Kategorie: Schulsport

Endlich geht es wieder los – Grundschule, Förderverein und TTC Offheim setzen Zusammenarbeit fort

Nach langer Corona-Pause geht es endlich wieder mit der Tischtennis-AG in Offheim weiter. Ab dem 2. März findet jeden Mittwoch in Halle 2 unter dem Hallenbad von 14:30 Uhr – 16:00 Uhr eine Tischtennis-AG statt. Die AG steht unter der Leitung von Walter Laux und Amelie Kempa.

In dieser sportlichen Arbeitsgemeinschaft wird den Kindern die schnellste Rückschlag-Sportart der Welt näher gebracht. Der Spaß und die Freude an der Bewegung stehen besonders im Vordergrund . Nach jedem Halbjahr absolvieren die Teilnehmer ein TT-Sportabzeichen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Projektwoche in der Grundschule Offheim – 110 Kinder an den TT-Stationen

Vom 23. bis 25. Mai besuchten 110 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Offheim – aufgeteilt in sechs Gruppen – die Tischtennis-Stationen des TTC Offheim in Halle 2. Die Halle war in insgesamt vier Stationen rund um den Tischtennissport eingeteilt, die den Kindern die Vielfalt unseres Sports zeigten. Dazu gehörten Koordination, Reaktion, Präzision und in erster Linie ganz viel Freude an der Bewegung.

Extra für die Projektwoche wurde ein TT-Tisch angefertigt, an dem die Kinder verschiedene Übungen ausprobieren konnten. Mit großer Freude waren die Kinder und ihre Lehrer bei der Sache und testeten die Herausforderungen an den einzelnen Stationen. Ein Tischtennisroboter war ein sehr geduldiger Trainingspartner für Kinder und Lehrkräfte.

Alle Übungen wurden von aktiven Spielerinnen und Spielern des TTC Offheim betreut. So hatten die Kinder die Möglichkeit, ihre Fragen sofort mit den Betreuern zu besprechen. Alle Kinder erhielten einen Schnupperpass und haben somit die Möglichkeit, weiterhin kostenlos die Sportart Tischtennis näher kennenzulernen.

Die Trainingszeiten für Einsteiger sind samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr. In dieser Zeit stehen den Kindern Übungsleiter mit Trainerlizenz zur Seite, um den Sport von A bis Z zu erlernen.

Weitere Informationen rund um den Trainings- oder Spielbetrieb im Nachwuchsbereich des TTC Offheim erhalten Sie bei Jugendleiterin Kirsten Wörsdörfer (0177 6230598).

Überraschungscoup im Tischtennis: Mädchen der Marienschule Limburg werden Vize-Bundessieger

Erfolgreiches Bundesfinale 2022 für die WK III Mädchen in Berlin

Hinten v.l.n.r. Betreuer Daniel Laukner, Betreuerin Elke Krießbach, Anna Schneider Vorne v.l.n.r. Milla Göttlich, Lola Kunz, Lisa Schäffer, Sophie Krießbach, Alyson Gisik, Carolin Mühlbauer

Carolin Mühlbauer von der Limburger Marienschule nahm vor ca. 3.000 Besuchern und unter großem Jubel der 200 Teilnehmer starken hessischen Delegation in der gut besetzten Berliner Max-Schmeling Halle die Urkunde für den zweiten Platz im Bundesfinale der WK III Mädchen im Tischtennis entgegen. Dazu gab es für die Ränge 1 bis 3 einen stilvoll aus Porzellan gestalteten Berliner Bären als Andenken überreicht.

Das vom 3. bis 7. Mai 2022 stattfindende Frühjahrsfinale in der Bundeshauptstadt Berlin wurde nach zwei Jahren Corona-Pause endlich wieder durchgeführt, so dass auch die Tischtennis-Mädels der Marienschule Limburg ihrem ersten Vorrundenspiel gegen Ahrensburg (Schleswig-Holstein) entgegenfieberten. In einem hochdramatischen Spiel konnten die Marienschülerinnen mit 5:4 die Oberhand behalten. Die Punkte steuerten die Doppel Krießbach/Gisik und Schäffer/Kunz sowie im Einzel Sophie Krießbach, Lisa Schäffer uns Lola Kunz bei.

Im Viertelfinale am nächsten Tag wartete das Gymnasium Duisburg (NRW) auf die Marienschule. Gegen den Gruppenzweiten aus Gruppe C gab es einen glatten 5:0 Sieg. Erfolgreich waren die Doppel Krießbach/Gisik und Göttlich/Schneider sowie im Einzel erneut die Limburger Nummer 1 Sophie Krießbach sowie die an 5 und 6 gesetzten Lisa Schäffer und Lola Kunz.

Im Halbfinale trat die Marienschule mit dem Gymnasium Hamburg gegen ein Team auf Augenhöhe an. Es entwickelte sich ein Tischtenniskrimi. Nach den Doppeln 1 und 2 stand es 1:1, allerdings konnten Krießbach/Gisik den Punkt erst im fünften Satz (11:9 für Limburg) sichern. Da Lisa Schäffer ihr erstes Spiel knapp im 5.Satz verlor, sorgte die stark spielende Lola Kunz für den 2:2 Ausgleich. Sophie Krießbach, die im Bundesauswahlkader trainiert, konnte die Hamburger Nummer 1 souverän mit 3:0 besiegen. Da Alyson Gisik unterlag, stand es 3:3. Die an 3 gesetzte Milla Göttlich unterlag mit 1:3 und Hamburg führte mit 4:3. Nun kam die große Stunde von Limburgs Nummer 4 Anna Schneider, die im Spiel ihres Lebens die Spielerin aus Hamburg in 3:1 Sätzen besiegte und zum 4:4 ausgleichen konnte. Schließlich sicherten die nervenstarken Schäffer/Kunz im Doppel 3 mit einem glatten 3:0 den siegbringenden 5.Punkt. (mehr …)

10 Jahre Schul-AG – Kooperation Schule im Emsbachtal und TTC Oberbrechen

Übergabe zweier mobiler Tischtennisplatten vom TTC Oberbrechen an die Schule im Emsbachtal

Der TTC Oberbrechen hat es sich schon lange zur Aufgabe gemacht, die Schulen ihrer Gemeinde Brechen zu unterstützen. Dieses Mal mit einem ganz besonderen Projekt: Die Schülerinnen und Schüler der Schule im Emsbachtal können sich ab sofort an zwei neuen mobilen Tischtennisplatten erfreuen und ihr Training in den Arbeitsgemeinschaften verstärken.

Der TTC Oberbrechen bietet in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit der Gemeinde Brechen seit Jahren erfolgreich Tischtennis-AGs an. In den Tischtennis-AGs wird den Schüler/innen der Tischtennissport auf abwechslungsreiche und unterhaltsame Weise nähergebracht. Neben Topspin und Schmetterball lernen die Schüler/innen auch Koordination, Konzentration und Reaktionsfähigkeit. (mehr …)

60 Grundschulkinder absolvieren TT-Sportabzeichen in Niederzeuzheim

Nach Schnuppermobil und Schnupperkurs bereits die 3. Aktion des TTC seit September

Insgesamt 60 Grundschulkinder fanden am vergangenen Freitag, den 29.10.2021, den Weg in die Mehrzweckhalle und waren gespannt, was sie erwarten würde. Der TTC hatte im Rahmen der dsj-Bewegungskampagne zur Absolvierung des Tischtennis-Sportabzeichens eingeladen. Dabei mussten von den Kindern 6 Übungen durchgeführt werden, u. a. den Ball so oft wie möglich auf dem Schläger tippen, den Ball mit Unterschnitt anspielen, so dass er zurückrollt oder gezielt in eine Kiste spielen, Aufschläge in Zielfelder auf dem Tisch spielen sowie den Ball auf Zeit durch ein Stangenmeer balancieren. 

Beinahe Hälfte der Grundschulkinder befindet sich regelmäßig beim TTC im Training und hatte daher einen kleinen Wettbewerbsvorteil. Aber auch die anderen Kinder zeigten tolle Leistungen. Die Übungen wurden klassenweise durchgeführt und am Ende jeder Schulstunde erhielten alle Kinder eine Urkunde vom 1. Vorsitzenden und Trainer des TTC Niederzeuzheim, Thomas Meilinger. 

Neben den Lehrer:innen halfen auch wieder verschiedene Vereinsmitglieder beim Auf- und Abbau sowie bei der Abnahme der Übungen. Ein herzlicher Dank geht an Marianne Bastian, Katrin Krombach, Salina Pacheco-Pfaffendorf, Bärbel Schuy und Erwin Bill, die sich mal wieder in den Dienst des Vereins gestellt haben und ohne die die Aktion nicht hätte stattfinden können. 

Neustart Nachwuchsarbeit: Auftakt macht der Besuch des Schnuppermobils beim TTC Niederzeuzheim

62 Kindern aus der Niederzeuzheimer Grundschule wurde Tischtennis näher gebracht

Am kleinsten Tisch versuchten sich diese beiden Mädchen der Niederzeuzheimer Grundschule

Nachdem Corona auch beim TTC Niederzeuzheim die Nachwuchsarbeit in die Knie gezwungen hatte, wurde auf der Generalversammlung Ende Juni beschlossen, die Nachwuchsarbeit wieder in Angriff zu nehmen

Die Funktionsweise einer Ballmaschine zeigte Jörg Bonkowski (Spieler des TTC) den Mädchen und Jungen

Mit einem regelrechten Feuerwerk an Aktionen möchte der TTC die Nachwuchsarbeit wieder beginnen. Mittelfristiges Ziel ist Meldung von 2 Nachwuchs-Teams für den Meisterschaftsbetrieb. Gestartet wurde am Freitag, den 03. September 2021, mit dem Besuch des Schnuppermobils des DTTB mit Trainer Alexander Murek.

Auch mittelgroße Tische kamen zum Einsatz

Alexander Murek erklärt den Kindern, wie ein Aufschlag korrekt ausgeführt wird

Dank der reibungslosen Abstimmung zwischen dem 1. Vorsitzenden des TTC, Thomas Meilinger, Alexander Murek vom DTTB und dem Grundschullehrer Alexander Habel, der früher selbst einmal den Schläger für den TTC geschwungen hat, kamen insgesamt 62 Kinder der Niederzeuzheimer Grundschule in den Genuss, Tischtennis kennen zu lernen. Zunächst erklärte Alexander Murek die Schlägerhaltung und die Voraussetzungen für Tischtennis und band die Kinder hierbei toll ein. Dann ging es nach wenigen Minuten und den ersten Übungen mit Schläger und Ball an die Tische.

Sogar eine Ballmaschine hatte Alexander Murek dabei. Die Kinder hatten großen Spaß, an großen wie kleinen Tischen zu spielen. Am Ende erhielten alle Kinder eine Einladung zum TT-Schnupperkurs, den der TTC Niederzeuzheim am 07.09.2021 startet. Bleibt abzuwarten, wie viele Kinder den Weg zum Schnuppertraining finden. Bei der Frage, wer alles zum Training kommen möchte, gingen auf jeden Fall viele Arme hoch.

Grandiose Tischtennis-Mädchen der Marienschule Limburg buchen Tickets nach Berlin

Oben v.l.n.r.: Kira Meilinger, Sarah Brötz, Hannah Krießbach, Kim Pinschmidt, unten v.l.n.r.: Sophia Jung-Diefenbach, Mia Meteling

Das Landesfinale im Tischtennis wurde für das Team der Marienschule Limburg in der WK III Mädchen zu einem großen Erfolg, denn erstmals in der Geschichte der Marienschule konnte sich eine Tischtennismannschaft als Hessensieger für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren.

Der Weg dorthin war allerdings alles andere als leicht, denn bereits im ersten Spiel wurde der Marienschule das Team aus Salmünster zugelost, welches mit drei Topspielerinnen der Hessenrangliste antrat. Glücklicherweise stellte Salmünster ihr Spitzendoppel nicht gegen unser Spitzenduo Krießbach/Meteling, so dass es nach den ersten beiden Doppeln 1:1 stand. Sarah Brötz und Sophia Jung-Diefenbach brachten die Marienschule mit 3:1 in Führung, ehe die zwei Spitzenspielerinnen aus Salmünster nach Siegen gegen Hannah Krießbach und Mia Meteling zum 3:3 ausglichen. Da Kim Pinschmidt gegen die dritte Topspielerin von Salmünster chancenlos war, ging Salmünster sogar mit 4:3 in Führung. Doch Kira Meilinger behielt die Nerven und schaffte das 4:4. Im Schlussdoppel sorgten dann Sarah Brötz und Sophia Jung-Diefenbach für den 5:4 Erfolg, welcher den Finaleinzug bedeutete.

Dort wartete dann Michelstadt auf die Marienschülerinnen. Obwohl einige Spiele sehr knapp ausgingen, stand am Ende ein souveräner und verdienter 8:1 Sieg zu Buche, der den jubelnden Marienschülerinnen die Qualifikation für das Bundesfinale bescherte.

Zu Team gehört auch Carolyn Piasta, die allerdings krankheitsbedingt nicht am Landesentscheid teilnehmen konnte. Zum erweiterten Team zählen ferner Marie Kornet, Alyson Gisik sowie Milla Göttlich, welche im Vorfeld des Turnieres mit dazu beigetragen haben, dass sich das Leistungsniveau im Team noch einmal deutlich erhöht hat.  

Mädels, Gratulation zu diesem tollen Erfolg! (mehr …)

Grundschul-Minis in Oberbrechen ganz groß

Die erfolgreichen Teilnehmer der mini-Meisterschaften in der Grundschule Oberbrechen.

Auch die Grundschule in Oberbrechen richtete einen Ortsentscheid der mini-Meisterschaften aus. Bereits im Dezember 2019 konnten die neun Teilnehmer der Sport AG der Schule in einem internen Tischtennisturnier ihre Sieger küren. Es gab spannende Spiele und glückliche Gewinner. Alle Teilnehmer erhielten von C-Trainerin und AG-Leiterin Silke Klement die verdiente Urkunde und einen kleinen Preis. Und auch der Rektor der Grundschule, Georg Stenz, kam natürlich zur Siegerehrung in der Sporthalle und gratulierte den erfolgreichen Sportlern. Die Sport AG findet im Rahmen des freiwilligen Zusatzangebots der Grundschule Oberbrechen immer freitags in der 5. und 6. Schulstunde statt. Dort werden den sportbegeisterten Schülerinnen und Schülern von Winfried Reh und Silke Klement verschiedene Sportarten vorgestellt und auch ausprobiert. (mehr …)

Grundschule Offheim und TTC Offheim setzen Zusammenarbeit fort

Auch in diesem Jahr haben die Grundschule Offheim und der TTC Offheim einige gemeinsame Projekte geplant. So findet an jedem Donnerstag in der Zeit von 14:30 – 16:00 Uhr eine Tischtennis-AG statt. Für das zweite Halbjahr haben sich 13 Kinder  angemeldet.

In den Trainingseinheiten werden den Kindern spielerisch die Grundlagen des Tischtennissports vermittelt. Einerseits wird darauf geachtet, dass im Training viel Abwechslung geboten wird, andererseits werden natürlich auch Ziele in der AG verfolgt. So hat jedes Kind das Ziel, am Ende des Halbjahres erfolgreich ein Tischtennissportabzeichen zu absolvieren.

Für Mädchen und Jungen, die den Sport noch näher kennenlernen möchten, besteht die Möglichkeit, am Vereinstraining teilzunehmen. Das Training für Einsteiger findet samstags von 10:00 – 12:00 Uhr in der Halle des Bürgerhauses in Offheim statt.

Über weitere Projekte und Veranstaltungen, die derzeit in Planung sind, wird der TTC Offheim in Kürze informieren.

Tischtennis-Tasting begeistert Kinder

Am Dienstag, dem 21. Januar, lud der TTC Eisenbach in Kooperation mit der Mittelpunktschule Selters zum „Tischtennis-Tasting“. Die Schule ermöglichte es knapp 100 Schüler*innen der Klassen 3, 4a, 6b und des WPU-Kurses Sport 7/8 zu lernen, dass Tischtennis mehr ist als Rundlauf auf dem Schulhof. Nagim Eichhorn, Nachwuchsbeauftragter des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg, schaffte es durch seine enthusiastische Art sofort, für den Sport zu begeistern: Mit ein paar „angedrehten“ Aufschlägen, die die Kids nicht retournieren konnten, sowie ein paar anderen Tricks war gleich das Interesse geweckt. An den zahlreichen Tischen nebst Ballroboter konnten die Kinder ihre teilweise ersten Erfahrungen mit dem schnellsten Rückschlagsport der Welt machen. Besonders freut den TTC Eisenbach, dass bereits am gleichen Abend 6 Jungs und Mädchen zum Vereinstraining kamen und seitdem eifrig trainieren.

Der TTC Eisenbach lädt alle Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren dazu ein, unser Training zu besuchen. 2-3 lizensierte Trainer bieten jeden Dienstag von 18:00 – 19:30 Uhr in der Selterser Sporthalle beste Bedingungen, den Tischtennissport zu erlernen.