Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Kategorie: Aktionen

Aktionstag mit dem Tischtennis-Schnuppermobil des DTTB in der Grundschule Löhnberg

Am Freitag, dem 31.08.2018, war es soweit: Das Schnuppermobil des DTTB besuchte die GS Löhnberg. Nach 2015 und 2017 war es bereits der dritte Besuch. Aufgrund einer Schulsportinitiative durch unseren rührigen TT-Sportkreis Limburg-Weilburg, zusammen mit den Sponsoren des TT-Kreises, hat sich die GS Löhnberg mit der TT-Abteilung des TuS Löhnberg erfolgreich um diese Aktion beworben.

Gut vorbereitet wurde die Aktion von Fr. Petrik-Berger von der GS, in Zusammenarbeit mit Harald Peuser und Hans Vetter von der TT-Abteilung des TuS Löhnberg. Nach kurzer Begrüßung durch Alexander Murek vom DTTB (selbst ein erfahrener TT-Spieler) konnten sich 55 begeisterte Nachwuchstalente der 3.Klasse mit den Grundkenntnissen des TT-Spiels vertraut machen. (mehr …)

DTTB-Schnuppermobil an der MPS Goldener Grund Selters

Am Mittwoch, dem 29. August, konnte der Tischtennisclub Eisenbach in Abstimmung mit der Mittelpunktschule Selters (Herrn Lüttke) das Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes nach Selters holen. Alexander Murek vom DTTB sowie die Vorstandsmitglieder Günther Rumpf, Edgar Pinkel und Klaus Springer vom TTC Eisenbach hatten ein ganzes Spaßpaket vorbereitet: 5 Wettkampf- und 2 Minitische, 1 Midi-Tisch, ein runder(!) Rundlauf-Tisch, Wettkampf- und Minischläger, ein TT-Roboter sowie eine Lautsprecheranlage für peppige Musik rundeten das Angebot ab. In den Schulstunden 2-5 stand an dem Tag Tischtennis im Mittelpunkt des Sportunterrichts. Rund 100 Kinder aus den 3., 4. und  5. Klassen konnten an dem Angebot teilnehmen und es wurde hoffentlich die Lust am Tischtennis geweckt. (mehr …)

Ping Pong-Turnier des TuS 1907 Gräveneck

Die Teilnehmer der neu entstandenen Tischtennis-Nachwuchsabteilung des TuS Gräveneck hatten am 30.08.2018 das Ping Pong-Turnier ausgetragen.

Ping Pong ist ein altes kleines Sportspiel der Sportart Tischtennis. Dabei spielt der Rückschläger nach einem regulären Aufschlag oder Hilfsaufschlag den Ball auf die eigene Tischhälfte zurück, sodass der Ball über das Netz fliegt und auf der anderen Tischhälfte wieder aufspringt.

Ping Pong ist langsamer als das normale Tischtennis. Das ist besonders für Anfänger wichtig, denn es geht besonders bei Anfängern darum, das Spiel zu verlangsamen. So hatten die Teilnehmer einen spielerischen Zugang zur Sportart Tischtennis.

Gespielt wurde in zwei Gruppen, „Jüngere“ und „Ältere“ im Modus „jeder gegen jeden“. So wurden die 1., 2. und 3. Platzierten ermittelt. Bei der anschließenden Ehrung bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Präsent. Die Jüngeren bekamen zusätzlich einen Taler, weil das Ping Pong-Turnier Teil ihres Sportabzeichens ist.

Trainingszeiten des TuS 1907 Gräveneck:

Donnerstags 16:30-18:00 Uhr MZH Gräveneck (Kontakt: Heiko Sterkel)

Schnuppermobil in Bad Camberg zieht neue Schul-AG nach sich

Zum Ende des Schuljahres 2017/18 kam das Tischtennis-Schnuppermobil von Alexander Murek an die Atzelschule in Bad Camberg. 120 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse erlernten an dem Tag die Schlägerhaltung, den Aufschlag, Vorhand- und Rückhandtechniken sowie die grundlegenden Spielregeln des Tischtennissportes. Auch ein Tischtennisroboter wurde eingesetzt und sorgte bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für große Freude.

Unterstützt wurde die Aktion maßgeblich von Nagim Eichhorn und Gianluca Herborn, beide aktive Spieler des TTC Bad Camberg. Schulsportbeauftragter Eichhorn zog ein durchweg positives Fazit, zumal im Zuge der Veranstaltung eine Kooperation zwischen der Atzelschule und dem TTC Bad Camberg vereinbart wurde. Die neue Schul-AG soll in den nächsten Wochen beginnen. Informationen zu den Trainingszeiten werden über die Atzelschule zeitnah an die Grundschülerinnen und Grundschüler weitergegeben.

Trainingszeiten des TTC Bad Camberg für den Nachwuchs:

Mo., 15:30-17:00 / Mi., 19:00-20:30 / Do., 15:00-17:00.

Weitere Infos unter www.ttc-bad-camberg.de

 

Nachwuchs-Sommerlehrgang der DJK Lahr

In der letzten Sommerferienwoche traf sich die Leistungsgruppe der DJK Lahr am 01., 02. und 05. August in der Sporthalle in Hintermeilingen, um sich gemeinsam auf die kommende Saison vorzubereiten. Insgesamt nahmen fünf Kinder teil: Amelie, Carolin, Anabel, Christopher und Constantin.

Am ersten Lehrgangstag leitete Kerstin Beck die erste Einheit, die unter dem Motto „Kontrolle“ stand. So wurden fleißig Balleimertraining und viele regelmäßige Übungen durchgeführt. Abends ging es dann nach Marburg zu einem dreistündigen Lehrgang mit Branka Batinic, Seniorenweltmeisterin sowie die Nr.1 unserer 1. Damenmannschaft, als Trainerin. Spieler/innen aus verschiedenen Vereinen aus dem Marburger Raum nahmen daran teil, sodass man auch mal außerhalb der gewohnten Trainingsgruppe Erfahrungen sammeln konnte.

Am zweiten Tag wurde mit den Trainern der Leistungsgruppe Stefan und Kerstin Beck wettkampfnäher trainiert, u.a. auch das Aufschlagtraining.

Sonntags gab es wieder eine Einheit unter der Leitung von Branka zusammen mit einigen Gastspielerinnen und -spielern, sodass keine Langeweile aufkommen konnte.

Die DJK Lahr bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden sowie dem TTC Hintermeilingen.

Der Tischtennisnachwuchs geht nun gut vorbereitet in die neue Saison.

Vereinsmeisterschaften 2018 der Tischtennisabteilung des TSV Heringen

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Am 18. August konnten wir 13 Kinder zu den Vereinsmeisterschaften des Nachwuchses in der Turnhalle begrüßen. Im Anschluss an viele spannende und gutklassige Spiele und einem gemeinsamen Mittagessen wurden den erfolgreichsten Kindern Urkunden und Medaillen überreicht.

Im Anschluss fanden die Vereinsmeisterschaften der Senioren statt. Peter Langhelm konnte seinen Titel als Vereinsmeister im Einzel leider verletzungsbedingt nicht verteidigen. Der Titel ging wie auch in vielen Jahren zuvor an Volker Schöffler. Herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse:

Doppel: 1. Platz Volker Schöffler/Daniel Schöffler; 2. Platz Martin Conrad/Gerhard Volk; 3. Platz Klaus Luttenberger/Jürgen Schmidt.

Einzel: 1. Platz Volker Schöffler; 2. Platz Volker Conrad; 3. Platz Martin Conrad. 

Vereinsmeister Volker Schöffler (Mitte), Volker Conrad (rechts, 2. Platz) und Martin Conrad (links, 3. Platz).

Vereinsmeister Ben Hawelka (Mitte), Leon Höfle (links, 2. Platz) und Tom Hawelka (rechts, 2. Platz).

 

 

 

Gemütlicher Saisonabschluss der Dehrner Tischtennis-Schüler

Nach einer langen und sehr erfolgreichen Runde der drei Dehrner Schülermannschaften schickte Trainer Jürgen Kannenberg die Mädchen und Buben das letzte Mal zum Aufwärmen vor die Halle. Nach einem letzten lockeren Systemtraining in der Halle hatten sich unsere Jüngsten ein leckeres Essen reichlich verdient. Hatten doch von den drei gemeldeten Mannschaften zwei die Nase am Ende der Runde vorn und wurden Meister in der Kreisliga Schüler B und Meister der Kreisklasse Nord der Schüler B. Die erste Schülermannschaft erreichte mit zwei Punkten Abstand den undankbaren zweiten Platz in der Kreisliga Schüler A, was die Buben doch etwas schmerzte zumal die Mannschaft trotz einem Sieg in der Vorrunde gegen Oberbrechen zwei Punkte abgezogen bekommen hat. Ohne diese Wertung hätten alle drei Mannschaften die Meisterschaft errungen.

Vor der Verabschiedung in die Sommerpause erklärte unser Trainer den Schülern noch die Ziele für das nächste Spieljahr und lud schon jetzt alle für das nächste Sommercamp im Juli diesen Jahres ein.

