Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Spiel der Woche – Kreisebene

Klare Niederlage kostet die Tabellenführung

Luca Wolf bleib im Einzel und Doppel ungeschlagen

Luca Wolf bleib im Einzel und Doppel ungeschlagen

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 3 hat die SG Blessenbach beim TTC Staffel mit 4:9 verloren und die Tabellenführung an den Gegner abgegeben. Nach etwas mehr als zwei Stunden war das Topspiel zugunsten der Heimmannschaft entschieden. Beide Teams traten in Bestbesetzung an,  doch das erwartete spannende Spiel lief schon früh in die Richtung des neuen Tabellenführers. Bei Blessenbach hatte nur Frank Zirnzak Normalform. Alle anderen Spieler konnten in den Einzeln nicht einen Punkt beisteuern. Bei Staffel überragte die Mitte mit Tobias Leinweber und Luca Wolf, die ihre beiden Einzel souverän gewannen.
Nach den Doppeln war die Hoffnung auf einen Auswärtserfolg im Blessenbacher Lager noch recht groß, denn Frank Zirnzak und Daniel Legner konnten gegen Niklas Faßbender und Siegfried Armborst ebenso punkten wie Ingo Hartmann und Manfred Mehl gegen Günther Kretzer und Matthias Cerny. Lediglich Patrick Hörl und Markus Hardt waren gegen Tobias Leinweber und Luca Wolf ohne Chance. Im ersten Einzel des Abends konnte Patrick Hörl gegen den jungen Niklas Faßbender zwar den dritten Satz für sich entscheiden, doch alle anderen Sätze gingen deutlich an das Staffeler Talent. Als dann Frank Zirnzak nach verlorenem ersten Satz gegen Siegfried Armborst nichts mehr anbrennen ließ, führte Blessenbach mit 3:2. Doch wie schon beschrieben konnte keiner der Mitspieler von Zirnzak punkten und so hieß es zur Halbzeit schon 6:3 für Staffel. Souverän löste Tobias Leinweber seine Aufgabe beim 3:0 gegen Ingo Hartmann. Luca Wolf hielt Daniel Legner nach einem 10:12 im 2. Satz dreimal mit 11:7 in Schach und Günther Kretzer gegen Markus Hardt sowie Matthias Cerny gegen Manfred Mehl feierten ungefährdete Drei-Satz-Siege. Dann war im Duell der Einser wieder Frank Zirnzak gefragt. Und auch gegen Niklas Faßbender zeigte er seine Klasse und verkürzte mit einem Vier-Satz-Erfolg auf 4:6. Doch das war der letzte Punkt für den Gast aus Blessenbach. Zwar wehrten sich die Spieler, aber am Ende hatte der neue Spitzenreiter stets die Nase vorn. Einen Satz konnte Patrick Hörl gegen den Staffeler Routinier Siegfried Armborst gewinnen. Das spannendste Spiel des Abends lieferten sich Tobias Leinweber und Daniel Legner. Im einzigen Fünf-Satz-Match ging es hin und her. Legner gewann den ersten Satz mit 11:7, Leinweber konterte mit 11:4. Auch im dritten Satz hatte Leinweber das bessere Ende für sich und gewann diesen mit 11:8. Doch Legner kämpfte sich zurück und holte Satz 4 mit 11:5. Im Entscheidungssatz war dann wieder Leinweber an der Reihe. Er gewann diesen schließlich mit 11:6. Das letzte Spiel nach knapp zwei Stunden zwischen Luca Wolf und Manfred Mehl war eine klare Angelegenheit für den jungen Staffeler. Wolf ließ beim 11:6, 11:4 und 11:5 nie Zweifel aufkommen und sicherte seiner Mannschaft mit dem 9:4 den erhofften Heimsieg und dem damit verbundenen Sprung an die Tabellenspitze.
Beide Teams werden am Ende der Saison vorne dabei sein. Staffel hat mit diesem Sieg natürlich einen Big Point gesetzt und wird versuchen ganz vorne zu bleiben. Für den Bezirksklassenabsteiger Blessenbach ist dieser Ausrutscher sicherlich kein Beinbruch. Ob es zum direkten Wiederaufsteig reicht, wird der Rest der Saison zeigen.

Stimmen zum Spiel:
Tobias Leinweber (Staffel): Vor dem Spiel haben wir ein Match auf Augenhöhe erwartet. Die Tagesform eines jeden einzelnen Spielers kann den nötigen Ausschlag zugunsten einer Mannschaft geben. Wir hatten uns vorgenommen jeweils gegen die Nr. 2 zu punkten und mit einem Übergewicht im mittleren und hinteren Paarkreuz sowie in den Doppeln einen knappen Sieg einzufahren. Mit den Doppeln hatte es leider nicht geklappt, aber dass wir dann außer gegen die starke Nr. 1 Frank Zirnzak kein weiteres Einzel mehr abgeben mussten, hat uns doch etwas überrascht. Die insgesamt große Ausgeglichenheit unseres Teams gab wohl letztendlich den Ausschlag für den in dieser Höhe von uns nicht erwarteten Erfolg. Nach den jetzigen Ergebnissen haben wir wohl die Chance, auch die Meisterschaft zu erringen. Voraussetzung dafür ist aber, dass wir immer in Bestbesetzung antreten können.
Daniel Legner (Blessenbach): Unser bisheriger Saisonverlauf war etwas holprig, aber wir konnten ebenso wie Staffel ohne Punktverlust ins Spiel gehen. Unser Saisonziel ist es, um die vorderen Plätze mitzuspielen, was bisher gut geklappt hat. Gegen Staffel erwarteten wir ein spannendes und knappes Spiel, jedoch war dies nur zu Beginn des Spiels der Fall. Im mittleren und hinteren Paarkreuz holten die Staffeler dann die entscheidenden Punkte zum verdienten Sieg.  Trotz der Tatsache, dass es um die Tabellenführung ging, war es eine sehr faire Partie. Wir werden versuchen weiter an Staffel dranzubleiben und dann sehen, was der weitere Saisonverlauf ergibt.

Kreisliga Gruppe 3:
TTC Staffel V – SG Blessenbach 9:4

Leinweber/Wolf – Hörl/Hardt 3:0, Faßbender/Armborst – Zirnzak/Legner 1:3, Kretzer/Cerny – Hartmann/Mehl 0:3, Faßbender – Hörl 3:1, Armborst – Zirnzak 1:3, Leinweber – Hartmann 3:0, Wolf – Legner 3:1, Kretzer – Hardt 3:0, Cerny – Mehl 3:0, Faßbender – Zirnzak 1:3, Armborst – Hörl 3:1, Leinweber – Legner 3:2, Wolf  – Hartmann 3:0

Updated: 30. Oktober 2016 — 17:01
Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme