Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Kategorie: Schulsport

Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes macht neugierig auf das Spiel mit dem kleinen Zelluloidball

Wie geht ein richtiger Aufschlag beim Tischtennis? Alexander Murek, Leiter des Schnupperunterrichts, zeigte es den Kindern aus der Klasse 3c.

Eine tolle Sportstunde durften die 3. Klassen der Franz-Leuninger-Schule erleben, denn mit Alexander Murek war ein Tischtennisspieler aus der 2. Bundesliga gekommen, um den Mädchen und Jungen die Faszination des Spielens mit dem kleinen Ball näher zu bringen. An Bord seines Schnuppermobils hatte er unter anderem eine Ballmaschine und Tischtennistische in unterschiedlichen Größen. Und so lernten die begeisterten Kids wie man einen Schläger richtig hält, wie man mit dem TT-Ball spielen und einen Aufschlag machen kann. Besonders spannend war das Spielen gegen die Ballmaschine – und das alles bei fetziger Musik. (mehr …)

TTC Niederzeuzheim kooperiert mit Grundschule am Elbbach und bietet Schul-AG an…

…14 Schülerinnen und Schüler bestanden das TT-Sportabzeichen
 
Die Grundschule am Elbach und der TTC Niederzeuzheim vereinbarten für das Schuljahr 2017/18 eine Zusammenarbeit nach dem Kooperationsmodell Tischtennis im Zuge des regulären Sportunterrichtes. Vom TTC Niederzeuzheim übernahm Erwin Bill die sportliche Leitung in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Lehrkraft.
Es wurden 8 Doppelstunden für 2 Schülergruppen mit koedukativer Zusammensetzung angeboten. Die 2 Gruppen bestanden aus 13 bzw. 14 Schülerinnen und Schülern des 2-4 Schuljahres.

(mehr …)

Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis: großartiger Erfolg beim Bundesfinale in Berlin

Schülerinnen der Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar hervorragende Vizemeisterinnen unter 16 teilnehmenden Mannschaften

Nele Habel (TTC Niederzeuzheim), Tabea Ibel (TTF Oberzeuzheim), Basima Posselt, Amelie Kempa, Anabel Beck, Carolin Beck (alle DJK SG Lahr) und Sinja Eichinger (TTC Offheim)

Bericht von Amelie Kempa und Basima Posselt: Das Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis in der Wettkampfklasse III der Mädchen fand vom 24. bis 28.04.2018 in Berlin statt.

In der Konkurrenz der Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2006 gab es insgesamt sechzehn Mannschaften, die am ersten Wettkampftag in der Vorrunde in vier Gruppen gegeneinander spielten. Die Hadamarer Schülerinnen hatten sich im Vorfeld einiges ausgerechnet und starteten hochmotiviert ins Turnier. Die Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Mittweida (Sachsen) wurde mit 7:2 bezwungen, das Lilienthal-Gymnasium Anklam (Mecklenburg- Vorpommern) mit 8:1 und das Ringeisen-Gymnasium Ursberg (Bayern) in einem engen und umkämpften Match verdient mit 5:4 besiegt. (mehr …)

TT-Schnuppertage für Vorschulkinder in Offheim

Gemeinsam mit der Kita St. Servatius gestaltete der TTC Offheim für die Vorschulkinder zwei Tage rund um die Einführung in den Tischtennissport. In Absprache mit den Erzieherinnen stellte der heimische Tischtennisclub ein Programm zusammen, das speziell auf die Kinder abgestimmt war. In erster Linie ging es darum, den Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln und erste Erfahrungen in „unserem Sport“ zu sammeln.

Erfreulicherweise stellten alle Beteiligten schnell fest, dass die Kinder mit großer Freude bei der Sache waren. Die Halle wurde in verschiedene Stationen aufgeteilt, welche die Kinder in Gruppen durchlaufen haben. An jeder Station war ein fester Betreuer eingeteilt. Dadurch konnten die Kinder sofort Fragen stellen, wenn sie etwas nicht verstanden hatten bzw. konnten Übungen bei Bedarf korrigiert werden. Die Stationen umfassten Inhalte für Bewegung und Koordination, Tischtennisschläger und Ball sowie Spiele für die Konzentrationsfähigkeit, welche in kleinen Gruppen gelöst werden mussten. (mehr …)

Jugend trainiert für Olympia – Taunusschule 5. bei TT-Landesentscheid!

TTC Bad Camberg stellt fast komplettes Team

Jugend trainiert für Olympia ist der größte Schulsport-Wettbewerb der Welt. Alle Schulen Deutschlands können sich in vier Altersklassen (elf bis 13 Jahre, zwölf bis 15, 14 bis 17 und 16 bis 19 Jahre) in insgesamt 14 Sportarten messen, auch Tischtennis gehört zum Programm. Über verschiedene Stufen können sich Schulteams für das Bundesfinale qualifizieren, das jährlich in Berlin stattfindet. Eine Schulmannschaft im Tischtennis besteht aus sieben Spielern inklusive eines Ersatzmannes oder -frau. Pro Match werden sechs Einzel und drei Doppel ausgetragen.

JtfO hat bereits Tradition. 1969 gegründet begann die Aktion mit zunächst zwei Sportarten und 16.500 Teilnehmern. Tischtennis ist seit 1981 Teil des Bundeswettbewerbs der Schulen. Das Rekord-Teilnehmerjahr war 1998, als erstmals über 800.000 Schülerinnen und Schüler an dem Turnier teilnahmen. Die Million, so hoffen die Veranstalter, sei nur noch eine Frage der Zeit. Prominente JtfO-Teilnehmer früherer Jahre sind zum Beispiel Hochspringerin Heike Henkel, Tennis-Star Boris Becker und der Olympia-Zweite im Zehnkampf, Frank Busemann. Auch im Tischtennis zeigten einige „kleine“ Athleten schon früh ihre große Klasse: der heutige Bundestrainer Jörg Roßkopf und Mannschafts-WM-Dritte Elke Wosik. (mehr …)

Berlin, Berlin, die Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar fährt nach Berlin!

Grundlage für diesen tollen Erfolg beim Landesentscheid in Frankfurt wurde in den Vereinen gelegt

Nele Habel (TTC Niederzeuzheim), Sinja Eichinger (TTC Offheim), Tabea Ibel (TTF Oberzeuzheim), Amelie Kempa, Anabel Beck, Basima Posselt und Carolin Beck (alle DJK SG Lahr)

Der Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis in der Wettkampfklasse III der Mädchen und Jungen fand am 07.03.2018 in der Landessportschule Frankfurt statt.
In der Konkurrenz der Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2006 gab es insgesamt fünf Mannschaften, die sich das Ticket nach Berlin zum Bundesfinale vom 24.04. bis 28.04. sichern wollten. Aufgrund der Teilnehmerzahl wurde eine 5er-Gruppe nach dem Prinzip Jeder-gegen-Jeden gespielt. Die Hadamarer Schülerinnen hatten sich im Vorfeld einiges ausgerechnet und starteten hochmotiviert ins Turnier. So wurden die Mannschaften der Ziehenschule Frankfurt mit 9:0, die südhessische Schule auf der Aue aus Münster mit 7:2 sowie Brüder-Grimm-Schule aus Bebra mit 8:1 besiegt, sodass es im letzten Gruppenspiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Spielerinnen der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Lauterbach um den Titel und die Qualifikation ging. Die Lauterbacher Mädchen waren der Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr, aber andererseits hatten sich die Fürst-Johann-Ludwig-Schülerinnen bereits im Regionalentscheid gegen eben diese behauptet. In engen und spannenden Spielen konnten sich aber letztendlich Anabel Beck, Tabea Ibel, Amelie Kempa, Carolin Beck, Basima Posselt, Nele Habel und Sinja Eichinger doch deutlich mit 6:3 durchsetzen und das erhoffte Ticket nach Berlin lösen. Ein toller Erfolg der Mädchen-Truppe, der auch lauthals bejubelt wurde.
(mehr …)

Alle Jahre wieder

Tischtennis-Schnuppermobil in Hünfelden

Lernten die schnellste Rückschlagsportart der Welt kennen: Die Schülerinnen und Schüler aus Hünfelden.

Auch in diesem Jahr führte der Weg von Alexander Mureks Tischtennis-Schnuppermobil in die Sporthalle der Freiherr-vom-Stein-Schule in Hünfelden. Rund 100 Schülerinnen und Schülern der dritten bis sechsten Jahrgangsstufe konnten an dem Tag die schnellste Rückschlagsportart der Welt kennenlernen. Auf dem Programm standen u. a. das Erlernen der korrekten Schlägerhaltung und des Aufschlages sowie eine TT-Ballmaschine, die wie jedes Jahr große Begeisterung bei den Schülerinnen und Schülern entfachte. (mehr …)

Marienschule mit Podestplatz beim Regionalentscheid im Tischtennis – Hadamar erreicht Landesentscheid

Gegen starke Konkurrenz aus Hadamar, Lauterbach und Lollar sicherte sich das Team der Marienschule in der WK III Mädchen beim Tischtennis-Regionalentscheid (Jugend trainiert für Olympia) in Heuchelheim einen guten dritten Platz.

Siegreich war die favorisierte Mannschaft aus Hadamar vor den ebenfalls starken Mädchen aus Lauterbach.

Im ersten Spiel gegen Lauterbach unterlagen die Marienschülerinnen zwar mit 2:7, dennoch konnten Hannah Krießbach und Mia Meteling das Doppel mit 3:0 Sätzen gewinnen. Den zweiten Punkt steuerte die stark aufspielende Mia Meteling (3:1 Sätze) bei. (mehr …)

Kooperation mit Grundschule der MPS und TTC Eisenbach dauert an

Die Aktiven des TTC Eisenbach bringen den Schülern der MPS das Tischtennis näher.

Selters (Taunus). In Woche 4 und 5 übernahm der TTC Eisenbach an verschiedenen Tagen den Sportunterricht der zweiten und vierten Klassen der Grundschule der MPS Goldener Grund. Aktive vom TTC Eisenbach hatten für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm mit mehreren Stationen parat: Neben Koordinationsübungen wie Ballhochhalten und Balancieren gab es natürlich eine Einführung in die Grundschlagtechniken, einen Ballroboter und die Möglichkeit zum Freispiel. Die Grundschüler hatten sichtlich Spaß an der Abwechslung zum üblichen Sportunterricht. Im zweiten Schulhalbjahr wird wieder eine Schul-AG angeboten. Der TTC würde sich sehr freuen, wenn bei einigen Kindern das Interesse geweckt wurde. Das Jugend- und Kindertraining findet – mit Ausnahme der Schulferien – immer dienstags um 18:00 Uhr in der Selterser Sporthalle statt (mittleres Feld). Für Anfänger sind auch Leihschläger vorhanden.

Dehrner Grundschüler „schnuppern“ Tischtennis

60 Grundschüler aus Dehrn hatten viel Spaß während des Unterrichts

Die Grundschüler aus Dehrn gehen sicher immer gerne zur Schule, aber an diesem Montag hatten fast 60 Kinder besonders viel Spaß während des Unterrichts: Sie konnten sich im Tischtennis versuchen, denn das „Schnuppermobil“ des Deutschen Tischtennisbundes ist am 29.01.2018 zu Gast an der Lahn. Übungsleiter Alexander Murek schafft es spielend, die Kinder für den Sport mit dem kleinen weißen Ball zu motivieren, auch wenn das anfangs nicht so klappt mit Schläger, Ball und etwa den Füßen. Aber mit der Unterstützung der Tischtennisspieler vom TuS Dehrn um Abteilungsleiter Gerd Kremer und der Erfahrung des Übungsleiters klappt das schnell. Für Dehrn war es bereits der zweite Besuch des DTTB-Mobils, und so konnte Gerhard Kremer erzählen, was sich in den rund zwei Jahren seitdem getan hat: „Wir haben viele, viele begeisterte Kinder, die mit Eifer trainieren und mit Erfolg spielen“.

(mehr …)

Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme