren, so schien der Endspurt zu spät zu kommen, was sich dann auch bestätigte. Umso erstaunlicher war der Auftritt gegen den Titelträger, und das nach 0:3-Doppelrückstand. Das vordere Paarkreuz mit Frank Zirnzak (2) und Patrick Hörl (2) brillierte, und als Ingo Hartmann sogar den 5. Gegenpunkt erspielte, schien ein Remis möglich. Doch drei vermeidbare Fünfsatzniederlagen von Hörl/Legner, Daniel Legner und Manfred Mehl verhinderten die Sensation, sodass am Ende der Favorit mit 9:5 die Nase vorn hatte und den endgültigen Abstieg der SG besiegelte.  (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Linter II zittert sich zur Meisterschaft

Sohn Nico (li) und Vater Johann Lawatsch holten gemeinsam vier von sechs Punkten für den TuS Ahausen, konnten aber die Niederlage gegen Meister Linter II nicht verhindern.

Sohn Nico (li) und Vater Johann Lawatsch holten gemeinsam vier von sechs Punkten für den TuS Ahausen, konnten aber die Niederlage gegen Meister Linter II nicht verhindern.

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 2. Kreisklasse Gruppe 2 sicherte sich der TuS Linter II durch ein 9:6 gegen den TuS Ahausen die Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Doch das Spiel blieb bis zum Schluss spannend, denn Ahausen versuchte mit allen Mitteln, den Titelgewinn von Linter II zu verhindern. Vor dem Spiel hoffte man auf Ahäuser Seite zwar auf eine kleine Überraschung, doch das Fehlen von Michael Schröder und Holger Grün dämpfte die Erwartungen deutlich. Der Tabellenführer aus Linter trat bis auf Klaus Schneider, der aber bisher in der Rückrunde nur zweimal zum Einsatz kam, in Bestbesetzung an. Doch auch Linter war vor dem Match skeptisch, denn einen Tag vorher hatte die erste Mannschaft des TuS Linter in der 1. Kreisklasse Gruppe 1 durch eine unerwartete 4:9-Niederlage gegen Hausen IV die Vizemeisterschaft verspielt. Doch schon nach den Doppeln war der Favorit auf der Siegerstrasse. Zwar konnten Johann und Nico Lawatsch gegen Dominik Dahlmann und Patrick Brandt Ahausen in Führung bringen, doch die klaren Niederlagen von Ralf Engelmann/Michael Schmidt gegen Hermann-Paul Lang/Rüdiger Kowalski und von Fabienne Michel/Gerhard Keil gegen Gerd Rump/Holger Meffert drehten das Spiel zum 2:1 für Linter. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Weinbach verpasst die Vorentscheidung

Lorenz Weber (li) und Peter Wagner steuerten insgesamt vier Punkte zum Hausener 9:5-Sieg in Weinbach bei.

Lorenz Weber (li) und Peter Wagner steuerten insgesamt vier Punkte zum Hausener 9:5-Sieg in Weinbach bei.

(hl). Durch eine 5:9-Heimniederlage im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 3 gegen den TTC Hausen III verpasste der TuS Weinbach den vorzeitigen Titelgewinn. Nach der Niederlage sind beide Mannschaften punktgleich. Weinbach bleibt aufgrund des besseren Spielverhältnisses an der Tabellenspitze und kann mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Runkel II die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden von Weinbach wäre der TTC Hausen III mit einem Heimsieg gegen Laimbach Meister. Weinbach trat bei diesem Topspiel ohne Roger Schmidt und Thomas Kurz an. Hausen musste auf Stefan Weber verzichten.
Nach den Doppeln hatte der Gast eine 2:1-Führung herausgespielt, die Weinbach jedoch nach den ersten vier Einzeln zu einer 4:3-Führung drehen konnte. Nach einer tollen Aufholjagd (4:10-Rückstand) im ersten Satz krönten Matthias Hardt und Jörg Gloger ihre Leistung mit einem 3:0 gegen Friedrich-Wilhelm Meudt und Markus Kornet. Dagegen konnten Jens Lewalter und Martin Habich gegen Peter Wagner/Lorenz Weber und Günther Stahl/Andreas Rautenbereg gegen André Mallabré/Christian Seel jeweils nur einen Satz gewinnen. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Nach 8:8 zwischen Dorndorf II und Limburg 19 droht einigen Teams die Relegation

Alexander Weber - VfR 1919 Limburg

Alexander Weber – VfR 1919 Limburg

Limburg-Weilburg. Hochspannung herrscht seit einigen Wochen in der Tischtennis-Bezirksklasse 1, wenn es um den Kampf gegen die Abstiegsrelegation geht. Und auch nach dem 8:8 in unserem „Spiel der Woche“ zwischen dem FC Dorndorf II und Limburg 19 ist die Lage für immer noch drei Teams äußerst unsicher.

Für den FC Dorndorf II hatte sich die Lage als Aufsteiger nach verheißungsvollen acht Punkten in der Vorrunde dann in der Rückserie durch acht Niederlagen in Folge dramatisch verschlechtert. „Lange Zeit schien der Klassenerhalt möglich, bis die Rückrunde für uns nicht wirklich gut verlief“, so Mannschaftsführer Michael Kühn, der aber, wie sein gesamtes Team, dieses Ziel weiter verfolgte und auf einen Sieg gegen Limburg 19 setzte, um den Relegationsplatz zu vermeiden. Daran dachte Limburgs Andreas Seif gar nicht, denn mit der lösbaren Aufgabe in Dorndorf und dem einkalkulierten Sieg gegen Schlusslicht Werschau zum Saisonende im Hinterkopf sah er für seine Mannschaft keine Gefahr. (mehr …)

Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme