Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

102 Teilnehmer bei den mini-Meisterschaften des TTC Eisenbach und der MPS

In diesem Jahr hat der TTC Eisenbach die mini-Meisterschaften gemeinsam mit der Mittelpunktschule Goldener Grund (MPS) durchgeführt und kann einen Teilnehmerrekord von 102 Kindern vermelden. Da der TTC bereits seit einigen Jahren mit der MPS kooperiert und neben einer Schul-AG auch unregelmäßige Schnuppertage anbietet, kam die Idee auf, die Schule auch für die mini-Meisterschaften mit ins Boot zu holen. An dieser Stelle bedankt sich der TTC bei Frau Hankel und Herrn Lüttke von der MPS, ohne die diese gemeinsame Aktion nicht möglich gewesen wäre.

Am Dienstag und Mittwoch, 6. und 7. November 2018, wurde den Kindern der Klassenstufen 3 bis 5 somit eine besondere Sportstunde ermöglicht: Vorrunden-Tischtennis-Turniere für die mini-Meisterschaft-Endrunde am folgenden Samstag. Gespielt wurde dabei innerhalb der verschiedenen Jahrgangsstufen, wobei jedes Kind mindestens drei Spiele zu bestreiten hatte. An den acht Tischen gab es viele interessante und spannende Begegnungen zu beobachten. Die jeweils vier bestplatzierten Jungs sowie Mädchen pro Klasse erhielten dann eine Einladung zum Endturnier am Samstag.

Am Samstag, dem 10. November, sind dann 19 Kinder der Einladung gefolgt, um sich in der Endrunde zu messen. Dass von 80 geladen Kindern rund 25% zur Endrunde kamen, kann durchaus als Erfolg verbucht werden. Insgesamt 8 Mädchen und 11 Jungen traten in der Selterser Sporthalle an, so dass alle sechs möglichen Konkurrenzen besetzt waren. Jeder konnte sein Talent in mindestens drei Spielen beweisen. Die Sätze waren alle sehr ausgeglichen und fast jeder gewann mindestens einen Satz.

Die Altersklasse 11-12 Jahre der Jungen gewann Liam Schneider aus Eisenbach, gefolgt von Jan Glöckner und David Fülöp (beide Niederselters). Victoria Wenz aus Eisenbach stand mangels Konkurrenz von Beginn an bei den Mädchen als Siegerin fest und gewann zwei Freundschaftsspiele gegen die Jungs.

Bei den Mädchen in der Altersklasse 8-10 Jahre setzte sich ungeschlagen Joline Satzinger aus Haintchen durch. Auf den Rängen folgten 2. Yun Jeong Seo, 3. Malina Dörn, 4. Sara Grosdanic (alle Niederselters) und 5. Lenia Kaiser (Oberselters). Bei den Jungs kann sich Mohammad Taheri aus Niederselters mini-Meister nennen, gefolgt von 2. Barnabas Borli (Münster), 3. Fabricio Schumann (Haintchen) und Leon Jedmowski, 5. Julian Speth (beide Niederselters).

Bei den Jüngsten, Altersklasse 8 Jahre und jünger, gewann Hubertus Uhlenbrauck aus Münster vor Kai Glöckner und Fynn Weil (beide Niederselters). Bei den Mädchen gab es direkt das Endspiel, welches Linnea Lippe aus Haintchen (1.) vor Carlotta Reichweis (2., Eisenbach) für sich entscheiden konnte. Auch hier konnten beide noch Freundschaftsspiele gegen die gleichaltrigen Jungs spielen.

Die Teilnehmer hatten alle viel Freude und wurden alle mit Urkunden und einem kleinen Präsent bei der Siegerehrung beschenkt. Die jeweils ersten Vier einer Altersklasse sind qualifiziert für den Kreisentscheid am 9. März 2019 in Aumenau und erhalten hierfür noch eine persönliche Einladung.

Alle, deren Spaß am Tischtennis geweckt wurde, lädt der TTC Eisenbach ein, das Jugendtraining zu besuchen: Jeden Dienstag von 18:00 bis 19:30 Uhr stehen zwei ausgebildete C-Trainer in der Selterser Sporthalle bereit. Jungs und Mädchen – auch ohne Vorkenntnisse – sind jederzeit willkommen; Leihschläger sind ausreichend vorhanden.

Updated: 22. November 2018 — 19:53
Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme