Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Tischtenniskreis spricht in Lahr dem Vorstand sein Vertrauen aus

tischtenniskreistag_2016_2

Diese Damen und Herren leiten die Geschicke des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg: obere Reihe v.l.: Thomas Neblung, Clemens Scholz, Hans-Jürgen Arnold, Thomas Meilinger, Christine Lehnert, Kerstin Beck, Ulrich Hadaschick, Malika Höhn, Florian Schindler, Igor Feldmann. untere Reihe v.l.: Jörg Paul, Christoph Kaiser, Klaus Günther, Michael Zips, Michael Schröder, Herbert Wagner, Harald Höhnel

Thomas Meilinger bleibt an der Spitze des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg

Waldbrunn-Lahr (hl). Der Tischtenniskreis Limburg-Weilburg hat auf seinem Kreistag in Lahr dem Vorstand sein Vertrauen ausgesprochen. Bei den Neuwahlen wurde Thomas Meilinger (TTC Niederzeuzheim) einstimmig als Kreiswart wiedergewählt. Auch die weiteren Mitglieder des Kreisvorstandes (siehe unten) erhielten ein klares Votum aus der Versammlung.

Neben den Vorstandswahlen standen vor allem die Berichte des Kreisvorstandes sowie die Planungen für die kommende Saison auf der Tagesordnung. Bis auf den SV Heckholzhausen, den TTC Mönchberg Hadamar, den TuS Wirbelau, den FC Dorndorf und den TSV Kirberg hatten alle Vereine ihre Vertreter zu dieser Pflichtsitzung geschickt. Als Gäste konnte Kreiswart Meilinger den Waldbrunner Bürgermeister Peter Blum und den Präsidenten des Tischtennis-Weltverbandes Thomas Weikert begrüßen. Grußworte sprach auch Ralph Blattmann als Vertreter des Ausrichters DJK SG Lahr.

Thomas Weikert berichtete von seiner interessanten Arbeit als Präsident des Weltverbandes. Er wies auf die beiden bevorstehenden Großereignisse, die Olympiade in Rio de Janeiro und die Tischtennis-Weltmeisterschaft 2017 in Düssseldorf, hin. Doch nicht nur mit dem Leistungssport – sondern auch mit dem Breitensport, wie er im Tischtenniskreis Limburg-Weilburg betrieben wird, beschäftigt sich der Weltverband, so Weikert.

tischtenniskreistag_2016_1

ITTF-Präsident Thomas Weikert (re.) ehrte verdiente Funktionäre: v.l. Thomas Meilinger, Franz Bausch in Vertretung für seinen Sohn Sebastian Bausch, Frank Mihm, Ralph Blattmann, Manuel Kapp, Rainer Schmitt, Thomas Weikert

Für verdienstvolle Mitarbeit im Kreisvorstand oder als Klassenleiter wurden anschließend einige Funktionäre geehrt: Ralph Blattmann (Lahr) mit der Ehrenurkunde, Sandra Hebold-Littau (Neesbach) und Thomas Meilinger (Niederzeuzheim) mit der bronzenen Ehrennadel, Mario Iltisberger (Dietkirchen), Manuel Kapp (Elkerhausen), Rainer Schmitt (Niederselters) und Sebastian Bausch (Oberzeuzheim) mit der silbernen Ehrennadel und Frank Mihm (Runkel) mit der Ehrennadel in Gold.

In einer interessanten Präsentation zog Kreiswart Thomas Meilinger eine Bilanz der letzten zwei Jahre. Auf dem Kreistag in Erbach im Jahr 2014 hatte Meilinger 5 Ziele für 5 Jahre auf dem Weg zum Tischtennis-Kreis Nummer 1 in Hessen vorgestellt. Und der Tischtenniskreis Limburg-Weilburg ist auf dem besten Wege dahin. Mit 66 Vereinen liegt der Kreis auf Platz zwei. 180 Herrenmannschaften und 106 Nachwuchsmannschaften bedeuten ebenfalls Platz zwei. Mit 40 Damenmannschaften liegt man auf dem dritten Platz. Als einziger Kreis in Hessen konnte man die Zahl der gemeldeten Mannschaften steigern und beim Anstieg der Nachwuchsteams liegt der Kreis auf dem ersten Platz. Besonders stolz ist Meilinger auf die Zahl der ausgetragenen Minimeisterschaften. Hier ist man sogar bundesweit an der Spitze. Die Anzahl der Tischtennis-Schul-AGs hat sich in den letzten Jahren auf nun 19 nahezu verdreifacht. Das Tischtennis-Schnuppermobil hat an 29 Schulen Halt gemacht. Sein besonderer Dank galt auch der Pressearbeit im Kreis Limburg-Weilburg. Hier dankte Meilinger den Lokalzeitungen Weilburger Tageblatt und Nassauische Neue Presse für den erheblichen Berichtsumfang. Auch die Facebook-Seite hat wöchentlich eine Reichweite von 3000 Nutzern. Auf der Homepage des Kreises wurden über 600 Berichte veröffentlicht. Es gibt keinen Tischtenniskreis in Hessen, der eine solche Berichterstattung hat.

Die Schaffung von regionalen Trainingszentren, das Jugendfördermodell, die ins Leben gerufenen Veranstaltungen wie das Trainingscamp für Erwachsene, das Flüchtlingsturnier, die Kreisrangliste und die HTTV-Turniere belegen, dass man auf dem richtigen Wege ist. Meilinger bedankte sich auch bei den Sponsoren, die schon 13000 Euro zur Verfügung gestellt haben. Diese Gelder werden komplett in die Nachwuchsförderung gesteckt. Meilinger erinnerte auch an die großen Erfolge in der vergangenen Saison. Hervorzuheben ist die deutsche Meisterschaft von Anabel Beck (Lahr) bei den Damen C, der Erfolg von Jan Burghardt (Limburg 07) bei den Minimeisterschaften des Verbandes (Platz 1) und beim Bundesfinale (Platz 9) und von Yuki Tsutsui (Staffel) welche das Schülerinnen U 15 DTTB Top 12 gewann. Bei den Mannschaften ragten die Damen des TTC Staffel heraus, die nach der Meisterschaft in der Regionalliga in die 3. Bundesliga aufgestiegen sind. Der TTC Hausen schaffte mit seiner 1. Herrenmannschaft bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in der Bezirksoberliga den Vizepokalsieg.

In der Saison 2016/2017 werden 326 Mannschaften (180 Herren-, 40 Damen- und 106 Nachwuchsteams) an den Start gehen. Das sind insgesamt 2 Mannschaften mehr als in der Saison 2015/2016. Die Kreissportwarte Hans-Jürgen Arnold und Thomas Neblung berichteten von einem reibungslosen Ablauf der Verbandsrunde und überreichten den Meistern und Ranglistengewinnern Urkunden und Medaillen.

Thomas Neblung stellte die Klasseneinteilungen vor. Bei den Herren wurden die Spielklassen turnusmäßig gemischt. Leider sind die 2. Kreisklassen deutlich unterbesetzt, während die 3. Kreisklassen diesmal in vier Gruppen spielen werden. Erfreulich sind die Neuanmeldungen der Herrenteams von TTC Mönchberg Hadamar I und II, dem TTC Selters II, dem TTC Staffel VIII, dem TTC Niederzeuzheim IV, dem TTC Dillhausen/Barig-S. IV, dem TTC Hausen VI und dem TV Falkenbach III. Mit dem TTC Staffel IV und V, dem TTC Hintermeilingen und dem TTC Oberbrechen II treten vier Neulinge in der 1. Kreisklasse der Damen an. Mit der TG Leun schlägt ein Vertreter des Lahn-Dill-Kreises in der Damen-Kreisliga Limburg-Weilburg auf.

Erfreulich ist die Tatsache, dass für alle zu vergebenden Veranstaltungen ausreichend Bewerber im Vorfeld vorhanden waren. Die Veranstaltungen wurden wie folgt vergeben: Kreispokalendrunde Damen und Herren an den TuS Aumenau und den TTC Bad Camberg, Kreisendrangliste und Kreiseinzelmeisterschaften Damen und Herren 2017 an den TTC Elz, Sommerpokalspiele Damen und Herren 2017 an den SV Rot-Weiß Edelsberg, Relegationsspiele an den VfR 19 Limburg, Kreismannschaftsmeisterschaften Senioren 2016 an den TTC Hausen und Kreismannschaftsmeisterschaften Senioren 2017 an den TuS Aumenau. Der Kreistag 2017 findet beim SV Rot-Weiß Edelsberg statt.

Zum Abschluss der Veranstaltung hatte der Kreistag noch über zwei Anträge abzustimmen. Der Antrag des TTC Villmar, bei Heimspielen am Ausweichspieltag Dienstag an drei Tischen zu spielen, wurde einstimmig angenommen. Größeren Diskussionsbedarf gab es beim Antrag des TV Kubach. Jürgen Hegler vom Antragsteller bat um das Votum, in allen Kreisklassen die Sollstärke aller Mannschaften auf 4 Spieler zu reduzieren. Dieser Antrag wurde nach Abwägung von Pro und Contra nach längerer Diskussion mehrheitlich abgelehnt.

Der Vorstand des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg hat in den nächsten Jahren folgendes Aussehen:
Kreiswart: Thomas Meilinger (Niederzeuzheim), Kreiskassenwart: Christoph Kaiser (Eisenbach), Kreissportwarte: Thomas Neblung (Eisenbach) und Hans-Jürgen Arnold (Elz), Kreisschiedsrichterwart: Jörg Paul (Edelsberg), stellvertretender Kreisschiedsrichterwart: Klaus Günther (Aumenau), Kreispressewarte: Ulrich Hadaschick (Elz) und Harald Höhnel (Edelsberg), Kreispressewart Nachwuchs: André Ortseifen (Offheim), Kreisjugendwartin: Malika Höhn (Hadamar), stellvertretende Kreisjugendwartin: Kerstin Beck (Lahr), Kreisschülerwart: Jannis Seyffert (Elz), stellvertretender Kreisschülerwart: Igor Feldmann (Offheim), Kreisschulsportbeauftragter: Sebastian Bäcker (Hausen), stellvertretender Kreisschulsportbeauftragter: Nagim Eichhorn (TTC Bad Camberg), Kreisintegrationsbeauftragter: Michael Zips (Limburg 07), Kreisjugendlehrwarte: Bernd Mehl (Weilmünster) und Herbert Wagner (Dorchheim/Hangenmeilingen), Beisitzer Jugendausschuss: Florian Schindler (TTC Bad Camberg), Michael Schröder (Ahausen), Thomas Schuh (Staffel), Beisitzerinnen Jugendausschuss: Jacqueline Feigen (Staffel) und Christine Lehnert (Hausen), Kreisadmin: Clemens Scholz.
Als Kassenprüfer wurden Andreas Seif (Limburg 19) und Stefan Burggraf (Villmar) gewählt.

Updated: 23. Juli 2016 — 11:41
Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme