Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Spiel der Woche – Bezirksebene

TV Runkel gelingt gegen Oberzeuzheim eindrucksvoll Revanche (9:6) und darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen

Alexander Berger – TV Runkel

Limburg-Weilburg. In den Abstiegskampf der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord ist in letzter Zeit einige Bewegung gekommen, sodass unserem „Spiel der Woche“ einige Bedeutung zukam. Gastgeber TV Runkel war in der Partie gegen die TTF Oberzeuzheim laut Mannschaftsführer Marco Bitsch „durch die Punktegewinne von Offheim 2 natürlich gewaltig unter Zugzwang geraten.“ Außerdem habe man sich vorgenommen, sich nicht wieder wie im Hinspiel mit 1:9 abschießen zu lassen. Mut machte den Runkeler Aktiven auch die Tatsache, dass man bisher in dieser Runde zu Hause eigentlich gegen jeden Gegner sehr gut mitgehalten habe.

Die Westerwälder Gäste hatten noch den klaren Hinspielerfolg zum Saisonstart im Kopf und wollten weitere Punkte zum endgültigen Klassenerhalt sammeln. Mit dem 4:1-Start der Runkeler wurden sie allerdings kalt erwischt und konnten sich davon nie mehr richtig erholen. Hinzu kam, dass  mit Marco Bitsch (2) und Alexander Berger (2) zwei an diesem Abend überragende Akteure auf Seiten der Gastgeber standen. Für Marco Bitsch war „der Knackpunkt im Spiel der knappe Siege von Mathias Kiefer gegen Fabian Nagel und dass wir am Anfang zwei Doppel gewinnen konnten.“ In der Tat drehte Mathias Kiefer die Partie nach 0:2-Satzrückstand und der Weg war frei zum 9:6-Sieg, den schließlich Routinier Frank Mihm mit drei 11:9-Satzgewinnen sicherte.

„Wir hoffen nun, dass wir noch ein paar Punkte holen können, um den Klassenerhalt irgendwie zu schaffen. Dazu müssten wir allerdings auch mal auswärts punkten“, lautete das Fazit des Runkeler Kapitäns. Sebastian Bausch vom Gegner konnte nur anerkennen, dass der TV „verdient gewonnen hat in eigener Halle unter ihren Bedingungen. Wir haben nicht unsere beste Leistung abrufen können. Unser Ziel ist, die Klasse zu halten.“ Stark spielte Christopher Simon bei seinen beiden Siegen auf, konnte aber stets nur verkürzen. Noch haben die Oberzeuzheimer ein 5-Punkte-Polster auf die am meisten gefährdeten Teams TTC Offheim II und TV Runkel. Dass das noch punktlose Schlusslicht TTC Lahnau mit verstärktem Team noch einmal aufholen kann, ist nur schwer vorstellbar. uh

Spielverlauf:

TV Runkel – TTF Oberzeuzheim 9:6 (32:23):

Gassen/Berger – Neuber/Ricker 14:12, 14:12, 11:7; Bitsch/Mihm – Schuh/Wingender 8:11, 11:4, 3:11, 6:11; Kiefer/Nink – Nagel/Simon 13:11, 9:11, 11:6, 11:8; Bitsch – Neuber 11:5, 11:3, 10:12, 11:8; Gassen – Schuh 11:7, 11:7, 12:10; Kiefer – Wingender 8:11, 8:11, 9:11; Berger – Nagel 11:4, 11:6, 11:3; Nink – Ricker 11:5, 7:11, 8:11, 7:11; Mihm – Simon 11:1, 9:11, 4:11, 11:4, 4:11; Bitsch – Schuh 13:11, 7:11, 11:9, 11:6; Gassen – Neuber 11:13, 4:11, 7:11; Kiefer – Nagel 7:11, 10:12, 11:6, 11:6, 13:11; Berger – Wingender 14:12, 11:9, 11:9; Nink – Simon 11:13, 11:3, 11:13, 6:11; Mihm – Ricker 11:9, 11:9, 11:9

Updated: 22. März 2018 — 16:42
Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme