Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Tischtennis-Meister wurden in Obertiefenbach geehrt

jugendleitersitzung_2016_1

Seine Meistermannschaften in den Nachwuchsklassen zeichnete der Tischtenniskreis Limburg-Weilburg in Obertiefenbach aus.

Der TuS Weilmünster gewinnt die Newcomerrangliste

Beselich-Obertiefenbach (hl). Bei der Jugendleiterpflichtsitzung des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg, die vom TuS Obertiefenbach ausgerichtet wurde, konnte Kreisjugendwartin Malika Höhn alle Meistermannschaften begrüßen und zusammen mit Igor Feldmann (stellvertretender Kreisschülerwart) und Thomas Meilinger, dem Kreiswart des Tischtenniskreises Limburg-Weilburg, die Urkunden und Medaillen für die Saison 2015/2016 überreichen. Bis auf den TuS Wirbelau, den TV Münster und den TuS Haintchen hatten alle Vereine ihre Vertreter zu dieser Pflichtsitzung geschickt. Neben den Ehrungen stand vor allem die Klasseneinteilung für die neue Runde auf der Tagesordnung. Erfreulich ist, dass in der neuen Runde die Anzahl der Mannschaften gegenüber der Vorsaison mit 106 konstant bleibt. Damit liegt der Kreis Limburg-Weilburg in der Rangliste aller hessischen Kreise auf Platz 2. Malika Höhn begrüßte besonders die Vertreter des TuS Dehrn, des TTC Hintermeilingen und des TuS Weilmünster, die seit längerer Zeit wieder Nachwuchsteams ins Rennen schicken. 96 Teams starten in 11 kreisgebundenen Klassen.

jugendleitersitzung_2016_2

Kreisjugendwartin Mailka Höhn (außen rechts), der stellv. Schülerwart Igor Feldmann (außen links) und Kreiswart Thomas Meilinger (hintere Reihe links) nahmen die Ehrungen vor.

Mit 10 Mannschaften ist der Kreis Limburg-Weilburg auf Bezirksebene vertreten. So starten der VfR 07 Limburg und der TTC Elz in der Bezirksoberliga der männlichen Jugend. Der TTC Staffel und die Tischtennisfreunde Oberzeuzheim vertreten den Kreis in der Bezirksoberliga der A-Schüler. Hier werden die Tischtennisfreunde Oberzeuzheim mit ihren A-Schülern und ihren A-Schülerinnen antreten. Der TTC Bad Camberg startet in der Bezirksliga der männlichen Jugend. Der TTC Elz, die DJK SG Lahr, der TTC Oberbrechen und der TTC Offheim schicken ihre Mannschaften in der Bezirksliga der A-Schüler ins Rennen. Folgende Klassenleiter stehen für die neue Saison zur Verfügung: Jugend-Kreisliga: Dennis Königstein (Oberbrechen); Jugend-Kreisklasse Nord: Ralph Blattmann (Lahr), Jugend-Kreisklasse Süd: Wolfgang Klatt (Eschhofen); weibliche Jugend Kreisliga, Schülerinnen-A-Kreisliga und Schüler C-Kreisliga: Sandra Hebold-Littau (Neesbach); Schüler-A-Kreisliga: Stefan Burggraf (Villmar); Schüler-A-Kreisklasse Nord: Frank Nagel (Oberzeuzheim); Schüler-A-Kreisklasse Süd: Gerd Schreibweis (Elkerhausen); Schüler-B-Kreisliga Nord: André Ortseifen (TTC Offheim), Schüler-B-Kreisliga Süd: Mario Iltisberger (Dietkirchen);

Bei ihrem Rückblick auf die abgelaufene Saison zog Höhn eine positive Bilanz. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Yuki Tsutsui (TTC Staffel), von Anabel Beck (DJK SG Lahr) und von Jan Burghardt (VfR 07 Limburg). Tsutsui gewann das Top12-Turnier des Deutschen Tischtennisbundes bei den Schülerinnen U15. Beck wurde Deutsche Meisterin der Damen C und Burghardt gewann den Hessenentscheid der Minimeisterschaften und wurde beim Bundesfinale Neunter. Für diese Drei hatte Thomas Meilinger eine besondere Ehrung vorbereitet. Außerdem konnte Lena Bucht (TTC Staffel) die Hessenrangliste gewinnen und auf Bezirksebene standen Tiziana Schuh und Noel Montimurro (beide TTC Staffel), Annalena Mohler und Sophie Kremer (beide TTF Oberzeuzheim) sowie Hanna Krießbach und Amelie Kempa (beide TTC Offheim) mindestens einmal in der vergangenen Saison ganz oben auf dem Treppchen. Stolz ist Malika Höhn auch auf die regionalen Trainingszentren Limburg I, Waldbrunn und Oberlahn sowie das Kreisleitungszentrum. Durch die Arbeit in diesen Zentren konnten sich die Eigengewächse des Kreises nach längerer Durststrecke wieder für den Bezirkskader und den Hessenkader empfehlen.

Aber es auch gab kritische Worte, denn die Teilnehmerzahlen bei Ranglisten, Einzelmeisterschaften oder Jahrgangsmeisterschaften gingen deutlich zurück. Höhn appellierte an die Vereine, ihre Kinder zu diesen Veranstaltungen zu schicken.

Mehr als etabliert hat sich das Jugendfördermodell. Insgesamt wurden die Vereine durch dieses Projekt mit 3000 € gefördert. Gewinner der Hauptrangliste ist der TTC Staffel (500 €) vor dem TTC Oberbrechen (400 €), dem TTC Hausen (350 €), dem TTC Offheim (300 €), dem TTC Elz (200 €), der DJK SG Lahr (150 €) und dem TTC Bad Camberg (100 €).

jugendleitersitzung_2016_3Die Newcomerrangliste, bei der die Vereine die den größten Sprung in der Gesamtrangliste machten, belohnt werden, gewann der TuS Weilmünster (300 €) vor dem TuS Dehrn (50 €), dem VfR 07 Limburg (200 €), dem TV Kubach (150 €) und dem TuS Löhnberg (100 €).

Sehr stolz ist Kreiswart Thomas Meilinger auf die Durchführung der Minimeisterschaften. Insgesamt wurden 28 Ortsentscheide der Minimeisterschaften im Kreis durchgeführt. Damit steht der Tischtenniskreis Limburg-Weilburg hinsichtlich der Anzahl der ausgerichteten Ortsentscheide in Deutschland auf dem ersten Platz.

Nur wenige Neuerungen für die kommende Saison hatte Höhn zu berichten. Die Klasseneinteilung für Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene erfolgt in Zukunft nach QTTR –Werten der vorläufig gemeldeten Mannschaftspieler vor der jeweiligen Saison. Ab der Saison 2017/18 können Nachwuchsspieler nur noch die Spielberechtigung für den Erwachsenenbetrieb erhalten, wenn sie als Schülerin mindestens 1200 TTR-Punkte bzw. als Schüler mindestens 1500 TTR-Punkte zum 11.02 des Jahres vorweisen. Für die Saison 2016/17 gelten sowohl die alte, als auch die neue Regelung.
Zum Abschluss der Sitzung wurden noch folgende Veranstaltungen vergeben: Kreispokalendrunde, Kreisvorrangliste Nachwuchs und Kreisendrangliste Nachwuchs an den TTC Elz, Kreisjahrgangsmeisterschaften an den SV RW Hadamar, Kreiseinzelmeisterschaften 2017 und Bezirkspokalendrunde Nachwuchs an den TTC Oberbrechen, Sommerpokalspiele 2017 an den TTC Bad Camberg. Kreisentscheid Minimeisterschaften an den VfR 07 Limburg und die Jugendleiterpflichtsitzung 2017 an den TuS Neesbach.

Die Klassen des Nachwuchses haben in der Saison 2016/2017 folgendes Aussehen:

  • Männliche Jugend Kreisliga: TTC Villmar, TTC Oberbrechen, TTC Oberbrechen II, TTC Staffel; SV RW Hadamar, TuS Wirbelau, TuS Dietkirchen, TTC Eisenbach, TV Kubach.

  • Männliche Jugend Kreisklassse Nord: TTC Offheim, TuS Obertiefenbach, TuS Elkerhausen, FC Laimbach, TTC Niederzeuzheim, TuS Weinbach, TTC Werschau, TV Falkenbach, TTC Elz II.

  • Männliche Jugend Kreisklasse Süd: TTC Lindenholzhausen, TuS Haintchen, VfR 07 Limburg II, TTC Villmar II, TTC Werschau II, TuS Linter, TuS Schwickershausen, VfL Eschhofen, TuS Neesbach.

  • Weibliche Jugend: TSV Hirschhausen, TuS Wirbelau, TTC Villmar, VfR 07 Limburg, TuS Neesbach, TTC Hausen, TuS Dietkirchen, TTC Eisenbach, TTC Staffel Schüler A.

  • Schüler A Kreisliga: SV RW Hadamar, SG Blessenbach, TTC Hausen, TTC Staffel II, TuS Löhnberg, TuS Aumenau, SV Odersbach.

  • Schüler A Kreisklasse Nord: TTC Offheim II, DJK SG Lahr II, TuS Ahausen, TTC Hausen II, TV Kubach, TV Falkenbach, TTC Elz II, TTC Lindenholzhausen.

  • Schüler A Kreisklasse Süd: RSV Dauborn, TTC Lindenholzhausen, TTC Bad Camberg, TV Münster, TTC Oberbrechen II, TuS Dietkirchen, VfL Eschhofen, TTF Oberzeuzheim II.

  • Schülerinnen A Kreisliga: TTC Staffel II, TSV Hirschhausen, TTC Eisenbach, TuS Neesbach, TTC Bad Camberg Schülerinnen B, TTC Hausen Schülerinnen B, TTC Oberbrechen Schülerinnen B.

  • Schüler B Kreisliga Nord: TuS Weilmünster, TuS Aumenau, TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen, TuS Wirbelau, SG Blessenbach, TuS Weinbach, TTC Hausen, TuS Löhnberg II, DJK SG Lahr, TuS Löhnberg I.

  • Schüler B Kreisliga Süd: TTC Offheim, TTC Bad Camberg, TuS Dietkirchen, TuS Neesbach, TSV Hofen/Eschenau, TuS Dehrn, VfL Eschhofen, SV RW Hadamar, TuS Obertiefenbach.

  • Schüler C Kreisliga: RSV Dauborn, TTF Oberzeuzheim, TTC Hausen, TuS Ahausen, TuS Dehrn, TSV Hirschhausen, TV Münster, TTC Offheim, TTC Offheim Schülerinnen, TuS Aumenau, TTC Staffel.

Updated: 24. Juni 2016 — 11:43
Tischtenniskreis © 1998-2016 *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme