Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Spiel der Woche – Bezirksebene

Familie Koppel ärgert den Spitzenreiter

Harald (li) und Mario Koppel holten beim 8:8 des TuS Elkerhausen II gegen den Spitzenreiter TTC Offheim IV gemeinsam sechs der acht Elkerhäuser Punkte.

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga Gruppe 1 musste der Spitzenreiter TTC Offheim IV beim 8:8 gegen den TuS Elkerhausen II den ersten Punkt abgeben. Verantwortlich dafür waren Vater Harald und Sohn Mario Koppel, die beide an diesem Abend ungeschlagen blieben und den Tabellenführer fast im Alleingang bezwingen konnten.
Im Gegensatz zum Hinspiel, dass Elkerhausen mit 0:9 verloren hatte, konnte die Heimmannschaft in Bestbesetzung antreten. In Offheim ging Elkerhausen mit sechs Ersatzspielern ins Match. Der Gast musste auf Marcus Münz und Rainer Schmorleitz verzichten. Doch Ersatzmann Marvin Müller aus der 5. Mannschaft machte seine Sache sehr gut und gewann beide Einzel.
Nach den Doppeln hatte Elkerhausen eine 2:1-Führung herausgespielt. Mit einem 3:1 von Harald und Mario Koppel gegen Hans-Peter Haupt und Mario Stähler begann die Partie. Die beiden anderen Doppel wurden jeweils erst im fünften Satz entschieden. Dabei hatten Frank Tamme und Mark Tamme gegen Stefan Gartner und Paul Wörsdörfer etwas Pech und unterlagen mit 11:13 in der Verlängerung. Besser machten es Franz Tamme und Wolfram Dorn beim 11:8 im Entscheidungssatz gegen Johannes Berscheid und Marvin Müller. Durch ein 3:0 von Mario Koppel gegen Stefan Gartner erhöhte Elkerhausen sogar auf 3:1. Doch dann konnte Offheim kontern und die Vier-Satz-Siege von Hans-Peter Haupt gegen Frank Tamme und von Paul Wörsdörfer gegen Franz Tamme bedeuteten den Ausgleich. Harald Koppel schlug Mario Stähler mit 3:1 und brachte seine Farben wieder in Front. Ohne große Chance war Wolfram Dorn beim 0:3 gegen Marvin Müller und so hatte Offheim erneut einen Gleichstand erspielt. Im letzten Match des ersten Durchganges war wieder Spannung angesagt. Mark Tamme kämpfte sich nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Johannes Berscheid wieder ins Spiel zurück, glich zum 2:2 aus, musste dann aber am Ende beim 9:11 im Fünften dem Gegner gratulieren. Der Spitzenreiter führte bei Halbzeit mit 5:4. Dann ging es ständig Hin und Her. Der bärenstarke Mario Koppel gewann auch sein zweites Spiel, in dem er im Duell der Einser Hans-Peter Haupt mit 3:1 besiegte. Als Frank Tamme mit einem überragenden 3:0 Stefan Gartner bezwang ging Elkerhausen mit 6:5 in Führung. Franz Tamme musste dann gegen Mario Stähler ein 0:3 einstecken und es hieß 6:6-Unentschieden. Für die letzte Führung der Heimmannschaft sorgte der Routinier Harald Koppel, der mit viel Geduld den jungen Paul Wörsdörfer mit 3:1 in die Schranken wies. Dann sah es doch noch nach einem Auswärtssieg des Tabellenführers aus, denn das knappe 0:3 (10:12, 10:12, 9:11) von Wolfram Dorn gegen Johannes Berscheid und das 2:3 von Mark Tamme (nach 2:1-Satzführung) gegen Marvin Müller brachten Offheim mit 8:7 in Führung.  So ging es ins Schlußdoppel , in dem sich Mario und Harald Koppel sowie Stefan Gartner und Paul Wörsdörfer gegenüberstanden. Und auf die „Koppels“ war wieder einmal Verlass. Nach dem Auftaktsieg im ersten Doppel und den jeweils beiden Einzelsiegen waren Vater und Sohn auch im Schlußdoppel nicht zu bezwingen. Am Ende hieß es 3:1 für Koppel/Koppel und Elkerhausen hatte sich einen Punkt erkämpft. Damit wahrte das Team die Chance auf Platz 2. Offheim wird den Ausrutscher verschmerzen, denn die Mannschaft hat immer noch sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten TTC Oberbrechen III.

Stimmen zum Spiel:
Harald Koppel (Elkerhausen): In einer hochklassigen und an Spannung kaum zu überbietenden Partie haben wir gegen den Spitzenreiter TTC Offheim IV ein verdientes Unentschieden erreicht. Mario und ich hatten einen Sahnetag erwischt und konnten alles gewinnen. Besonders der sensationelle Matchball von Mario im Spitzenspiel gegen Haupt war überragend.  Es wäre noch mehr drin gewesen, denn das 2. Spiel von Mark Tamme wurde nach einer 6:2 Führung im vierten Satz noch verloren. Auch das Doppel Frank Tamme/Mark Tamme ist im 5. Satz nur denkbar knapp gescheitert. Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis zufrieden, womit wir zu Beginn des Spiels nicht gerechnet hatten. Unser Saisonziel ist ein guter Mittelfeldplatz. Nach der Halbrunde und diesem Spiel sind wir auf dem besten Weg unser Saisonziel zu übertreffen.

Johannes Berscheid (Offheim): Wie erwartet war es heute ein enges Spiel, das ein leistungsgerechtes 8:8 zum Ergebnis hat. Beide Mannschaften hatten das Potenzial, das Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende sicherte das stark aufspielende Doppel Koppel/Koppel das Unentschieden für Elkerhausen. Diesen beiden Spieler haben eine sehr sehr starke Leistung gebracht und für Elkerhausen insgesamt 6 Punkte geholt.
Nach der Vorrunde, die teilweise etwas glücklich für uns verlief, da viele Gegner mit Ersatz antraten, haben wir natürlich jetzt das Saisonziel Aufstieg. Gestartet waren wir mit dem Ziel, unter die ersten 4 Mannschaften zu kommen. Dass es bisher so großartig läuft, mit jetzt nur einem Gegenpunkt, das hatten wir überhaupt nicht erwartet. Stefan Gartner hatte heute einen schwarzen Tag und konnte an seine super Hinrunde leider nicht anknüpfen. Ansonsten gilt noch ganz klar die tolle und harmonische Atmosphäre während des Spiels und nach dem Spiel zu erwähnen. Beide Mannschaften zeigten sich trotz hohem Ehrgeiz und Engagement absolut fair und Elkerhausen wie gewohnt als guter Gastgeber nach dem Spiel, wo noch bei einem Bierchen die ein oder andere Situation des Spiels analysiert wurde.

Kreisliga Gruppe 1:
TuS Elkerhausen II – TTC Offheim IV 8:8

Koppel/Koppel (2), Franz Tamme/Dorn, M. Koppel (2), Frank Tamme, H. Koppel (2) – Gartner/Wörsdörfer, Haupt, Wörsdörfer, Stähler, Müller (2), Berscheid (2)

Updated: 13. Mai 2018 — 11:48
Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme