Kategorie: Schul-AG

Grandiose Tischtennis-Mädchen der Marienschule Limburg buchen Tickets nach Berlin

Oben v.l.n.r.: Kira Meilinger, Sarah Brötz, Hannah Krießbach, Kim Pinschmidt, unten v.l.n.r.: Sophia Jung-Diefenbach, Mia Meteling

Das Landesfinale im Tischtennis wurde für das Team der Marienschule Limburg in der WK III Mädchen zu einem großen Erfolg, denn erstmals in der Geschichte der Marienschule konnte sich eine Tischtennismannschaft als Hessensieger für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren.

Der Weg dorthin war allerdings alles andere als leicht, denn bereits im ersten Spiel wurde der Marienschule das Team aus Salmünster zugelost, welches mit drei Topspielerinnen der Hessenrangliste antrat. Glücklicherweise stellte Salmünster ihr Spitzendoppel nicht gegen unser Spitzenduo Krießbach/Meteling, so dass es nach den ersten beiden Doppeln 1:1 stand. Sarah Brötz und Sophia Jung-Diefenbach brachten die Marienschule mit 3:1 in Führung, ehe die zwei Spitzenspielerinnen aus Salmünster nach Siegen gegen Hannah Krießbach und Mia Meteling zum 3:3 ausglichen. Da Kim Pinschmidt gegen die dritte Topspielerin von Salmünster chancenlos war, ging Salmünster sogar mit 4:3 in Führung. Doch Kira Meilinger behielt die Nerven und schaffte das 4:4. Im Schlussdoppel sorgten dann Sarah Brötz und Sophia Jung-Diefenbach für den 5:4 Erfolg, welcher den Finaleinzug bedeutete.

Dort wartete dann Michelstadt auf die Marienschülerinnen. Obwohl einige Spiele sehr knapp ausgingen, stand am Ende ein souveräner und verdienter 8:1 Sieg zu Buche, der den jubelnden Marienschülerinnen die Qualifikation für das Bundesfinale bescherte.

Zu Team gehört auch Carolyn Piasta, die allerdings krankheitsbedingt nicht am Landesentscheid teilnehmen konnte. Zum erweiterten Team zählen ferner Marie Kornet, Alyson Gisik sowie Milla Göttlich, welche im Vorfeld des Turnieres mit dazu beigetragen haben, dass sich das Leistungsniveau im Team noch einmal deutlich erhöht hat.  

Mädels, Gratulation zu diesem tollen Erfolg! (mehr …)

Grundschul-Minis in Oberbrechen ganz groß

Die erfolgreichen Teilnehmer der mini-Meisterschaften in der Grundschule Oberbrechen.

Auch die Grundschule in Oberbrechen richtete einen Ortsentscheid der mini-Meisterschaften aus. Bereits im Dezember 2019 konnten die neun Teilnehmer der Sport AG der Schule in einem internen Tischtennisturnier ihre Sieger küren. Es gab spannende Spiele und glückliche Gewinner. Alle Teilnehmer erhielten von C-Trainerin und AG-Leiterin Silke Klement die verdiente Urkunde und einen kleinen Preis. Und auch der Rektor der Grundschule, Georg Stenz, kam natürlich zur Siegerehrung in der Sporthalle und gratulierte den erfolgreichen Sportlern. Die Sport AG findet im Rahmen des freiwilligen Zusatzangebots der Grundschule Oberbrechen immer freitags in der 5. und 6. Schulstunde statt. Dort werden den sportbegeisterten Schülerinnen und Schülern von Winfried Reh und Silke Klement verschiedene Sportarten vorgestellt und auch ausprobiert. (mehr …)

Grundschule Offheim und TTC Offheim setzen Zusammenarbeit fort

Auch in diesem Jahr haben die Grundschule Offheim und der TTC Offheim einige gemeinsame Projekte geplant. So findet an jedem Donnerstag in der Zeit von 14:30 – 16:00 Uhr eine Tischtennis-AG statt. Für das zweite Halbjahr haben sich 13 Kinder  angemeldet.

In den Trainingseinheiten werden den Kindern spielerisch die Grundlagen des Tischtennissports vermittelt. Einerseits wird darauf geachtet, dass im Training viel Abwechslung geboten wird, andererseits werden natürlich auch Ziele in der AG verfolgt. So hat jedes Kind das Ziel, am Ende des Halbjahres erfolgreich ein Tischtennissportabzeichen zu absolvieren.

Für Mädchen und Jungen, die den Sport noch näher kennenlernen möchten, besteht die Möglichkeit, am Vereinstraining teilzunehmen. Das Training für Einsteiger findet samstags von 10:00 – 12:00 Uhr in der Halle des Bürgerhauses in Offheim statt.

Über weitere Projekte und Veranstaltungen, die derzeit in Planung sind, wird der TTC Offheim in Kürze informieren.

Tischtennis-Tasting an der Weiltalschule

Der Tischtenniskreis Limburg-Weilburg bietet seit diesem Jahr das Tischtennis-Tasting an. Bei der Ankündigung in den Klassen der Weiltalschule Weilmünster sind viele Schülerinnen und Schüler schon ganz gespannt, was denn nun in der Sportstunde von ihnen alles verlangt wird und welche Erfahrungen sie mit den kleinen Bällen machen können. Nach dem Aufbau in der ersten Stunde kommen in den nachfolgenden Unterrichtsstunden abwechselnd alle 5. Klassen in die Sporthalle, um dann 45 Minuten dieses temporeichen Spiels zu erleben.

Beim Betreten der Halle sehen die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe der Weiltalschule einige Tische aufgebaut und eine Ballmaschine. Zunächst stellt sich Nagim Eichhorn den Schülerinnen und Schülern vor. Unterstützt wird er von Bernd Mehl, Arnold Atepow, Roland Baume und Dietmar Blasius, den Kinder- und Jugendtrainern des TuS 03 Weilmünster sowie dem Leiter der Tischtennis-AG der Weiltalschule, Peter Merget. (mehr …)

Tischtennis mit allen Sinnen

Den kleinen weißen Ball fest im Blick: Nagim Eichhorn vermittelt Tischtennis mit allen Sinnen, die Schüler und Lehrerin Frau Steup sind fasziniert.

Runkel-Dehrn. Schnuppertraining kann jeder, aber ein „Tischtennis-Tasting“, wie es Übungsleiter Nagim Eichhorn regelmäßig in den Schulen des Landkreises Limburg-Weilburg anbietet, ist weit mehr als nur „Schnuppern“: Bei Getränken ist ein Tasting eine Verkostung mit allen Sinnen. Das ist auch der Ansatz von Trainer Eichhorn. Auch bei seinem Besuch der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dehrn möchte er, dass sie möglichst schnell und viel Tischtennis spielen, dem Ball nachjagen und erste Erfolgserlebnisse feiern. Und es geht ihm darum, die Faszination für den schnellen Sport mit dem kleinen Ball zu vermitteln. Das gelingt auch, so dass alle Schülerinnen und Schüler am Ende dieser besonderen Sportstunde im Dehrner Bürgerhaus begeistert sind. Insgesamt 60 Kinder erlernten an diesem Morgen die Tricks und Kniffe des Tischtennissports. Einige nehmen seitdem am Training montags und freitags teil.

(mehr …)

TTC Eisenbach unterstützt Mittelpunktschule beim Tag der offenen Tür

Selters. Am 30.11.2019 veranstaltete die Mittelpunktschule Selters (MPS) einen Tag der offenen Tür. Der TTC Eisenbach entschied sich spontan, eine Tischtennis-Mitmachstation anzubieten. Somit hatten von 10-13 Uhr interessierte Schüler*innen die Möglichkeit, ihre Ballfertigkeit am Ballroboter unter Beweis zu stellen. Zeitgleich fand das Pokalspiel unserer J13 gegen den TTC Hausen an, was zusätzliche Werbung für unseren Sport bedeutete. Im zweiten Halbjahr ist wieder eine Tischtennis-AG sowie evtl. ein weiterer TT-Schnuppertag in Kooperation mit der MPS geplant.

Schnupperstunde für die Tischtennisstars von morgen

Am 21. August 2019 besuchte Nagim Eichhorn mit seinem TischTennisTasting (kurz: TTT) zum ersten Mal die Leo-Sternberg-Schule in Limburg. Die 133 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen erhielten einen umfassenden Einblick in den schnellen Ballsport, lernten die korrekte Schlägerhaltung kennen und durften sich am Aufschlag sowie Rückschlag an insgesamt sieben Tischen erproben. Das TischTennisTasting ist eine Initiative des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg für die perfekte Schnupperstunde. Dabei führt Aktionsleiter Nagim Eichhorn die Kinder mit spielerischen und altersgerechten Übungen an die Grundlagen des beliebten Breitensportes. Die AG-Leiter der Schule, Michael Armborst und Kevin Wingender, können sich durch die Aktion auf großen Zulauf für ihre Tischtennis-AG freuen – so auch vielleicht auf den zukünftigen Tischtennisstar von morgen.

 

Bälle, Schläger, viele Ideen: Dehrner Grundschüler schnuppern Tischtennis

Die Grundlagen: Trainer Nagim Eichhorn erklärt die Schlägerhaltung und erste Schläge.

Runkel-Dehrn. Aller guten Dinge sind drei: Die Tischtennis-Schnupperaktion setzt seine Besuchsreihe in Dehrn fort. Voller Elan und Einsatz konnte Tischtennistrainer Nagim Eichhorn die Grundschüler begeistern und die 45 Schülerinnen und Schüler waren mit Eifer dabei. Dehrn ist seit Jahren ein gutes Pflaster für die schnellste Rückschlagsportart der Welt. Im Gepäck des stellvertretenden Kreisschulsportbeauftragten Eichhorn waren viele Schläger, noch mehr kleine weiße Bälle und wahrscheinlich bedeutend mehr Ideen, wie man Tischtennis spielerisch vermittelt. Keine leichte Aufgabe, schließlich stellt es die 15 Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse, 13 Kinder der 3. Klasse sowie die 17 Kinder der 4. Klasse vor erhebliche Probleme, das kleine weiße Kügelchen mit Hilfe eines hölzernen Bretts ins Ziel zu bugsieren oder auch nur kontrolliert aufzutippen. (mehr …)

TT Schnuppertag an der Lindenschule in Lindenholzhausen

Der TTC Lindenholzhausen veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Tischtenniskreis am 28.01.2019 einen Tischtennis-Schnuppertag in der Lindenschule. Mit an Bord war der stellvertretende Schulsportbeauftragte Nagim Eichhorn, der mit dem neu ins Leben gerufene Projekt TischTennisTasting (TTT) die Kinder des 2. – 4. Schuljahres für den Tischtennissport begeisterte.

Pünktlich um 9 Uhr hatten der Jugendleiter des TTC, Christoph Stein, und Nagim Eichhorn, der auch als Trainer in Lindenholzhausen fungiert, die Halle mit allerlei tischtennisspezifischen Gerätschaften bestückt, die die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ausgiebig testen durften.

Schon stand die erste Gruppe bereit. Beide vierten Klassen fanden sich in der Halle ein und wurden neben ihrer Lehrerin noch von Schulleiterin Frau Völlmecke-Selbach begleitet. Sie ließ es sich nicht nehmen, interessiert der ersten Übungsstunde beizuwohnen.

Nach einer kurzen Begrüßung teilte Eichhorn die vom Projekt TTT bereitgestellten TT-Schläger aus und man begann mit über 40 Kindern den kleinen Ball auf dem Schläger zu tippen und zu balancieren. Wer zum ersten Mal das Spielgerät in der Hand hielt, wunderte sich, dass es schon hierfür etwas Übung braucht. (mehr …)

Tischtennis mini-Meisterschaften in Weilmünster mit 18 neuen Talenten

Kjell Stiesch, Robert Schimpf und Eren Kaya sind die „Super minis“ bei den Jungen – Alexa Seifermann und Haylie Santerre bei den Mädchen

Die „Minis“ der Weiltalschule Weilmünster

Der diesjährige Ortsentscheid der Tischtennis mini-Meisterschaften fand im Doppelpack statt, am 22.01.2019 für die 10/12-Jährigen an der Weiltalschule und am 02.02.2019 für die jüngeren Kinder an der Grundschule Weilmünster.

Vorausgegangen waren Aktionen, um Kinder für den Tischtennissport zu begeistern. Das Tischtennis-Schnuppermobil war am 30.08.2018 für die 5/6-Klässler an der Weiltalschule. Am 19.11.2018 wurde ein Tischtennisschnuppertag für die 2/3-Klässler an der Grundschule Weilmünster ausgerichtet. 

An der Weiltalschule hatte Peter Merget, Lehrer und aktiver Tischtennisspieler, zum neuen Schuljahr eine Tischtennis-AG gegründet. Es wurde auch sofort der Kontakt zur Tischtennisabteilung des TuS 03 Weilmünster hergestellt. Zusammen holte man das Tischtennis-Schnuppermobil an die Weiltalschule und schaffte damit eine gute Grundlage für die TT-AG. Bei den mini-Meisterschaften konnte man sich nun über elf neue Talente freuen. Als zum Beginn des Turniers Bernd Mehl gemeinsam mit Arnold Atepow, Roland Baume, Dietmar Blasius (vom TuS 03 Weilmünster) und Peter Merget (Tischtennis-AG-Leiter der Weiltalschule) die Spielregeln erläuterten und die Schüler auf schöne und faire Spiele einschworen, war die Spannung bei den Teilnehmern zum Greifen nah. Die Schülerinnen und Schüler wurden in zwei 4er-Gruppen und eine 3er-Gruppe gelost. Die Teilnehmer spielten in der Vorrunde nahezu mehr als eine Stunde ununterbrochen Tischtennis, um sich für die Endrunde zu qualifizieren. Die Gruppensieger spielten dann die Plätze 1 bis 4 aus, die weiteren Teilnehmer die weiteren Plätze.

(mehr …)