 

Blocken statt Badehose: Sommercamp in Dehrn

Eine Woche Tischtennis in der Halle bei durchgehend über 30 Grad – wer das auf sich nimmt, ist besonders engagierter Tischtennisspieler und will sich unbedingt verbessern. Das gilt auf jeden Fall für die Tischtennisschüler des TuS Dehrn, die heldenhaft im heißen Bürgerhaus an der Lahn standen und den Block der Badehose vorzogen und lieber schupften statt schwammen. Unter Anleitung von Trainer Jürgen Kannenberg schwitzten die Jungs jeweils morgens und nachmittags je zwei Stunden. Allerdings ließ Abteilungsleiter Gerhard Kremer eine ganze Menge Eis – zum Essen – springen, um seine Spieler bei Laune zu halten. Mittwoch stand eine Wanderung im Kerkerbachtal auf dem Programm mit Einkehr in der Hofener Mühle, ehe am Freitag der krönende Abschluss mit einem Turnier anstand. Wer das durchhält, ist ein Sieger, aber platziert haben sich Onurhan Eroglu, Till Weißer und Fabian Lakemeier von der ersten Mannschaft sowie Moritz Jung, Simon Weimer sowie Hamsa und Yusuf Can aus der zweiten Mannschaft. Derzeit trainieren die Dehrner Schüler besonders intensiv: Dreimal die Woche jeweils montags, mittwochs, freitags von 17:30 bis 19:30 Uhr im Bürgerhaus am Leinpfad.

Sommerfreizeit und Saisonvorbereitung in der TT-Schule Grenzau der TTF Oberzeuzheim

Traditionell startet die Saisonvorbereitung der Tischtennisfreunde mit einem Wochenlehrgang in der Butterfly TT-Schule Grenzau für gleich 19 TTFler (16 Kinder und Jugendliche, 3 Betreuer). Während der diesjährigen Sommerhitze wurden zehn Trainingseinheiten unter der Leitung von Chefcoach Anton Stefko absolviert. Dabei wurden nicht nur vorhandene Grundlagen gefestigt, sondern auch neue Schlagvarianten ausprobiert bzw. erlernt. Neben den zehn Trainingseinheiten durfte das morgendliche Footing bestehend aus einem kurzen Waldlauf und anschließenden Koordinationsübungen, sowie mehrere Einheiten Aufschlagtraining nicht fehlen.
Doch wer schon in Grenzau mit war weiß, dass die Gruppe neben den Trainingseinheiten viele andere Aktivitäten zusammen unternimmt, wodurch das Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird. So durfte eine Wanderung im Brexbach, das gemeinsame Bowlen, Schwimmen und mittlerweile etablierte Kickerturnier am letzten Abend nicht fehlen, welches Lukas und Elke gewannen. Das ein oder andere gemeinsame Essen sowie Training wurden durch kleinere Wetten aufgepeppt, die zur Belustigung der gesamten Gruppe bei führten.
Und auch das traditionelle Tischtennisturnier des Wochenlehrgangs wurde wieder von einem TTFler gewonnen, Thomas Schuh siegte bei den Ü15-Jährigen vor Leon Schopf, der sich in Grenzau unserer Gruppe anschloss. Die U15-Jährigen Konkurrenz gewann Jan Burghardt in einem knappen Endspiel vor Mia Meteling. Hierbei zeigte sich wieder unser starkes Gemeinschaftsgefühl, da alle TTFler die bereits ausgeschieden waren in der Halle blieben und gemeinsam mitfieberten und unterstützten.
Insgesamt war es eine rundum gelungene Woche, in der neue Bekanntschaften sowie Freundschaften geschlossen wurden, die sich sicherlich nächstes Jahr wiederholen wird.

  

Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes macht neugierig auf das Spiel mit dem kleinen Zelluloidball

Wie geht ein richtiger Aufschlag beim Tischtennis? Alexander Murek, Leiter des Schnupperunterrichts, zeigte es den Kindern aus der Klasse 3c.

Eine tolle Sportstunde durften die 3. Klassen der Franz-Leuninger-Schule erleben, denn mit Alexander Murek war ein Tischtennisspieler aus der 2. Bundesliga gekommen, um den Mädchen und Jungen die Faszination des Spielens mit dem kleinen Ball näher zu bringen. An Bord seines Schnuppermobils hatte er unter anderem eine Ballmaschine und Tischtennistische in unterschiedlichen Größen. Und so lernten die begeisterten Kids wie man einen Schläger richtig hält, wie man mit dem TT-Ball spielen und einen Aufschlag machen kann. Besonders spannend war das Spielen gegen die Ballmaschine – und das alles bei fetziger Musik. (mehr …)

Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme