Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Nachwuchs-Spiel der Woche

TTC Villmar und SV Hadamar trennen sich unentschieden – vier Teams kämpfen punktgleich um den Titel

Konrad Grasse gewann das letzte Einzel zum Hadamarer Punktgewinn.

Das aktuelle Nachwuchs-Spiel der Woche in der Kreisliga der männlichen Jugend zwischen dem TTC Villmar und dem SV Hadamar beeindruckte in vielerlei Hinsicht. Nicht nur, dass der Ausgang des Spiels bis zum letzten Ballwechsel absolut offen und hochspannend war, sondern auch der faire Umgang der sechs Jungs untereinander, die sich von Kreis- und Bezirksveranstaltungen bestens kennen, ist zu betonen, da beide Mannschaften weiterhin mitten im Meisterschaftskampf stecken. Durch das  5:5 (19:18) im Spiel der Woche kommt es zu einer irrwitzigen Tabellensituation. Neben Villmar und Hadamar stehen mit dem TTC Oberbrechen und dem TTC Staffel gleich vier Teams punktgleich an der Spitze und haben die Möglichkeit, aus eigener Kraft Meister zu werden. Bereits am nächsten Spieltag treffen mit Hadamar und Staffel wiederum zwei Mannschaften des Führungsquartetts direkt aufeinander, die mit einem Sieg der Meisterschaft ein gutes Stück näher kommen können.

Richard Kalbskopf brachte Villmar 2:0 in Front.

Das Spiel in Villmar hätte für Noah-Patrick Schneider, Philipp Emer und Konrad Grasse unter kaum schwierigeren Bedingungen beginnen können. Da ihre Betreuer durch eigene Verbandsspiele ausfielen, waren die drei Hadamarer Jungs auf sich allein gestellt. Das wusste Villmar gleich zu Beginn zu nutzen. Nachdem sich das Doppel Richard Kalbskopf/Johannes Cieluch in knappen vier Sätzen gegen Noah-Patrick Schneider/Philipp Emer durchsetzen konnte, gelang es Villmars Nummer 1, Richard Kalbskopf, Philipp Emer auch im Einzel mit 3:0 zu bezwingen und die Führung für seine Mannschaft auf 2:0 auszubauen. Doch Hadamar schlug umgehend zurück, denn sowohl Noah-Patrick Schneider (3:1 gegen Johannes Cieluch) als auch Philipp Emer (3:0 gegen Jakob Baier) punkteten für die Gäste. Der Spielstand war somit ausgeglichen, als Johannes Cieluch gegen Konrad Grasse und Richard Kalbskopf im Spitzeneinzel gegen Noah-Patrick Schneider an die Platte gingen. Von ihrem Trainer Werner Hartmann bestens eingestellt, gewannen beide Villmarer mit 3:1 und sorgten für eine vermeintliche Vorentscheidung. Nach jeweils deutlichen Erfolgen von Konrad Grasse über Jakob Baier und Johannes Cieluch über Philipp Emer fehlte dem TTC Villmar beim Stand von 5:3 nur noch ein Einzelerfolg zum Sieg.

Nervenstärke und Cleverness bringen Hadamar den Punkt

Die beiden letzten Spiele mussten also eine Entscheidung bringen. Jakob Baier, der in den beiden ersten Spielen ohne Satzgewinn blieb, hatte die Entscheidung auf dem Schläger und Noah-Patrick Schneider am Rand der Niederlage. Obwohl er im fünften Satz zurücklag, kämpfte er sich auf 9:9 heran. Doch Hadamars Nummer 1 behielt die Nerven, gewann die nächsten beiden Punkte und holte den Punkt für Hadamar. 5:4! Vor dem letzten Einzel sah es dennoch gut aus für Villmar, da Richard Kalbskopf als Favorit gegen Konrad Grasse in die Partie ging. Vom Siegeswillen des Hadamarers überrascht, musste er ihm dennoch zu einem starken 3:1 Erfolg gratulieren. Somit stand ein gerechtes Unentschieden fest.

Noah-Patrick Schneider zeigte sich in seinem letzten Einzel nervenstark.

„Die Partie hatte ein gutes Niveau. Wir haben uns ein spannendes und faires Nachwuchsspiel der Woche gewünscht und das haben wir mehr als bekommen. Hadamar hat sich nie aufgegeben und am Ende den Punkt mit Nervenstärke und Cleverness verdient gewonnen, obwohl wir die Niederlage aus dem Hinspiel zu Hause unbedingt wettmachen wollten“, fasste Villmars Betreuer Werner Hartmann die Partie zusammen. „Wir hoffen natürlich trotzdem weiter auf den Sieg in der Kreisliga.“ Hadamars Jugendwartin Malika Höhn sah den Spielverlauf ähnlich: “Durch eine kämpferiche und von Siegeswillen geprägte Leistung, insbesondere in den letzten beiden Einzeln, haben wir noch verdient den Ausgleich geschafft. Die Jungs haben das ohne Trainer ganz hervorragend gemacht, weshalb das 5:5 eine ganz besondere Leistung der Mannschaft darstellt.“

Nachhaltige Jugendarbeit in beiden Vereinen

Johannes Cieluch steuerte ein Doppel und zwei Einzel zum Punktgewinn bei

Selbst wenn es in dieser Saison nicht mit dem Titel klappen sollte, werden beide Vereine in Zukunft mit Sicherheit einige Erfolge feiern können, denn die Jugendarbeit verläuft vorbildlich. Der Nachwuchs des TTC Villmar trainiert dienstags und freitags von 18 bis 20 Uhr. Neben der Jugend-Mannschaft um Richard Kalbskopf, Johannes Cieluch und Jakob Baier, die seit dieser Saison in der Zusammensetzung spielt, gibt es eine weitere Jugend-Mannschaft in der Kreisklasse sowie eine weibliche Jugend-Mannschaft. Auch im Schülerbereich soll in der nächsten Runde wieder eine Mannschaft gemeldet werden. Daher besuchte das DTTB-Schnuppermobil am 01.02.2017 die Johann-Christian-Senckenberg-Schule, in dessen Anschluss auch mini-Meisterschaften durchgeführt werden konnten.

Die Jugendlichen im Alter von 8-15 Jahren trainieren in Hadamar ebenfalls zweimal die Woche im Nachwuchs-Training (mittwochs 18-20 Uhr und freitags 16:30-18:30 Uhr), das eine Lizenztrainerin sowie zwei Co-Trainer halten. Dadurch konnte Hadamar sämtliche Nachwuchsmannschaften in der Kreisliga melden. Zusätzlich zum Training findet samstags oder sonntags eine Talentförderung statt.

Die Ergebnisse im Überblick:

TTC 1953 Villmar – SV Rot-Weiß Hadamar: 5:5 (19:18)

Kalbskopf/Cieluch – Schneider/Emer 12:10 13:15 11:7 11:7, Kalbskopf – Emer 14:12 11:5 11:4, Cieluch – Schneider 11:5 3:11 4:11 6:11, Baier – Emer 4:11 3:11 12:14, Cieluch – Grasse 11:7 11:9 5:11 11:8, Kalbskopf – Schneider 11:9 6:11 11:8 11:7, Baier – Grasse 8:11 6:11 8:11, Cieluch – Emer 11:8 11:6 13:11, Baier – Schneider 8:11 11:9 6:11 11:9 9:11, Kalbskopf – Grasse 11:7 10:12 3:11 7:11.

Jakob Baier zeigte gegen Hadamars Nummer 1 eine ganz starke Leistung.

Philipp Emer sorgte für den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich.

(Bilder: Werner Hartmann)

 

Updated: 7. März 2017 — 00:42
Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme