Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Spiel der Woche – Bezirksebene

TV Runkel setzt sich mit 9:2-Sieg vom Tabellenende ab

Alexander Berger – TV Runkel

Limburg-Weilburg. Kann der TV Runkel sich weiter vom Tabellenende der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord entfernen und den Gegner aus Lahnau weiter ohne Pluspunkt belassen? Das war die wichtige Frage vor dem „Spiel der Woche“, in dem der Aufsteiger für etwas Entspannung im Abstiegskampf sorgen wollte.

„Zwar sind wir mit dem bisherigen Verlauf der Saison natürlich nicht 100 %ig zufrieden, doch das tut der Stimmung in der Mannschaft keinen Abbruch“, so die Vorabinformation von Mannschaftsführer Marco Bitsch. Liebend gern hätte man ein bis zwei Punkte mehr auf der Habenseite als die mageren drei Zähler aus dem 9:7-Sieg gegen Naunheim und dem 8:8-Remis gegen Braunfels II. Nun hoffte man, dass das Schlusslicht TTC Lahnau wie zuletzt ohne ihr tschechisches Spitzenpaarkreuz auftauchen würde, um mit einem Sieg den Abstand auf fünf Punkte auszudehnen.

Und so kam es auch. Die Gäste hatten ohne ihre Ausländer nicht den Hauch einer Chance, konnten nur mit einem Doppelerfolg sowie dem Sieg von Thomas Oppler bis zum 2:3 mithalten. Dann spielten die Hausherren zunächst problemlos auf, ehe es zum Abschluss bei den Siegen von Marco Bitsch und Carsten Gassen zum 9:2-Endstand noch einmal über die volle Distanz ging. „Lahnaus Thomas Oppler spielte mit seinem unangenehmen Material schon sehr stark auf; auch Jens Böcker hinterließ einen guten Eindruck. Doch jetzt sind wir natürlich super zufrieden mit unserem Gesamtsieg“, resümierte Marco Bitsch am Tag danach. Nach der fairen, erfolgreichen Begegnung weiß er aber auch, dass sich der noch punktlose Gegner zur Rückrunde verstärken wird, um noch einmal Boden gut zu machen. Insofern ist sein Ziel, bis zum Ende der Hinrunde sieben Punkte auf der Habenseite zu haben. Das könnte gelingen, denn der Aufsteiger hat zum Hinrundenende beim TTC Offheim II, dem Vorletzten, noch eine lösbare Aufgabe vor sich.

Zufrieden war der Kapitän auch mit sich, konnte er in seiner zweiten Partie einen 0:2-Satzrückstand und im Entscheidungssatz ein 0:6 noch bravourös drehen. Feiern musste man anschließend alleine, denn der Gegner war bedient und trat schnellstens die Heimreise an. uh

Spielverlauf:

TV Runkel – TTC Lahnau 9:2 (29:11):

Bitsch/Berger – Oppler/Failing 11:3, 11:9, 11:6; Gassen/Mihm – Böcker/Bieber 11:7, 11:6, 6:11, 5:11, 4:11; Kiefer/Nink – Foust/Ferber 11:6, 11:2, 11:3; Bitsch – Böcker 11:7, 11:8, 10:12, 11:7; Gassen – Oppler 5:11, 5:11, 9:11; Kiefer – Failing 11:1, 11:7, 11:3; Berger – Bieber 11:4, 11:6, 11:9; Nink – Ferber 11:9, 11:4, 11:8; Mihm – Foust 11:1, 11:2, 11:3; Bitsch – Oppler 7:11, 8:11, 11:4, 13:11, 12:10; Gassen – Böcker 11:8, 5:11, 9:11, 11:8, 11:6

Updated: 2. Januar 2018 — 20:40
Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme