Unser Dorf spielt Tischtennis in Niederzeuzheim ein voller Erfolg

17 Teams mit 34 Spielerinnen und Spielern im Alter von 8 bis 73 Jahren waren am Start

Endspiel im Mannschaftsduell zwischen den Teams „Flodders“ und „Netz und Weg“ – die Aktiven Heiko Schmid und Ralf Heistrüvers spielen mit Tabletts statt mit TT-Schlägern

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des TTC 1979 Niederzeuzheim e. V. fand am Samstag, den 9.11.2019 das Hobby-Tischtennisturnier „Unser Dorf spielt Tischtennis“ in der Mehrzweckhalle in Niederzeuzheim statt.

Von 11 bis 17 Uhr dauert das Turnier, das neben dem erwarteten Spaß am Spiel auch eine gehörige Portion Ehrgeiz mit sich brachte. Gespielt wurde im Familienduell und Mannschaftsduell mit je 2 Spielern und kreativen Mannschaftsnamen. Insgesamt waren 34 Spielerinnen und Spieler am Start, der älteste Spieler war 73, der jüngste Spieler gerade einmal 8 Jahre alt.

Damit auch „Amateure“ eine Chance haben gegen „Profis“ mussten die „Profis“ Ihre Spiele mit Handicaps (Badmintonschläger, Bratpfanne, Holzlatte u. v. m.) bestreiten.

Die beste Performance im Mannschaftsduell zeigten „Die Flodders“ mit Heiko und David Schmid, denn sie besiegten im Finale „Netz und Weg“ mit Ralf Heistrüvers und Timo Ries. Den 3. Platz belegten „Habel Power“ mit Thomas und Alexander Habel.

Platz 2 für Familie Misch mit Julia Schlösser und Udo Misch (Team „Das gemischte Doppel“), die sich nur im Finale dem Team 5.895m (Konstantin und Jürgen Müller) geschlagen geben mussten

Im Familienduell setze sich Team „5895m“ (eine Anspielung auf den unlängst gemeinsam bestiegenen Kilimandscharo) mit Jürgen und Konstantin Müller gegen „Das gemischte Doppel“ mit Julia Schlösser und Udo Misch durch. Den 3. Platz belegte die Cramer Crew mit Conni und Niklas Cramer

Es waren auch noch 2 Schätzfragen zu beantworten. Die Kids mussten die Anzahl von Bällen in einem Behälter schätzen. Hier war Jula Meilinger am nächsten dran, gefolgt von Alexander Kaiser und Rafael Schneider.

Die Erwachsenen hatten die Aufgabe, das Gewicht der Spieler der 1. Mannschaft zu schätzen. Hier siegte souverän Jannika Groh mit nur 2kg Abweichung vor Sven Glombitza und Udo Misch.

Da die 4. Ausgabe von „Unser Dorf spielt Tischtennis“ für die ganze Gemeinde wieder ein voller Erfolg war, hat der TTC 1979 Niederzeuzheim e. V. sich das Ziel gesetzt, die Veranstaltung in 2 Jahre erneut auszutragen und den ganzen Ort an diesem Tag zum sportlichen Beisammensein zu bewegen. 

Für die Ausrichtung des Turnieres erhält der TTC Niederzeuzheim wertvolle Punkte im Jugendfördermodell des Tischtennis-Kreises.

Liebe Tischtennisfreunde!

Die beiden ranghöchsten Tischtennisteams des Kreises Limburg-Weilburg, Damen I (3. Bundesliga) und Damen II (Regionalliga West) geben am Samstag, 09.11.2019 ihr Heimdebüt der Saison 2019/20.

Um 15:00 Uhr empfängt unsere neu aufgestellte junge 1. Damenmannschaft den Tabellennachbarn Hannover 96 im Bürgerhaus. Mit Katharina Michajlova, Malamatenia Papadimitriou (Europas Nr. 8 im Nachwuchsbereich), unserer Abwehrspezialistin Lisa-Maylin Stickel und Lena Bucht, die nach ihrem Schwedenaufenthalt wieder für den TTC an den Start geht, will die junge Truppe mit attraktivem Spiel gegen die Niedersachsen punkten.

Im zweiten Teil hat unsere 2. Damen um 19:30 Uhr den Topfavoriten der Regionalliga TTVg WRW Kleve zu Gast. Gespannt darf man sein, wie Europas hoffnungsvollstes Nachwuchstalent, die erst 9 jährige Josephina Neumann bei den Erwachsenen schon mithalten kann. Zusammen mit ihrer Mutter Cornelia Neumann-Reckziegel, Tingzhuo Li und Sirui Shen wollen sie den favorisierten Gästen vom Niederrhein Paroli bieten.

Wir hoffen auf viele Zuschauer, eine tolle Atmosphäre und packende Spiele. Das Engagement, in den Spitzensport mit jungen Talenten und das Bemühen des Vereins hochklassigen Sport in der heimischen Region anzubieten, sollte unterstützt werden und ist einen Besuch immer wert.

Lasst euch diesen Tischtennisleckerbissen nicht entgehen!

Spiel der Woche – Kreisebene

Aufsteiger Hirschhausen IV gewinnt Derby

Heinz-Werner Hermann – TSV Hirschhausen

Weilburg-Drommershausen (hnl). Mit einer faustdicken Überraschung endete das erste „Spiel der Woche“ in der neuen Tischtennis-Saison. In der 2. Kreisklasse Gruppe 2 gewann der Aufsteiger TSV Hirschhausen IV das Nachbarschaftsderby beim STV Drommershausen II mit 9:7 und verpasste damit dem Gegner, der zu den Titelkandidaten gehört, gleich einen herben Dämpfer.
In der Turnhalle in Drommershausen entwickelte sich von Beginn an ein Match auf Messers Schneide, dass an Spannung kaum zu überbieten war, denn 9 der 16 Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Bis auf die neue Nummer 1 Peter Keller waren bei Drommershausen alle Mann an Bord. Auch bei Hirschhausen fehlte mit Rüdiger Schmidt die Nummer Eins. Das Spiel begann optimal für die Heimmannschaft, denn Horst Mayr und Roland Würz starteten mit einem glatten 3:0 gegen Jannick Velten/Heinz-Werner Hermann in die Saison. Als dann anschließend Horst Wächterswächter/Martin Barth nach 1:2-Satzrückstand gegen Tom Leon Langer/Klaus David das Spiel noch drehen konnten, stand es 2:0 für Drommershausen. Endgültig auf der Siegerstraße schien das heimische Sextett zu sein, als Johannes Ludwig/Hans-Peter Schick ebenfalls nach einem 1:2 gegen Sascha Huttel/Sascha Hess die Sätze Vier und Fünf mit 11:7 für sich entschieden und damit den Hausherren mit 3:0 in Führung brachten. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

SV RW Edelsberg wehrt Angriff von Aufsteiger TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen II mit 9:6 ab

Dirk Jung – TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen

Limburg-Weilburg. Zwei Teams aus einem Verein in einer Liga – das hat es in der Vergangenheit selten gegeben. Nun schaffte der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen II den Sprung in die Tischtennis-Bezirksliga Nord, wo seine Erste schon einige Jahre erfolgreich spielte. Und dass man dort mithalten kann und will, zeigte die erste Begegnung, auch wenn man sich am Ende dem SV RW Edelsberg knapp mit 6:9 geschlagen geben musste.

Dirk Jung rückte für den Urlauber Hans-Jörg Moczygemba ins Team und gab die Parole aus: „Aufstieg am grünen Tisch, und nun versuchen drin zu bleiben.“ Es sei natürlich allen klar, dass dies „eine haarige Sache“ werden würde. Und dass zum Saisonstart ausgerechnet der nette Nachbar aus Edelsberg komme, mit dem man ein stark freundschaftliches Verhältnis pflege, machte es gleich doppelt schwer.  (mehr …)

Tischtenniskreis trauert um Frank Mihm

Mit Frank Mihm (57) verliert der Tischtenniskreis einen fairen Sportsmann und engagierten Funktionär, der am vergangenen Wochenende den Kampf gegen seine schwere Krankheit verlor. Groß geworden im TuS Linter, dem er lange als Abteilungsleiter vorstand, wechselte er vor ein paar Jahren zum TV Runkel und stand seinen Mann in verschiedenen bezirksgebundenen Klassen, ehe ihn die Krankheit kürzer treten ließ. Im Kreis war er seit 1998 als Spielleiter ebenso zuverlässig wie auch seit rund 15 Jahren im Bezirk und wird eine große Lücke hinterlassen. Bestattet wird Frank Mihm im engsten Familienkreis. uh

Kreiseinzelmeisterschaften Nachwuchs Limburg-Weilburg

Favoritensiege in Limburg – die neuen Kreiseinzelmeister kommen aus Oberzeuzheim, Staffel, Offheim und Elz

Die Jungen und Mädchen bis 11 Jahre hatten sichtlich Spaß am Turnier.

Limburg. Große Überraschungen blieben bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften des Nachwuchses in der Limburger Leo-Sternberg-Schule aus. Gleich dreimal setzte sich am Ende der Nachwuchs der TTF Oberzeuzheim durch, während der TTC Staffel sowie der TTC Offheim jeweils zweimal und der TTC Elz einmal erfolgreich waren. Mit insgesamt 147 teilnehmenden Jungen und Mädchen in den acht Einzelkonkurrenzen zeigten sich sowohl die beiden ausrichtenden Vereine, VfR 07 Limburg und VfR 19 Limburg, als auch der Kreisjugendausschuss zufrieden, denn erstmals seit drei Jahren konnte wieder eine wachsende Beteiligung am traditionell ersten Kreisturnier der Saison verzeichnet werden.

Nach spannenden zwei Wettkampftagen krönten sich bei den Mädchen in der Altersklasse bis 11 Jahre Mirav Alrasol (TTC Offheim), 13 Jahre Varshanaa Surendran (TTC Staffel), 15 Jahre Sophie Krießbach (TTF Oberzeuzheim) und 18 Jahre Amelie Kempa (TTC Offheim) zu den neuen Kreiseinzelmeisterinnen. Die neuen Titelträger der Jungen heißen in der Altersklasse bis 11 Jahre Max Lante (TTC Elz), 13 Jahre Pepe Meteling (TTF Oberzeuzheim), 15 Jahre Nils Stahl (TTF Oberzeuzheim) und 18 Jahre Jannis Reinhardt (TTC Staffel).

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizierten sich zudem für die Bezirkseinzelmeisterschaften am 02. und 03. November 2019, die vom TTC Ehringshausen (Lahn-Dill-Kreis) ausgerichtet werden.

Die vollständigen Ergebnisse sind unter folgendem Link zu finden:

Vollständige Ergebnisse in MKTT-Online (mehr …)

Protokoll vom TT-Kreistag 2019 in Blessenbach

Protokoll vom TT-Kreistag am 19.06.2019 in Blessenbach

Stift

Hier findet ihr das Protokoll vom diesjährigen TT-Kreistag in Weinbach-Blessenbach.

Protokoll: Protokoll des Kreistages 2019

Danke auch an den Protokollführer Thomas Neblung für die Erstellung des Protokolls (schon im Juni 2019). Einwendungen dagegen sind gemäß GWVO (Geschäfts-, Wahl- und Versammlungsordnung) Ziffer 7.2 innerhalb von 4 Wochen schriftlich an mich zu richten.

Euer Kreiswart Thomas Meilinger

mini-Meisterschaften des TTC Eisenbach mit 100 Teilnehmern

Erneut hat der TTC Eisenbach die mini-Meisterschaften gemeinsam mit der Mittelpunktschule Selters (MPS) durchgeführt und freut sich über 100 Teilnehmer aus den Jahrgängen 2007 – 2012. An dieser Stelle bedankt sich der TTC bei den Verantwortlichen der MPS sowie bei den vielen helfenden Mitgliedern, ohne die diese gemeinsame Aktion nicht möglich gewesen wäre.

Am 17., 18. und 19. September 2019 wurde den Kindern der Klassenstufen 3 bis 5 eine besondere Sportstunde ermöglicht: Vorrunden-Tischtennis-Turniere für die mini-Meisterschaften-Endrunde am folgenden Samstag. Gespielt wurde dabei innerhalb der verschiedenen Jahrgangsstufen, wobei jedes Kind mindestens drei Spiele zu bestreiten hatte. An acht Tischen gab es viele interessante und spannende Rallyes zu beobachten. Die jeweils vier bestplatzierten Jungs und Mädchen pro Klasse erhielten eine Einladung zum End-Turnier. (mehr …)

Tischtennis-Lehrgang für Anfänger in Weilmünster

Die Ballrotation ist für Laien und Anfänger oft ein Buch mit sieben Siegeln und man muss zunächst verstehen, wie damit umzugehen ist. Am 21. August 2019 kamen fünf Schüler und zwei Trainer zu einem Lehrgang in Weilmünster zusammen, um das Thema näher zu beleuchten.

Zuerst wurden die Ballrotationsformen am großen Ball demonstriert und Fachbegriffe wie Unter-, Über- und Seitenschnitt vorgestellt, deren Umgang die Teilnehmer erlernen sollten. Es wurde zudem erklärt, wie Bälle mit Vorwärts- und Rückwärtsrotation fliegen und am Tisch abspringen. Danach wurden insbesondere drei Schlagtechniken und Aufschläge mit unterschiedlichen Ballrotationen in den Technikfamilien vorgestellt und erklärt: (mehr …)