Das Nachwuchs-Spiel der Woche

Eschenau_Philip Kalheber (500x337)

Philipp Kalheber behielt mit Hofen/Eschenau die Oberhand

Obwohl beide Teams nur zu dritt in die Begegnung gingen, wollten sich die Betreuer Thomas Kurz (Weinbach) und Uwe Stahl (Hofen/Eschenau) auf keinen klaren Favoriten festlegen. „Ausgehend von den Leistungszahlen schätze ich, dass es ein knappes Ergebnis geben wird. Es ist schwierig zu sagen, wer sich am Ende durchsetzt“, meinte Stahl vor Spielbeginn. Was er zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: Für zwei Nachwuchsspieler aus Weinbach würde es das erste Punktspiel werden. Tobias Cromm und Raphael Ratz trainieren laut Betreuer Thomas Kurz zwar schon eine Weile, haben aber noch nie in einem Verbandsspiel mitgewirkt. Nur Teamkollegin Laetizia Kurz spielt bereits seit über zwei Jahren.
Weinbach_Laetizia Kurz (500x450)

Laetizia Kurz punktete für Weinbach

Gelegenheit zum Training haben die drei Gäste einmal wöchentlich in ihrem Heimatort. Dort findet jeden Mittwoch von 18 bis 19.30 Uhr das Nachwuchstraining unter der Leitung von Roger Schmidt statt. Bei insgesamt drei Teams, eine gemischte Schüler- und zwei Jugendmannschaften, hat der TuS Weinbach aktuell keine Personalprobleme im Nachwuchsbereich – im Gegensatz zu den Gastgebern aus Hofen-Eschenau.

Dort findet jeden Donnerstag von 18.30 bis 19.30 Uhr unter der Leitung von Uwe Stahl und Bernd Schäfer das Training statt. Allerdings zählt der Verein aktuell nur fünf Schüler. Die ursprünglich acht Nachwuchstalente spielen mittlerweile im dritten Jahr im Team.

Im Laufe des Spiels setzte sich dann die Erfahrung durch: Nico Boller und Niklas Vogel entschieden das Doppel gegen Laetizia Kurz und Raphael Ratz klar für sich und auch im Einzel waren Nico Boller und Niklas Vogel überlegen.

1. Spiel Hofen_Eschenau gg Weinbach klein

Premiere: Das erste „Nachwuchs-Spiel der Woche“. Ab sofort erscheint es alle drei Wochen im Weilburger Tageblatt.

Trotz eines Endergebnisses von 7:3 für den TSV Hofen-Eschenau zeigte sich Betreuer Thomas Kurz sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin sehr stolz auf mein Team, denn die guten Trainingseindrücke wurden noch übertroffen. Da mit Raphael Ratz und Tobias Cromm zwei Spieler ihr erstes Punktspiel bestritten, war unsere Erwartungshaltung nicht sehr hoch. Umso schöner, dass Laetizia, Raphael und Tobias jeder ein Einzel gewonnen haben“.

Die Gastgeber freuten sich über den Sieg und zeigten sich hinsichtlich der weiteren Runde verhalten optimistisch: „Vergangene Woche haben wir zwar gegen Niederzeuzheim verloren, aber ich könnte mir vorstellen, dass sich unser Team in dieser Saison gegen die sieben weiteren Schülermannschaften durchsetzen und oben mitspielen kann“, schätzt Uwe Stahl ein.

Der Spielverlauf: TSV Hofen-Eschenau – TuS Weinbach 7:3 (23:10): Boller/Vogel  Kurz/Ratz 11:4, 11:7, 11:5; Boller – Ratz 11:8, 11:8, 11:2; Vogel – Kurz 11:5, 11:4, 11:3; Kalheber – Ratz 4:11, 5:11, 4:11; Vogel – Cromm 11:2, 11:9, 11:5; Boller – Kurz 11:5, 11:3, 11:7; Kalheber – Cromm 10:12, 11:7, 12:10, 6:11, 7:11; Vogel – Ratz 7:11, 14:12, 11:4, 11:9; Kalheber – Kurz 9:11, 8:11, 11:13; Boller – Cromm 11:3, 11:1, 11:4

Updated: 29. September 2014 — 14:00