Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Limburg-Weilburg kürt seine Nachwuchskreismeister

Erfreulicher Teilnehmerzuwachs bei den Schülern C

Strahlender Sonnenschein an beiden Wettkampftagen verhinderte, dass eine neue Rekordteilnehmerzahl bei den Kreismeisterschaften des Tischtennisnachwuchses am vergangenen Wochenende in der Emstalhalle in Oberbrechen erzielt werden konnte. Dennoch stellten sich insgesamt 175 Kinder dem Wettkampf und bestätigten somit weitestgehend die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr.

38 C Schüler spielten in Oberbrechen um den Titel

Besonders erfreulich war die Entwicklung der Teilnehmerzahl der Schüler C, die mit 38 Startern nicht nur einen absoluten Rekord ihrer Altersklasse bedeutet, sondern auch die umfangreiche und erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Vereine im Kreis sowie die gezielte Förderung durch Schulsportinitiativen widerspiegelt. Nach spannenden und hochklassigen Wettkämpfen kommen vier neue Titelträger im Einzel von den TTF Oberzeuzheim sowie jeweils ein neuer Kreismeister vom TTC Staffel, dem TuS Aumenau, dem TTC Bad Camberg und der DJK SG Lahr.

(mehr …)

Alle TT-Termine der Saison 2016/17 auf einen Blick

Auch für die Saison 2016/17 alle TT-Termine auf einer Seite

Uhr und DatumAuch für die neue Saison wurden alle Tischtennis-Termine des Kreises Limburg-Weilburg (und darüber hinaus) auf einen Blick zusammengestellt.

Kreissportwart Thomas Neblung hat aus den diversen Quellen eine übersichtliche Aufstellung erstellt, die auf einer Seite sämtliche TT-Termine bis zum Ende der Saison aufzeigt. Noch steht nicht alles fest. Aber sobald sich Termine oder Veranstaltungsorte konkretisieren, wird die Übersicht aktualisiert.

Hier gelangt ihr zu der Übersicht: Termine 2016-2017

Spiel der Woche – Kreisebene

Der Titelkandidat war eine Nummer zu groß

Marc André Langer holte den Ehrenpunkt für den Aufsteiger Hirschhausen III

Marc André Langer holte den Ehrenpunkt für den Aufsteiger Hirschhausen III

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 2 trafen der Titelkandidat TuS Kirschhofen I und der Aufsteiger TSV Hirschhausen III im Oberlahnduell aufeinander. Und nach genau 90 Minuten war das Spiel zugunsten des Favoriten gelaufen. Kirschhofen besiegte den Underdog mit 9:1 und überließ dabei dem Gast ganze fünf Sätze. Dem Meisterschaftskandidaten gelang damit der dritte Sieg im dritten Spiel. Der Aufsteiger, der in der vergangenen Woche die DJK SG Lahr mit 9:4 besiegt hatte, musste nach dem 4:9 gegen Weinbach nun die zweite Niederlage gegen einen Titelfavoriten hinnehmen.
Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Schon in den Doppeln demonstrierte die Heimmannschaft wer Herr im Hause ist. Lediglich Oliver Pfeffer und Klaus Hess mussten gegen Christopher Haug und Marc André Langer einen Satz abgeben. Jeweils in drei Sätzen gewannen Andreas Richter und Armin Walter gegen Bruno Schmidt und Gerhard Seibel sowie Heike Sterkel und Uwe Schweitzer gegen Rüdiger Schmidt und Aljoscha Riedl. Und auch in den ersten vier Einzeln gab es für Hirschhausen nichts zu holen. Im vorderen Paarkreuz demonstrierten Andreas Richter und Oliver Pfeffer ihre Stärke und besiegten Gerhard Seibel bzw. Bruno Schmidt ungefährdet jeweils mit 3:0. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Nach 8:8-Remis konnte der „Doppel-Geburtstag“ gebührend gefeiert werden

Jens Campana - TTC Hausen

Jens Campana – TTC Hausen

Limburg-Weilburg. Das „Spiel der Woche“ in der Tischtennis-Bezirksklasse 2, gleichzeitig Spitzenspiel dieser Klasse, hielt das, was man sich versprochen hatte. Nach knapp vier Stunden trennten sich die Kontrahenten TTC Hausen II und SV RW Edelsberg mit einem gerechten 8:8-Unentschieden, sodass es auf der anschließenden Geburtstagsfeier für beide Gegner etwas zu feiern gab. Kurioserweise hatten sowohl Jens Campana als auch André Schmidt nach Mitternacht ihren 37. Geburtstag zu begehen, und die Stimmung war ähnlich fantastisch wie im Spiel vorher.

Christian Seel, Kapitän der Hausener Gastgeber sah im Vorfeld den Druck nicht auf seiner Mannschaft, sondern wollte eher „als Underdog dem Favoriten ein Bein stellen.“ Zusammen mit dem TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen hat er Edelsberg als die Meisterschaftsfavoriten auf seinem Plan. Auch sein Team war gut gestartet; Stärken sieht er in den Doppeln (6:0) und im mittleren Paarkreuz (7:1), vor allem, da man mit Helmuth Weber Verstärkung aus der Ersten bekommen habe. Tatsächlich trumpfte die Hausener Reserve in der Partie mit dem Gewinn aller Doppel mächtig auf. Doch das mittlere Paarkreuz konnte die Vorgabe nicht nutzen (1:3), wobei insgesamt nur vier Einzelsiege wenigstens noch zum Remis reichten. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Nachbarschaftsduell in der Verbandsliga: Überragender Kay Seyffert kann Elzer 7:9 nicht verhindern

Kay Seyffert - TTC Elz

Kay Seyffert – TTC Elz

Limburg-Weilburg. Eigentlich starteten zwei der heimischen Tischtennis-Verbandsligisten mit unterschiedlichen Ambitionen in die nun laufende Saison. Der TTC Elz II möchte nach dem Abstieg aus der Hessenliga laut Mannschaftsführer Kay Seyffert „im oberen Drittel mitspielen“. Nach dem missglückten Auftakt (6:9 beim TuS Kriftel II)wäre für ihn ein Unentschieden gegen den Nachbarn TTC GW Staffel II nun ein Erfolg gewesen.

Die Staffeler verfolgen ähnliche Ziele wie im Vorjahr, als sie sich noch knapp den Klassenerhalt nach schwacher Vorrunde sichern konnten. Nun war man zum Saisonstart beim 9:5-Sieg gegen Nordenstadt II erfolgreich gewesen, sodass Kapitän Michel Baritz mit seinem Team weiterhin „mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern so viele Spiele wie möglich“ zu gewinnen versucht und dabei auch den einen oder anderen Aufstiegskandidaten ärgern möchte. (mehr …)

Beim TTC Bad Camberg schnupperten die Atzelkids rein!

atzelkids_schnupperkurs_1Zum Ende der Sommerferien und zwischen den Spielzeiten hatte der TTC Bad Camberg 1987 e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Limburg e.V. ganz jungen Besuch.

Im Rahmen der Ferienbetreuung machten die Atzelkids aus Bad Camberg mit ihrer Leiterin Birgit Hofmann einen Schnupperkurs im Tischtennis. Der C-Lizenz-Trainer und Schülerwart des TTC Bad Camberg, Nagim Eichhorn, führte die 22 Mädchen und Jungen in zwei Gruppen in die Welt eine der schnellsten Rückschlagsportarten ein.

atzelkids_schnupperkurs_2Ob es um die richtige Schlägerhaltung, das Gefühl für den 40mm großen Ball oder das Balancieren auf dem Schläger damit ging, die Atzelkids lauschten fast andächtig seinen Ausführungen.

Zum Abschluss durften sie dann auch an den Tischen das Gelernte in die Praxis umsetzen. Die Begeisterung war sogar so groß, dass einzelne Teilnehmer bereits im Training des TTC erschienen.

Für weitere Interessenten hier die Training atzelkids_schnupperkurs_3szeiten des TTC: Montag von 16:30 – 18:00 Uhr und Donnerstag von 15:00 – 16:30 Uhr.

Mehr auf www.ttc-bad-camberg.de

TuS Aumenau führt erfolgreiche mini-Meisterschaften 2016/17 durch

Auch beim 6. Mal ebbt die Teilnehmerzahl nicht ab

ortsentscheid-aumenau-2

Der Spielbetrieb ist in vollem Gange

Am 10. September hat der TuS Aumenau zum sechsten Mal in Folge den Ortsentscheid der mini-Meisterschaften ausgerichtet. Insgesamt nahmen 17 Kinder mit viel Spaß und Erfolg in den Altersklassen 1 bis 3 der Jungen und Mädchen an dem Wettbewerb teil. Um allen Spielerinnen und Spielern Spielpraxis zu ermöglichen, wurden sie in Gruppen eingeteilt und traten dort gegeneinander an.

Ein Dankeschön des Veranstalters geht auch an die zahlreich erschienen Eltern und Geschwister sowie die aktiven Jugendspieler, die fleißig beim Zählen der vielen Spiele geholfen haben.

(mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Gut vorbereiteter TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen überrollt TuS Wirbelau (9:0)

Benjamin Lemper - TTC Dillhausen / BarigSelbenhausen

Benjamin Lemper – TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen

Limburg-Weilburg. Zum Start in die neue Tischtennis-Saison stand ein Oberlahnderby in der Bezirksklasse 2 auf dem Programm. Dabei zeigte in unserem „Spiel der Woche“ der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen als Favorit dem Gast vom TuS Wirbelau beim 9:0-Kantersieg klar seine Grenzen auf.

Benjamin Lemper, Kapitän der Spielgemeinschaft, sah sein Team im Vorfeld der neuen Spielzeit durch Neuzugang Martin Schick als verstärkt an. „Natürlich wollen wir wieder oben in der Tabelle mitspielen. Doch die Konkurrenz ist groß, und da die Klassen ja durchgemischt wurden, müssen wir uns auch auf neue Gegner einstellen.“ (mehr …)

Der TuS Ahausen feiert einen „süßen“ Saisonauftakt

So kann ein erstes Training auch aussehen!

Nachdem der Abschluss der letztjährigen Tischtennissaison des TuS 1910 Ahausen aus terminlichen Gründen abgesagt worden war, gestaltete sich der Trainingsauftakt in dieser Saison etwas anders. An diesem Tag endete das Training für den Nachwuchs früher als gewöhnlich, damit genug Zeit blieb, um sich an einer (und wer wollte auch an einer zweiten) Runde Eis zu beteiligen. Bei den hochsommerlichen Temperaturen war das eine doppelt angenehme Überraschung und eine gelungene Abwechslung zu den Runden, die die Kindern normalerweise durch die Halle oder während des Rundlaufs drehen.

Alle hatten großen Spaß, so dass die Saison nun kommen kann. Für die junge Truppe wird es schwierig, sich zu behaupten. An der Motivation sollte es nach solch einem Trainingsauftakt aber nicht mangeln!

ahausen-1

Das verdiente Eis zum Trainingsauftakt

ahsausen-2

FC Laimbach spielte diesjährigen Vereinsmeister aus

vereinsmeisterschaft_laimbach_2016_3

Gemütliches Zusammensein und Bäuchling-Essen nach den Vereinsmeisterschaften.

Am Samstag, den 09.07.2016 spielte die Tischtennisabteilung des FC Laimbach wieder Ihre Vereinsmeister für ein Jahr aus. Dabei traten insgesamt 9 Erwachsene aus der 1. und 2. Herrenmannschaft und 5 Kinder der Jugend – und Schülermannschaft an um sich tolle Duelle an den Tischen zu liefern.

Begonnen hat das ganze Turnier im Dorfgemeinschaftshaus in Laimbach für die Erwachsenen um 10:00 Uhr und für die Kinder um 12:00 Uhr und zog sich dann bis in den späten Nachmittag, bis alle Einzel und auch Doppel gespielt waren. Neben dem Turnier gab es für alle Spieler über den gesamten Tag ein kleines Buffet und genug zu trinken. Zum Abschluss des Tages gab es ein öffentliches Bäuchling-Essen bei gemütlichem beisammen sein, zu dem die Tischtennisabteilung des FC Laimbach auch jeden nicht – Tischtennisspieler einlud.

(mehr …)

Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme