Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

98 Minis spielen beim Kreisentscheid in Limburg um die Titel

Ausrichter VfR 07 Limburg freut sich über zwei neue Kreisminimeister – Die weiteren Titel gehen an den TuS Dehrn, TTC Villmar, TTF Oberzeuzheim und TuS Aumenau

Der VfR 07 Limburg richtete zum ersten Mal eine Großveranstaltung des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg aus.

Obwohl die Marke von 100 Teilnehmern beim diesjährigen Kreisentscheid der mini-Meisterschaften in der Limburger Leo-Sternberg-Schule knapp verpasst und der Rekord aus dem Vorjahr (125 Teilnehmer) somit nicht übertroffen wurde, zeigten sich die gemeinsamen Ausrichter VfR 07 Limburg und der Kreisjugendausschuss des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg äußerst zufrieden. Neben der reibungslosen Organisation eines Turniers dieser Größenordnung begeisterten die jüngsten Nachwuchsspieler Eltern, Zuschauer und Trainer mit spannenden Spielen und sehenswerten Ballwechseln.

„Die Voraussetzungen für das Gelingen der Veranstaltung waren absolut gegeben“, kommentierte Kreiswart Thomas Meilinger den Kreisentscheid. „In diesem Jahr hat der Tischtenniskreis erneut einen Rekord bei der Ausrichtung der mini-Meisterschaften aufgestellt. Insgesamt haben 34 Ortsentscheide von September 2016 bis Februar 2017 stattgefunden, bei denen mehr als 450 Kinder aus dem Kreis Limburg-Weilburg mitgemacht haben. Nachdem wir im letzten Jahr mit 28 Ortsentscheiden deutschlandweit die meisten Ortsentscheide ausgerichtet hatten, gehen wir auch dieses Mal davon aus, dass wir es wieder unter die besten Drei geschafft haben.“

Der Kreisentscheid in der Leo-Sternberg-Schule stellte somit aus Sicht des Tischtenniskreises den Höhepunkt dieser Turnierform dar, für den sich insgesamt 240 Kinder qualifiziert hatten. Die sechs neuen mini-Meister auf Kreisebene heißen Leon-Daniel Milovic (TTC Villmar) und  Anna Laukner (VfR 07 Limburg) in der Alterklasse 11-/12-Jährige,  Simon Weimer (TuS Dehrn) und Luisa Laukner (VfR 07 Limburg) in der Altersklasse 9-/10-Jährige sowie Luca Schmitt (TTF Oberzeuzheim) und  Lara Minor (TuS Aumenau) bei den 8-Jährigen und Jüngeren. Die jeweils Bestplatzierten bekamen neben Urkunden und Medaillen Gutscheine, die von der Vereinigten Volksbank eG Limburg bereitgestellt wurden.

Die Besten jeder Konkurrenz qualifizierten sich weiterhin für den Bezirksentscheid der mini-Meisterschaften am 22.04.2017 in Elz. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sich die Kinder bis zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Für die unter 10-Jährigen findet sogar ein Bundesfinale statt.

Die Ergebnisse im Überblick:

Mädchen AK 3: 8-Jährige und Jüngere

  1. Lara Minor (TuS Aumenau)
  2. Lisa Rauch (TuS Aumenau)
  3. Alea Kunkler (TuS Aumenau) & Zoey Stein (TTC Villmar)

Mädchen AK 2: 9-/10-Jährige

  1. Luisa Laukner (VfR 07 Limburg)
  2. Carlotta Wolf (VfR 07 Limburg)
  3. Leonie Rauch (Tus Aumenau) & Alessa Bajorat (TuS Aumenau) 

Mädchen AK 1: 11-/12-Jährige

  1. Anna Laukner (VfR 07 Limburg)
  2. Tabea Herlitze (TuS Aumenau)
  3. Merit Jeuck (TuS Linter)
  4. Antonia Ring (TuS Linter) 

Jungen AK 3: 8-Jährige und Jüngere

  1. Luca Schmitt (TTF Oberzeuzheim)
  2. Karol Kawka (TuS Aumenau)
  3. Nicolas Ohs (TTC Elz) & Ben Lehmann (TTC Bad Camberg)

Jungen AK 2: 9-/10-Jährige

  1. Simon Weimer (TuS Dehrn)
  2. Timo Kratzheller (TuS Weilmünster)
  3. Max Flach (TTC Oberbrechen) & Moritz Jung (TuS Dehrn) 

Jungen AK 1: 11-/12-Jährige

  1. Leon-Danijel Milovic (TuS Dehrn)
  2. Luca De Clerck (VfR 07 Limburg)
  3. Erado Schiemann & Jerome Osimowitz (beide VfR 07 Limburg)

 

Updated: 26. März 2017 — 18:03
Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme