Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Spiel der Woche – Bezirksebene

Tischtennisdamen des TTC Staffel einfach genial: Nach 6:1 gegen Hannover wartet der Titel

Lea Grohmann – TTC Staffel

Limburg-Weilburg. Im Vorfeld des Schlagerspiels der 3. Tischtennis-Bundesliga der Damen sah André Tamoschus, der Betreuer des gastgebenden TTC Staffel, den Gegner Hannover 96 auf Augenhöhe. „Das 6:2 aus der Vorrunde sollte uns nicht glauben machen, dass die Partie ein Selbstläufer wird. Ich erwarte ein ganz enges Spiel. Wir möchten natürlich eine Vorentscheidung erzwingen.“ Diese Vorentscheidung wären fünf Punkte Vorsprung bei nur noch drei ausstehenden Spielen. So sehr Staffels 1. Vorsitzender den Gegner auch hochlobte, so konnte nicht nur er davon ausgehen, dass sein Quartett mit der überragenden Wenling Tan-Monfardini als Spitze topfit sein würde und in guter Form, wie zuletzt Gaia Monfardini mit Rang 4 beim DTTB-Top 12 der Mädchen beweisen konnte.

Es wurde eine eindeutige 6:1-Angelegenheit. Nachdem man sich die Doppel geteilt hatte, spulten die Gastgeberinnen ein wahres Feuerwerk vor guter und begeisterter Kulisse ab. Spitzenspielerin Wenling Tan-Monfardini schraubte mit zwei ungefährdeten Siegen ihre Bilanz auf 28:0 hoch, was André Tamoschus zum Urteil verleitete: „Sie spielt weiterhin Katz und Maus mit ihren Gegnerinnen.“ Tochter Gaia zeigte in absoluter Topform einen glänzenden Auftritt, als sie die sicher nicht schlechte Katerina Cechova regelrecht degradierte, was nicht nur für den Betreuer das beste Spiel im Trikot des TTC Staffel darstellte. Für ihn war dann der klare Sieg von Yuki Tsutsui eine taktisch brillante Meisterleistung, und als sich auch Lea Grohmann nach 1:2-Satzrückstand gegen die Altinternationale  Natalie Horak noch durchkämpfte, stand dem Kantersieg nichts mehr im Wege.

„Rechtzeitig zum Spitzenspiel hat einfach alles gepasst. Jetzt wollen wir gegen Göttingen den Sack zu machen und den nötigen Sieg zum Titelgewinn holen. Diese Partie soll zu etwas Besonderem werden, da es wieder ein Benefizspiel zugunsten eines guten Zweckes werden soll“, kündigte André Tamoschus an.

Die Planungen für die 2. Bundesliga können anlaufen und brauchen sicher nicht bis zur nächsten Begegnung am 24. März zu warten. Und wenn die Mannschaft in dieser Besetzung zusammenbleibt, braucht einem nicht bange vor der höheren Liga zu sein. uh

Spielverlauf:

TTC Staffel – Hannover 96 6:1 (19:6):

Tan-Monfardini/Monfardini – Cechova/Horak 9:11, 11:7, 11:8, 11:4; Grohmann/Tsutsui – Hajok/Shiiba 11:6, 5:11, 9:11, 6:11; Tan-Monfardini – Hajok 11:6, 11:2, 11:4; Monfardini – Cechova 11:5, 11:2, 11:6; Grohmann – Horak 6:11, 12:10, 6:11, 11:6, 11:8; Tsutsui – Shiiba 11:5, 11:4, 11:7; Tan-Monfardini – Cechova 11:4, 12:10, 11:5

Updated: 13. Mai 2018 — 11:48
Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme