Kategorie: Jugendfördermodell

Tischtennis-Wochenende für den Nachwuchs des TTC Offheim

Am letzten Wochenende der Sommerferien hat sich der TTC Nachwuchs in insgesamt sechs Trainingseinheiten an drei Tagen auf die neue Saison vorbereitet. Unter der Leitung von Jugendleiterin Kirsten Wörsdörfer sowie den Trainern bzw. Übungsleitern Etienne Kempa, Amelie Kempa und Mark Wies wurde insbesondere an Feinheiten gearbeitet. Jede Trainingseinheit hatte dabei besondere Schwerpunkte.

Für die gemeinsamen Mahlzeiten sorgten die Eltern der Kinder in unserem Vereinsheim.

Am Sonntagmittag hatten alle Kinder außerdem die Gelegenheit, auf dem Privatacker selbstständig – aber natürlich unter Aufsicht – mit einem Oldtimer Schlepper zu fahren. (mehr …)

Grundschul-Minis in Oberbrechen ganz groß

Die erfolgreichen Teilnehmer der mini-Meisterschaften in der Grundschule Oberbrechen.

Auch die Grundschule in Oberbrechen richtete einen Ortsentscheid der mini-Meisterschaften aus. Bereits im Dezember 2019 konnten die neun Teilnehmer der Sport AG der Schule in einem internen Tischtennisturnier ihre Sieger küren. Es gab spannende Spiele und glückliche Gewinner. Alle Teilnehmer erhielten von C-Trainerin und AG-Leiterin Silke Klement die verdiente Urkunde und einen kleinen Preis. Und auch der Rektor der Grundschule, Georg Stenz, kam natürlich zur Siegerehrung in der Sporthalle und gratulierte den erfolgreichen Sportlern. Die Sport AG findet im Rahmen des freiwilligen Zusatzangebots der Grundschule Oberbrechen immer freitags in der 5. und 6. Schulstunde statt. Dort werden den sportbegeisterten Schülerinnen und Schülern von Winfried Reh und Silke Klement verschiedene Sportarten vorgestellt und auch ausprobiert. (mehr …)

Grundschule Offheim und TTC Offheim setzen Zusammenarbeit fort

Auch in diesem Jahr haben die Grundschule Offheim und der TTC Offheim einige gemeinsame Projekte geplant. So findet an jedem Donnerstag in der Zeit von 14:30 – 16:00 Uhr eine Tischtennis-AG statt. Für das zweite Halbjahr haben sich 13 Kinder  angemeldet.

In den Trainingseinheiten werden den Kindern spielerisch die Grundlagen des Tischtennissports vermittelt. Einerseits wird darauf geachtet, dass im Training viel Abwechslung geboten wird, andererseits werden natürlich auch Ziele in der AG verfolgt. So hat jedes Kind das Ziel, am Ende des Halbjahres erfolgreich ein Tischtennissportabzeichen zu absolvieren.

Für Mädchen und Jungen, die den Sport noch näher kennenlernen möchten, besteht die Möglichkeit, am Vereinstraining teilzunehmen. Das Training für Einsteiger findet samstags von 10:00 – 12:00 Uhr in der Halle des Bürgerhauses in Offheim statt.

Über weitere Projekte und Veranstaltungen, die derzeit in Planung sind, wird der TTC Offheim in Kürze informieren.

Tischtennis-Tasting begeistert Kinder

Am Dienstag, dem 21. Januar, lud der TTC Eisenbach in Kooperation mit der Mittelpunktschule Selters zum „Tischtennis-Tasting“. Die Schule ermöglichte es knapp 100 Schüler*innen der Klassen 3, 4a, 6b und des WPU-Kurses Sport 7/8 zu lernen, dass Tischtennis mehr ist als Rundlauf auf dem Schulhof. Nagim Eichhorn, Nachwuchsbeauftragter des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg, schaffte es durch seine enthusiastische Art sofort, für den Sport zu begeistern: Mit ein paar „angedrehten“ Aufschlägen, die die Kids nicht retournieren konnten, sowie ein paar anderen Tricks war gleich das Interesse geweckt. An den zahlreichen Tischen nebst Ballroboter konnten die Kinder ihre teilweise ersten Erfahrungen mit dem schnellsten Rückschlagsport der Welt machen. Besonders freut den TTC Eisenbach, dass bereits am gleichen Abend 6 Jungs und Mädchen zum Vereinstraining kamen und seitdem eifrig trainieren.

