Tischtennis „open Air“ spielen

Turngemeinde, Stadt und Tischtennisclub ziehen an einem Strang

BAD CAMBERG. Die Tischtennisabteilung der Turngemeinde Camberg (TG)hat sich auch Inklusion auf die Fahne geschrieben und bietet für Parkinson erkrankte Menschen Trainingsmöglichkeiten an. Mittlerweile ist die TG sogar offizieller Stützpunkt des Vereins PingPongParkinson, der im Rahmen einer Freiluftveranstaltung am Weltparkinsontag auf dem Marktplatz vorgestellt wurde.

Gemeinsam weihten Vertreter der Stadt Bad Camberg, des Ortsbeirats, des Tischtennisclubs Bad Camberg und der Turngemeinde Camberg mit PingPongParkinson die neue Freiluft-Tischtennisplatte im Kurpark ein. Foto: Müller

Thomas Rosa Mitglied der TT Abteilung und 2. Vorsitzender der TG hatte die Idee eine Tischtennisangebot im Kurpark für Jedermann zu schaffen. Er fand hier sofort einen großzügigen privaten Spender, aus Bad Camberg. Auch Susanne Wenz Erk mit dem Ortsbeirat signalisierte umgehend ihre Unterstützung, wie auch Daniel Rühl Vorsitzender des Ausschuss Jugend Sport Soziales. Der Ortsbeirat beschloss einstimmig seine Unterstützung und teilte sich mit dem großzügigen Spender die Kosten der TT Platte.

Das Bauamt, sowie der Bauhof der Stadt Bad Camberg wurde sofort aktive und auf dem

„kleinen Dienstweg“ wurde jetzt innerhalb nur weniger Wochen die Tischtennisplatte im Aktivitätenbereich des Kurparks direkt oberhalb der Tennisplätze aufgestellt. Genutzt werden kann sie von Jedermann – und Tischtennisschläger hatte die Turngemeinde zur offiziellen Übergabe gleich mitgebracht. Die können jetzt in der Tourist-Info sogar ausgeliehen werden.

Mit zwei goldenen Tischtennisbällen bedankte sich Thomas Rosa beim Spender und Susanne Wenz-Erk für die schnelle Umsetzung und Finanzierung des Projektes „Tischtennis open Air“ im Kurpark.

Auch Birgit Borchert die Gruppenleiterin der TG von PingPongParkinson freute sich über die gute Zusammenarbeit der Vereine und der Stadt Bad Camberg.

Updated: 6. Juli 2022 — 21:21