Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Spiel der Woche – Kreisebene

Derbysieg für Langenbach

Rainer Pauly blieb im Einzel und Doppel ungeschlagen

Rainer Pauly blieb im Einzel und Doppel ungeschlagen

(hl). Im „Spiel der Woche“ in der 1. Kreisklasse Gruppe 1 setzte sich Langenbach im Derby mit 9:6 gegen Aulenhausen durch. Nach diesem Erfolg ist Langenbach mit drei Siegen und einer Niederlage weiter im oberen Drittel der Tabelle zu finden. Kreisligaabsteiger Aulenhausen kassierte im dritten Spiel die dritte Niederlage und gehört damit zu den negativen Überraschungen der Klasse. Beide Mannschaften hatten sich für dieses Derby einiges vorgenommen. Langenbach trat in Bestbesetzung an, bei Aulenhausen fehlte mit Markus Moos die Nummer 5. Sven Freitag bestritt an diesem Abend sein erstes Saisonspiel.
Das Match begann für den Gast sehr vielversprechend, denn Sven Freitag und Hendrik Hauzel konnten das starke Langenbacher Doppel Jochen Becker und Wolfgang Flohr mit 3:1 in Schach halten. Doch nach den beiden anderen Doppeln führte Langenbach schon mit 2:1. Wolfgang Will und Hartmut Distler besiegten überraschend Markus Theimer und Detlef Kroll mit 3:1 und Rainer Pauly/Fritz Meyer hatten mit Rafael Kulawik und Thomas Ott keine Mühe. Im ersten Einzel zwischen Jochen Becker und Sven Freitag entwickelte sich ein komisches Spiel. Nach einem knappen 14:12 im ersten Satz verlor Becker den zweiten Durchgang mit 1:11. Freitag war nach dem 11:8 im Dritten schon auf der Siegerstraße, doch Becker rettete sich mit einem 12:10 in den Entscheidungssatz, in dem Freitag beim 1:11 nichts mehr entgegensetzen konnte. Souverän meisterte dann Markus Theimer seine Aufgabe gegen Wolfgang Will und konnte somit auf 2:3 verkürzen. Den alten Abstand stellte Wolfgang Flohr mit einem 3:1 gegen Hendrik Hauzel wieder her. Dann führte Hartmut Distler gegen Detlef Kroll klar mit 2:0-Sätzen, gab das Spiel aber noch mit 9:11, 9:11 und 13:15 aus der Hand. Aulenhausen blieb dran. Im hinteren Paarkreuz überragte Rainer Pauly beim 3:0 gegen Thomas Ott, doch Aulenhausen´s Kapitän Rafael Kulawik sorgte mit einem 3:0 gegen Fritz Meyer für den 4:5-Halbzeitstand aus Sicht der Gäste. Nach dem zweiten Einzelerfolg von Markus Theimer (3:0 gegen Jochen Becker) stand es sogar 5:5-Unentschieden. Wolfgang Will brachte seine Farben mit einem Drei-Satz-Sieg gegen Sven Freitag wieder in Führung. Spannend machten es Wolfgang Flohr und Detlef Kroll. Wie schon im ersten Einzel schaffte es Kroll einen 0:2-Satzrückstand aufzuholen. Doch im Entscheidungssatz hatte Flohr mit 11:6 die besseren Nerven und sorgte für das 7:5. Aulenhausen gab sich in Gestalt von Hendrik Hauzel noch nicht geschlagen, denn er besiegte in einem Fünf-Satz-Krimi Hartmut Distler mit 11:2 im Fünften. Doch das war der letzte Punkt für den Gast. Rainer Pauly und Fritz Meyer sorgten mit ihren Drei-Satz-Erfolgen gegen Rafael Kulawik bzw. Thomas Ott für den Heimsieg.
Langenbach kann mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Aulenhausen ist in der 1. Kreisklasse noch nicht angekommen, wird aber am Ende mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

Stimmen zum Spiel:
Wolfgang Flohr (Langenbach): Mit dem bisherigen Verlauf sind wir zufrieden. Gegen Oberzeuzheim hat Rainer Pauly gefehlt, mit ihm wäre ein Sieg möglich gewesen. Bis jetzt sind wir auf dem richtigen Weg. Am Ende wollen wir zwischen Platz 4 und 8 landen. Vor dem Spiel hatten wir mit einer Niederlage gerechnet. Doch unsere Heimstärke hat sich im vorderen Paarkreuz ausgezahlt. Gegen Markus Theimer war nicht zu gewinnen, das war klar. Doch gegen Sven Freitag konnten  Jochen Becker und Wolfgang Will gewinnen. Ich habe zum ersten Mal gegen Kroll und Hauzel gewonnen. Wichtig war auch, dass wir im hinteren Paarkreuz 3 Punkte geholt haben. Das war entscheidend für den Sieg. Pech hatte Hartmut Distler, der beide Spiele im Fünften verlor. Dadurch hätten wir sogar noch höher gewinnen können. Insgesamt war es eine gute geschlossene Mannschaftsleistung die uns am Ende zum verdienten Sieger machte.

Rafael Kulawik (Aulenhausen). Bedingt durch viel Ersatzgestellung sind wir natürlich ganz schlecht in die Saison gestartet. So fehlte in den ersten beiden Spielen unsere Nummer 2 Sven Freitag und im letzten Spiel hat sich Markus Moos verletzt, der dort seine beiden Spiel abschenken musste. Aus diesem Grund konnten wir auch in Langenbach nicht komplett antreten. Vor dem Spiel hatten wir schon auf ein Unentschieden gehofft. Doch schon die Doppelniederlage von Markus Theimer und Detlef Kroll machte uns einen Strich durch die Rechnung. Zwei Punkte im vorderen Paarkreuz und zwei Punkte in der Mitte sind für uns in Ordnung. Leider konnten wir hinten nur einmal punkten. Für Thomas Ott ist die Klasse einer Nummer zu groß. Auch ich komme aus der 3. Kreisklasse und muss mich an die Spielstärke erst gewöhnen. Mit dem erhofften Doppelsieg von Theimer/Kroll, die an diesem Abend auf ein bärenstarkes Doppel Will/Distler trafen, hätten wir zumindest das Schlussdoppel noch spielen können und somit auf das Unentschieden spekulieren können. Doch auch diese Pleite wird uns nicht umwerfen. Unser Saisonziel ist ein Platz unter den ersten Fünf. Auch nach der dritten Niederlage haben wir dieses Ziel noch nicht aus den Augen verloren.

1.Kreisklasse Gruppe 1:
SV Langenbach – KSG Aulenhausen 9:6

Becker/Flohr – Freitag/H. Hauzel 1:3, Will/Distler – Theimer/Kroll 3:1, Pauly/Meyer – T.Ott/Kulawik 3:0, Becker – Freitag 3:2, Will – Theimer 0:3, Flohr – H. Hauzel 3:1, Distler – D. Kroll 2:3, Pauly – Ott 3:0, Meyer – Kulawik 0:3, Becker – Theimer 0:3, Will – Freitag 3:0, Flohr – D. Kroll 3:2, Distler – H. Hauzel 2:3, Pauly  -Kulawik 3:0, Meyer – T. Ott 3:0

Updated: 30. Oktober 2016 — 17:03
Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme