Kategorie: Aktionen

40. Hobbyausstellung in der Emstalhalle Oberbrechen am 29./30.10.2022 – TTC Oberbrechen aktiv mit dabei

Tischtennis – mini-Meisterschaften und Familienturnier bei der großen Hobbyausstellung in der Emstalhalle in Oberbrechen        

Tag 1 – Minis ganz groß!

Am Samstag, dem 29.10.2022, finden ab 14.00 Uhr die mini-Meisterschaften 2022 im Tischtennis statt, die der TTC-Oberbrechen ausrichtet. Anmeldeschluss ist um 13.30 Uhr.

Bereits 39 ganze Jahre schreiben die mini-Meisterschaften ihre einzigartige Erfolgsstory. Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion für Kinder im deutschen Sport überhaupt. Seit dem Auftakt im Jahr 1983 nahmen mehr als 1,5 Millionen Mädchen und Jungen an über 55.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr vom Norden bis zum Süden, vom Westen bis zum Osten über die gesamte Republik verteilen. Auch in diesem Jahr beginnen die mini-Meisterschaften mit den Ortsentscheiden. Über Kreis-, Bezirks und Verbandsentscheide können sich die Besten dann sogar für das Bundesfinale qualifizieren, das vom 2. bis 4. Juni 2023 in Saarbrücken ausgetragen wird.

Die mini-Meisterschaften sind eine Nachwuchsgewinnungs- und Nachwuchsförderaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter bis zwölf Jahre. Dabei ist es vollkommen gleichgültig, ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

Alle Kinder, die ab dem 1. Januar 2010 geboren wurden, dürfen in der am 1. September beginnenden 40. Saison der mini-Meisterschaften 2022/2023 mitspielen. Die Mädchen und Jungen dürfen durchaus bereits Mitglied in einem Tischtennis-Verein sein, allerdings: Sie dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. (mehr …)

Tischtennis-Nachwuchs wieder an die Tische – Ziel: 30 Ortsentscheide und möglichst viele Nachwuchs-Mannschaften zur nächsten Saison

Ortsentscheide für Minis seit 01. September bis 15. Februar 2023 möglich

Logo MinimeisterschaftenNachdem wir zur neuen Saison wieder einen leichten Anstieg bei den gemeldeten Mannschaften zu verzeichnen haben und die Nachwuchs-Kreismeisterschaften eine deutliche Steigerung der Teilnehmer erfahren haben, besteht jetzt durch die Minimeisterschaften wieder die Möglichkeit, weitere neue Talente zu akquirieren. Seit dem 01. September könnt ihr wieder einen Ortsentscheid Minimeisterschaften bis zum 15.02.2023 durchführen. Weiterführende Veranstaltungen wie Kreisentscheid, Bezirksentscheid (und höher) finden dieses Jahr auch wieder statt. Unser Ziel im Kreis Limburg-Weilburg sind 30 Ortsentscheide bis Mitte Februar 2023, mit dem Ziel darüber Kinder für den Tischtennissport zu gewinnen. Und natürlich sammelt ihr wieder wertvolle Punkte für das Jugendfördermodell (nähere Infos hier: http://tischtenniskreis.de/?p=13714)

Hier findet ihr viele Informationen zu den mini-Meisterschaften:

https://www.tischtennis.de/minis.html

Die Regiebox, mit Angabe des Durchführungsorts und -termins könnt ihr über nachstehenden Link kostenlos bestellen:

http://httv.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/ClickSWTTV.woa/wa/miniChampionship?federation=HeTTV (mehr …)

Rege Beteiligung bei den TTC Elz Family Open 2022

Erfreulicherweise folgten viele Spieler/innen des TTC Elz und deren Verwandte der Einladung des Trainerteams und nahmen an diesjährigen TTC Elz Family Open 2022 teil – insgesamt 14 Teams versuchten ihr Glück an diesem Tage. Gespielt wurde zunächst in zwei 4er bzw. zwei 3er Gruppen, ehe es im Nachgang um die Platzierungen 1 bis 4, 5 bis 8, 9 bis 12 bzw. 13 bis 14 ging. Bereits in diesen Spielen zeigten die Akteure in teils spektakulären Ballwechseln ihr Talent. Knappe, aber stets faire Duelle waren an der Tagesordnung!
(mehr …)

Römische TTC-Ferienspiele

Bei den diesjährigen TTC-Ferienspielen in Oberbrechen ging es in die Zeit der Römer. Die 14 Teilnehmer gewannen Einblicke in typisch römische Spiele und nebenbei auch noch in die lateinische Sprache. Nach einer lateinischen Begrüßung traten die athletae zunächst in die Fußstapfen der Archäologen. Sie suchten in der palaestra (Sporthalle) die Bruchstücke eines Gladiatorsteines, den sie nach erfolgreicher Suche wieder zusammenpuzzeln konnten. Im Circus Maximus lenkten die agitatores (Wagenlenker) geschickt ihre equos (Pferde) über die Rennbahn. 4 Runden statt der üblichen 7 ging es um die spina (Trennmauer) herum. Draußen wurde dann das Delta-Spiel gespielt, ein typischer Zeitvertreib römischer Kinder. Genauso wie das Reifenschlagen, das gar nicht so einfach ist, doch von unseren Athleten erfolgreich gemeistert wurde. Im TT-Raum warf man beim Biathlon-Spiel die „Gegner“ mit Bällen ab und alle zusammen spielten Süßigkeiten-Rundlauf, was jedes Mal eine Freude ist, vor allem wenn man die leckeren Naschereien trifft und sein Eigen nennen darf. Etwas ruhiger ging es dann beim Basteln von Knochenschwirrern zu. Statt Knochen nahmen wir jedoch Knöpfe – einfacher zu bekommen und einfacher in der Handhabung. (mehr …)

Sommerfreizeit der Tischtennisfreunde in der TT-Schule Grenzau

Auch im Jahr 2022 machten sich 22 Mitglieder der TTF Oberzeuzheim auf den Weg nach Grenzau in die Butterfly Tischtennis Schule, um zwei Mal täglich unter der Leitung von Anton Stefko und seinem Team zu trainieren. Nicht nur durch die ausgewählten Übungen des Trainerteams waren die Trainingseinheiten wieder schweißtreibend, auch das hervorragende Wetter von immer über 25 Grad verhalf dazu.

Montags starteten die Tischtennisfreunde hoch motiviert in die Trainingswoche mit der ersten Joggingeinheit und dem Frühschwimmen vor dem anschließendem Frühstück. Das einladende Buffet erbrachte genügend Angebote, sodass jeder etwas für sich entdeckte.

Während abends sich die [jungen] Erwachsenen immer in der Beachlounge wiederfanden und den Abend unterhaltsam ausklingen ließen, nahmen die Kinder und Jugendliche jegliche Abendangebote wie zum Beispiel Billard und Bowlen in Anspruch.

Mittwochs startete das altbekannte Trainingsturnier nach der zweiten Einheit. Knapp 50 % der Teilnehmer kamen aus den eigenen Reihen, sodass ab dem Viertelfinale nur noch vereinsintern gespielt wurde. Die dritten Plätze belegten Thomas Schuh und Sebastian Bausch. Jan Burghardt wurde Zweiter und Christian Weis entschied das Turnier für sich. Bei den Jüngsten setzte sich Emil Meuser vor Franka Winkelmann durch. Alle durften sich über tolle Sachpreise freuen. 

Ein weiteres Highlight der Trainingswoche war das jährliche Tischkickerturnier, welches donnerstagabends stattfand und von Tiziana Schuh toll organisiert wurde. Nach vielen spannenden Spielen setzten sich zum Schluss Tabea Ibel und Jan Burghardt durch. 

Den Abschluss der gelungenen Trainingswoche in Grenzau bildete das gemütliche Beisammensitzen von Jung und Alt in der Hotelbar Cube. Wir bedanken uns für eine wieder einmal top organisierte Grenzau-Woche. Auf viele weitere Jahre.

(Bericht: Tiziana Schuh und Tabea Ibel)

(mehr …)

TTC Elz – Jugend Trainingslager in den Sommerferien als Saisonvorbereitung

Wie bereits einige Male wurde unseren Jugendlichen auch in diesen Sommerferien die Möglichkeit geboten, sich mit einem dreitägigen Trainingslager auf die schon bald bevorstehende Saison vorzubereiten. 22 Jugendliche aus verschiedenen Altersklassen – von den Jüngsten bis zu den Ältesten – nahmen das Angebot nur allzu gerne an und trainierten sehr fleißig bei recht hohen Temperaturen an Technik, Taktik und Ausdauer.

(mehr …)

TuS Elkerhausen bietet Tischtennis beim Schwimmbadfest an

Im Rahmen des Schwimmbadfests im Freibad in Weinbach hat die Tischtennis-Abteilung des TuS Elkerhausen für die beliebte Rückschlagsportart für Groß und Klein geworben. An der Outdoor-Tischtennis-Platte, die sich auf der Liegewiese nahe des Beachvolleyballfelds befindet und aufgrund ihres steinartigen Materials auch schlechten Wetterbedingungen Stand hält, brachten TuS-Abteilungsleiter Manuel Kapp und dessen Frau Martina allen Interessierten den Tischtennis-Sport näher. Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene probierten sich aus. Für genügend Schläger und Bälle hatte der TuS Elkerhausen gesorgt. Das Schwimmbadfest, das rund sieben Stunden dauerte, hatte noch weitere Aktionen und Sportangebote zu bieten. So erlebten die Besucher bei freiem Eintritt einen spannenden und kurzweiligen Tag im Freibad.

(Text: Manuel Kapp / Foto: Martina Kapp)

Mitternachtsturnier in Staffel

Am ersten Wochenende in den hessischen Sommerferien wurde eine alte Tradition der Jugendabteilung des TTC Staffel wiedererweckt. Normalerweise – vor zur Corona-Zeit – fand am letzten Wochenende vor den Sommerferien ein großes Übernachtungsturnier mit verschiedenen sportlichen Wettkämpfen statt. Dieses fiel in den vergangenen Jahren der Pandemie zum Opfer, doch nicht in diesem Jahr. Aus terminlichen Gründen konnte die Übernachtungsparty nicht am letzten Wochenende vor den Ferien, sondern erst vom 23.07. auf den 24.07.2022 stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt waren schon einige Kinder und Jugendliche im Urlaub, sodass die Gruppe mit 7 Kindern klein, aber fein war.

In 8 verschiedenen Spielen haben die Kinder um den Mitternachtsturnier-Wanderpokal konkurriert. Bei den Spielen ging es sowohl um Geschicklichkeit als auch um das Können in anderen Sportarten. Der Tischtennisschläger wurde bewusst an diesem Abend mal in der Tasche gelassen, denn im letzten halben Jahr haben die Kinder fast ausnahmslos dreimal pro Woche trainiert und das, obwohl es gar keine Punktspiele gab. Stattdessen standen an diesem Abend Spiele wie „Bobfahren“, „Sitzfußball“, „Tik-Tak-Lauf“ oder „Blind-Ball“ auf der Tagesordnung. Nach vier langen Wettkampfstunden von 21 bis 1 Uhr nachts war das Mitternachtsturnier beendet und Colin Weyand konnte den Wanderpokal in Richtung Hallendecke strecken. (mehr …)

Mit Eis in die Sommerpause beim TTC Staffel

Nach einem halben Jahr mit nur Training und ohne Wettkampfbetrieb haben sich alle fleißig trainierenden Kinder und Jugendlichen ein abschließendes, gemeinsames Eisessen vor den Sommerferien verdient. Bei heißen Temperaturen von über 30 Grad traf sich die kleine Wandergruppe mit ihren Trainern zur üblichen Trainingszeit am Donnerstag, dem 21.07.2022, um 17 Uhr. Anschließend ging es mit viel zu trinken und guter Laune an der Lahn entlang in Richtung Limburger Altstadt. Dort gab es dann für alle ein wohlverdientes Eis und eine ehrholsame Pause, direkt am Lahnwasser. Nachdem alle ihr Eis verspeist hatten, ging es zurück durch die Lahnwiesen, über die Staffeler Eisenbahnbrücke an die Halle. Die sportverrückte Gruppe stellte dann mit Vergnügen fest, dass noch Zeit für verschiedene Aktivitäten in der Halle blieb. So spielten alle zusammen noch verschiedene Spiele wie Zombieball oder Quitschie, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause ging.