Der TTC Eisenbach lädt alle Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren dazu ein, unser Training zu besuchen. 2-3 lizensierte Trainer bieten jeden Dienstag von 18:00 – 19:30 Uhr in der Selterser Sporthalle beste Bedingungen, den Tischtennissport zu erlernen.

Tischtennis mini-Meisterschaften an der Grundschule Weilmünster

Hinten v.l.n.r.: Bernd Mehl (Tischtennis Abteilungsleiter), Arnold Atepow, Dietmar Blasius und Heiko Sterkel. Vorne v.l.n.r.: Lara Ehrmann, Leesha Mangi, Leni Mangi und Emily Lang.

Der diesjährige Ortsentscheid der Tischtennis mini-Meisterschaften fand wieder im Doppelpack statt, am 04.02.2020 für die älteren Kinder an der Weiltalschule Weilmünster und am 08.02.2020 für die jüngeren Kinder an der Grundschule Weilmünster. 

Der Einladung in die Grundschule Weilmünster folgten vier Mädchen in der Altersklasse 2 (9 und 10 Jahre). Sie spielten in jeweils 3 Gewinnsätzen im Modus „jeder gegen jeden“ in einer Gruppe die Plätze aus. Unter den Augen der Eltern zeigten sie tolle Ballwechsel und hatten viel Spaß an den Tischen.

Am Ende siegte Lara Ehrmann vor Emily Lang, Leesha Mangi und Leni Mangi.

„Es war eine gelungene Veranstaltung. Die Mädchen hatten vor allem Spaß an unserem Sport und einige bewiesen deutlich ihr Talent. Natürlich hätten wir uns noch einige Teilnehmer mehr gewünscht“, so das Fazit des Abteilungsleiters des TuS 03 Weilmünster, Bernd Mehl, mit seinen Helfern Heiko Sterkel, Dietmar Blasius, Arnold Atepow und Markus Dittmann. (mehr …)

Oberzeuzheim hat seine neuen Minimeister gefunden

Wie jedes Jahr richteten die TTF Oberzeuzheim auch in der Saison 19/20 die mini-Meisterschaften aus. Dabei konnte man sich dieses Jahr über eine große Teilnahme (16 Kinder) freuen. Gespielt wurde innerhalb der jeweiligen Altersklasse in gemischten Gruppen, damit die Kinder viel Spielerfahrung sammeln konnten. Dabei gewannen Marie Lehr, Marie Laux, Samy Räderscheidt, Joel Astor und Tom Müller ihre jeweilige Altersklasse. In der Altersklasse 2 und 3 machten die Jungs es bis zum letzten Spiel spannend, in welchem jeweils hart umkämpft Platz eins und zwei ausgespielt wurden. (mehr …)

Minis in Oberbrechen ganz groß

Fenja, Tom, Tabea und Mika ganz oben auf dem Siegertreppchen

Die Teilnehmer und Helfer der Mini-Meisterschaften in Oberbrechen.

Am Sonntag, dem 09.02.2020, fand im Mehrzweckraum der Emstalhalle in Oberbrechen der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften im Tischtennis statt. Jeder der 14 Teilnehmer zeigte eine gute Leistung und konnte am Ende der Veranstaltung die verdiente Urkunde und einen kleinen Preis in Empfang nehmen. Die anwesenden Mamas und Papas, Omas und Opas, Onkel und Geschwister sahen schöne und spannende Spiele und freuten sich über einen kurzweiligen Nachmittag. Durch Kaffee- und Kuchenspenden konnte ein kleines, aber feines Buffet angeboten werden, welches auch sehr gut angenommen wurde. 

Dank der sehr gut organisierten Turnierleitung von Jürgen Scherer gab es einen reibungslosen Ablauf, auch wenn mal ein zu aufgeregter Teilnehmer nicht den Weg zur Tischtennis Platte fand. (mehr …)

Begeisterte Schüler auf einem beachtlichen Niveau

Tischtennis ist eine sehr schöne, mitreißende und schnelle Sportart, die viele Kinder und Jugendliche begeistert. Die Weiltalschule Weilmünster veranstaltete gemeinsam mit dem örtlichen TuS 03 Weilmünster die mini-Meisterschaften 2020 in der Sporthalle der Weiltalschule. Gesucht wurden die mini-Meister der Altersklasse 1 (11 und 12-jährige Jungen und Mädchen) sowie der Altersklasse 2 (9 und 10-jährige Jungen und Mädchen). Im Vorfeld wurde für die mini-Meisterschaften in der Schule geworben und es hatten sich 18 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl hat die Schulleitung den für das Turnier zur Verfügung stehenden Zeitrahmen deutlich verlängert. (mehr …)

Tischtennis-Tasting an der Weiltalschule

Der Tischtenniskreis Limburg-Weilburg bietet seit diesem Jahr das Tischtennis-Tasting an. Bei der Ankündigung in den Klassen der Weiltalschule Weilmünster sind viele Schülerinnen und Schüler schon ganz gespannt, was denn nun in der Sportstunde von ihnen alles verlangt wird und welche Erfahrungen sie mit den kleinen Bällen machen können. Nach dem Aufbau in der ersten Stunde kommen in den nachfolgenden Unterrichtsstunden abwechselnd alle 5. Klassen in die Sporthalle, um dann 45 Minuten dieses temporeichen Spiels zu erleben.

Beim Betreten der Halle sehen die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe der Weiltalschule einige Tische aufgebaut und eine Ballmaschine. Zunächst stellt sich Nagim Eichhorn den Schülerinnen und Schülern vor. Unterstützt wird er von Bernd Mehl, Arnold Atepow, Roland Baume und Dietmar Blasius, den Kinder- und Jugendtrainern des TuS 03 Weilmünster sowie dem Leiter der Tischtennis-AG der Weiltalschule, Peter Merget. (mehr …)

Die nächste Tischtenniswelle? mini-Meisterschaften in Dehrn

Immerhin zehn junge Spielerinnen und Spieler konnten die Aktiven der Tischtennisabteilung des TuS Dehrn zu den diesjährigen mini-Meisterschaften begrüßen. Das war weitaus weniger als zu den Anfangszeiten der Veranstaltung, aber immerhin mehr als im letzten Jahr. Offenbar haben die Tischtennisspieler das Dorf an der Lahn in bestimmten Jahrgängen weitgehend „abgegrast“, so dass man sich an diese Teilnehmerzahlen gewöhnen muss. Dennoch wurde bereits recht guter Sport geboten, was insbesondere die älteren Altersklassen 1 und 2 betraf. In der höchsten Klasse war jeweils mit Mohamed Gökalp nur ein Teilnehmer und mit Lenja Hahn eine Teilnehmerin am Start, so dass die beiden, die als Sieger feststanden, ein Duell außer Konkurrenz bestritten. Bei den Jüngeren (AK2, 2009-2010) siegte Red Alamarin vor Noah Burggraf, Leo Bausch und Anton Nordhofen. Bei den Jüngsten gab es ebenfalls jeweils nur ein Duell: Bei den Mädchen gewann Ludovica Giuffrida nach extrem knappem Match gegen Johanna Leithold und bei den Jungs Osama Alamarin gegen Martin Klopper. Die „Jungstars“ trainieren überwiegend bereits im Schülertraining des TuS Dehrn unter der Anleitung der gestandenen Spitzenspielerin Sophie Kremer, so dass die meisten auch in Zukunft am Ball bleiben werden. 
(Sven-Hendrik Hahn)