Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Kategorie: Spiel der Woche

Spiel der Woche – Bezirksebene

TuS Elkerhausen rettet sich nach klarer Führung mit 9:7 ins Ziel

Frank Knörr (li) – Arno Matzner
– TuS 1911 Elkerhausen

Limburg-Weilburg. Ein ungutes Gefühl hatte Manuel Kapp, Tischtennis-Abteilungsleiter des TuS Elkerhausen, vor unserem „Spiel der Woche“ in der Bezirksklasse 1. Zum einen kam mit dem TTC Oberbrechen II „ein Gegner, der uns überhaupt nicht liegt, gegen den wir in der letzten Saison beide Spiele verloren haben. Natürlich versuchen wir, es dieses Mal besser zu machen.“ Zum anderen war es ihm schnell klar, dass nach dem Weggang der Nr. 1 – Daniel Zuber wechselte zum SV Edelsberg – der Kampf gegen den Abstieg im Mittelpunkt der aktuellen Runde stehen würde, zumal er die Klasse als insgesamt sehr ausgeglichen ansieht.

Ein ähnliches Ziel verfolgt der TTC Oberbrechen II, wie es Mannschaftsführer Jürgen Scherer formuliert, dem nach zwei klaren Auftaktniederlagen zuletzt der erste Sieg beim 9:7 gegen den Tabellennachbarn TTC Eisenbach II gelang. Nach zwei knapp verlorenen 7:9-Partien „hat uns dieses Wochenende leider dem Ziel Klassenerhalt nicht näher gebracht“, war sein ernüchterndes Fazit. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen rettet nach 7:1-Führung gerade noch das 8:8 – Doppelstärke der Gastgeber der Schlüssel zum Teilerfolg

Andreas Zimmermann – VfR 07 Limburg

Limburg-Weilburg. Wie stets in den vergangenen Jahren zählt auch in der aktuellen Tischtennis-Saison der TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen in der Bezirksklasse 2 zu den Spitzenteams. An Rückschläge im Verlauf der Spielzeiten hat man sich gewöhnt, und diesmal kam die erste Schlappe schon frühzeitig mit dem 2:9 beim TTC Elz III. Nun hatte man aber schnell Gelegenheit zur Rehabilitation, denn mit dem VfR 07 Limburg tauchte ebenfalls ein Titelaspirant auf.

„Nach der Niederlage in Elz wollen wir natürlich Schadensbegrenzung und gegen Limburg gewinnen. Leider wissen wir aber, dass dies sehr schwer wird, da wir die letzten Jahre immer schlecht gegen die Jungs ausgesehen haben“, war die Vorabeinschätzung von Kapitän Benjamin Lemper. Nun, komplett vermasselt hat man den Rundenstart nicht, aber man wird in Folge einer 7:1-Führung dem verpassten Sieg nach dem 8:8-Endergebnis schon etwas nachtrauern. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Aufsteiger SV RW Edelsberg hadert nach 7:9 mit den verpassten Matchbällen

Roland Weinbrenner – TuS Weilmünster

Limburg-Weilburg. Dass das Oberlahnderby zwischen Aufsteiger SV RW Edelsberg und dem TuS Weilmünster „ein Spiel auf Augenhöhe“ in der Tischtennis-Bezirksliga Nord 1 werden würde, ahnten alle Beteiligten. Die Gastgeber wollten nach dem Remis vom Saisonstart nun gerne im Kampf um den Klassenerhalt erneut punkten, die Gäste waren von den Ergebnissen des Gegners her gewarnt und unterschätzten laut Roland Weinbrenner auch dessen Heimvorteil nicht.

Nach der 7:9-Niederlage konnte Edelsbergs Mannschaftsführer Jürgen Grün konstatieren, dass man zwar erneut gut mitgehalten hatte, am Ende aber mit leeren Händen dastand. „Vielleicht war entscheidend, dass Marcel Brunzendorf gegen Markus Theimer zwei Matchbälle nicht nutzen konnte. Das hätte die 6:3-Führung bedeutet.“ Klar ist ihm auch geworden, dass sein Spitzenpaarkreuz eine schwere Saison haben dürfte. „Spiele müssen hinten heraus gewonnen werden.“  Das gelang diesmal nicht. Trotzdem konnte er die erneut guten Doppelleistungen zu Beginn – wie bei bisher allen Partien – herausstellen, „doch leider resultierte daraus erst ein Punktgewinn.“ (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Drommershausen III gewinnt das Duell der Neulinge

Volker Butz (li) und Roland Würz holten gemeinsam fünf der acht Punkte für den STV Drommershausen III beim 8:5 –Sieg gegen Reichennborn II

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 3. Kreisklasse Gruppe 3 setzte sich der STV Drommershausen III mit 8:5 gegen die Sportfreunde Reichenborn II durch und feierte nach zwei Niederlagen in Folge den ersten Saisonsieg. Für Reichenborn II war es nach dem 8:1-Auftaktsieg gegen Falkenbach III die erste Niederlage. Im Duell der Neulinge hatte sich die Heimmannschaft vorgenommen, endlich die ersten Punkte einzufahren. Helfen sollte dabei Joker Mario Heil, der sich am Ende tatsächlich zweimal in die Siegerliste eintragen konnte. Bei Drommershausen hatten außerdem Volker Butz und Roland Würz einen starken Auftritt, die zusammen ihr Doppel gewannen und auch im Einzel gemeinsam vier Punkte einfahren konnten. Überragender Spieler bei den Sportfreunden aus Reichenborn war Eric Schenke, der in drei Einzeln dreimal als Sieger den Tisch verließ. Obwohl der Gast drei von fünf Fünf-Satz-Spielen für sich entscheiden konnte, reichte es am Ende nicht zum Punktgewinn. Drommershausen erspielte sich nach den Doppeln schon eine 2:0-Führung, der Reichenborn im gesamten Verlauf des Matches hinterherlief. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Odersbach II gewinnt das Duell der Ersatzspieler

Joel Geissler gewann mit Tim Becker das Doppel in fünf Sätzen und siegte auch in beiden Einzeln im Entscheidungssatz

(hl). In der 2. Kreisklasse Gruppe 1 gelang dem SV Odersbach II beim 9:6 im „Spiel der Woche“ gegen den FC Laimbach II der erste Saisonsieg. Das Team rehabilitierte sich damit für die 0:9-Pleite gegen Mönchberg Hadamar am ersten Spieltag. Für Aufsteiger FC Laimbach II war es nach dem 5:9 gegen Reichenborn die zweite Niederlage. Beide Teams konnten nicht in Erstbesetzung antreten. Bei der Heimmannschaft fehlten mit Michael Leiner, Michael Lindig und Michael Otto drei wichtige Akteure. Der Aufsteiger aus Laimbach musste mit Karl-Ernst Hain, Patrick Schnabel, Christian Lehwalder und Ralf Becker sogar auf vier Stammspieler verzichten. So kamen bei beiden Mannschaften viele Ersatzspieler zum Einsatz, die ihre Sache jedoch sehr gut machten. Obwohl Odersbach II von fünf Fünf-Satz-Spielen nur eines gewinnen konnte, ging das Team am Ende als Sieger aus der Halle. Ausschlaggebend war die geschlossene Mannschaftsleistung, denn alle sechs Spieler konnten sich in den Einzeln in die Siegerliste eintragen. Bei Laimbach II gelang dies nur Joel Geißler und Dominic Zuth.

(mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Aufsteiger TTC Villmar ist mit Auftaktremis gegen den TuS Dehrn zufrieden

Sven Hahn – TuS Dehrn

Limburg-Weilburg. Der Traditionsclub TTC Villmar, in früheren Jahren stets Gast in höheren Tischtennisligen, hat nach fünf Jahren Abwesenheit wieder den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. In der Vergangenheit verließen immer wieder Talente den Verein, oder man hatte zuletzt oft darunter zu leiden, dass eigentliche Stammkräfte berufsbedingt oder wegen Verletzungen fehlten.

Nach dem Aufstieg gibt man sich laut Kapitän Markus Müller keinen allzu großen Illusionen hin: „Wir freuen uns zwar, sind uns aber bewusst, dass dieses Jahr gleichzeitig auch wieder das letzte Jahr in der Bezirksliga werden könnte. Denn die Klasse ist mit unglaublich starken Teams und Spielern am Start.“ Für das schwierige Auftaktmatch gegen den TuS Dehrn, der normalerweise stärker sein sollte, spekulierte er darauf, „dass die Raben geschwächt wie zuletzt (ohne Geis und Hinz) antreten, dann wäre ein Fünkchen Hoffnung da.“ (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Absteiger Wirbelau startet mit klarer Heimpleite

Mannschaftskapitän Sascha Behrendt blieb im Doppel und in beiden Einzeln ungeschlagen und führte damit sein Team zum klaren Auswärtssieg

(hl). Gleich im ersten Saisonspiel musste der Bezirksklassenabsteiger TuS Wirbelau in der Kreisliga Gruppe 3 eine bittere Heimpleite einstecken. Gegen den Titelfavoriten TuS Haintchen gab es für Wirbelau eine 3:9-Niederlage. Während Wirbelau  auf den Mannschaftskapitän Holger Fischer verzichten musste, konnte Haintchen in Bestbesetzung antreten, also auch mit den beiden Neuzugängen vom SV Rot-Weiß Edelsberg Martin Behrendt und Karsten Stroh. Während Haitchen mit einer geschlossenen mannschaftsleistung überzeugte, hatte bei Wirbelau nur Olaf Saam Normalform und konnte in beiden Einzeln punkten. Das reicht jedoch nicht zu einem Heimsieg. Eigentlich fing es ganz gut an, denn Wirbelau´s Spitzendoppel Björn Eller/Olaf Saam führten gegen Holger Ammelung und Sascha Behrendt mit 2:0-Sätzen. Nachdem Behrendt/Ammelung den dritten Satz nach 3:7-Rückstand mit 13:11 gewonnen hatten, drehte sich das Spiel und die beiden Spieler aus Haintchen gewannen auch die Sätze 4 und 5. Nur im zweiten Satz hatten Klaus Horneck und Martin Behrendt gegen Eckhard Gnendiger und Jürgen Pfeiffer Probleme. Die anderen drei Sätze waren eine klare Angelegenheit. Souverän mit 3:0 lösten Alexander König und Nachwuchsmann Maurice Saam ihre Aufgabe gegen Karsten Stroh und Willibald Schäfer und verkürzten aus Wirbelauer Sicht auf 1:2. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Aufsteiger TV Runkel muss nach Auftaktsieg in Oberzeuzheim Lehrgeld bezahlen (1:9)

Kevin Wingender – TTF Oberzeuzheim

Limburg-Weilburg. Nach einigen vergeblichen Versuchen schaffte es der TV Runkel in der letzten Saison relativ souverän, in die Tischtennis-Bezirksoberliga aufzusteigen. Die Ambitionen in der neuen Liga erhielten jedoch für das Team um Mannschaftsführer und Spitzenspieler Marco Bitsch schon vor dem Start einige Dämpfer: „Wir haben leider einige Verletzte. Zu den Rückenbeschwerden von Carsten Gassen und den Kniebeschwerden von Mathias Kiefer kamen eine Knie-OP von Alex Berger kurz vor Rundenbeginn sowie ein Treppensturz von mir hinzu.“ So ist der Kapitän mit dem Lazarett bedient, denn in Bestbesetzung und ohne Beschwerden hatte man schon den Klassenerhalt angepeilt. Umso wichtiger war natürlich der Auftakterfolg beim 9:7 gegen Mitaufsteiger TuS Naunheim, sodass man etwas beruhigter zu unserem „Spiel der Woche“ nach Oberzeuzheim fahren konnte.

Auch der Gegner stapelte vor dem ersten Spiel-Wochenende sehr tief. Sebastian Bausch gab als Saisonziel den Klassenerhalt aus, „und wir hoffen, gegen Runkel die ersten Punkte einfahren zu können.“ (mehr …)

750. Beitrag auf der Homepage des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg – Zeit DANKE zu sagen

Seit 3,5 Jahren ist die Homepage online – Zeit Danke zu sagen

Am 13.10.2013 ist die Homepage mit dem hier verlinkten Artikel online gegangen. Seitdem wurden mehr als 750 Beiträge veröffentlicht. Im Durchschnitt der rd. 1.300 Tage wurde somit mehr als jeden 2. Tag ein neuer Artikel eingestellt.

Es ist daher an der Zeit, Danke zu sagen. Sowohl denjenigen, die die Artikel geschrieben haben, insbesondere unseren Kreispressewarten Uli Hadaschick, Harald Höhnel, Nachwuchs-Pressewart André Ortseifen sowie seiner Vorgängerin Christine Lehnert. Ferner allen Vereinsvertretern, die uns Artikel zur Veröffentlichung zugesandt haben. Und auch denjenigen ist zu danken, die die Veröffentlichung auf der Homepage vorgenommen haben. Das waren bis jetzt:

Jannis Seyffert (14 Beiträge)
André Ortseifen (32 Beiträge)
Jürgen Arnold (66 Beiträge)
Thomas Schuh (91 Beiträge)
Clemens Scholz (121 Beiträge)
Christine Lehnert (180 Beiträge)
Thomas Meilinger (242 Beiträge)

Vielen Dank an alle und auf die nächsten 750 Beiträge! 

Spiel der Woche – Kreisebene

8:8 Verloren !

Matthias Mottl holte für den FC Laimbach beim 8:8 gegen Hirschhausen III vier Punkte

(hl). Wem das 8:8-Unentschieden im „Spiel der Woche“ zwischen dem TSV Hirschhausen III und dem FC Laimbach mehr hilft, wird man erst am Ende der Saison beurteilen können. Der Tabellenvorletzte Hirschhausen III konnte zumindest den Tabellenletzten Laimbach auf Abstand halten.

In diesem Abstiegsduell hatte die Heimmannschaft die besseren Nerven, denn vier der sechs-Fünf-Satz-Spiele gingen an Hirschhausen. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an, denn alle Beteiligten wussten um die Brisanz dieses Derbys. Laimbach legte in Gestalt des Doppels Helmut Hentschel/André Füllhas gut los, als die Beiden das Hirschhäuser Spitzendoppel Thomas und Bruno Schmidt in den ersten beiden Sätzen mit 11:9 und 11:8 in Schach halten konnten. Doch dann setzte sich die Routine von Schmidt/Schmidt immer mehr durch und so hieß es am Ende 11:8,11:6 und 11:9 für Hirschhausen. Das Laimbacher Topdoppel Matthias Mottl/Tobias Euler tat sich gegen Gerhard Seibel und Thorsten Neidert schwer, doch es reichte zu einem Vier-Satz-Erfolg. (mehr …)

Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme