Spitzensport in Oberbrechen am Samstag, den 23. März 2019 (ab 10.00h) – der Eintritt ist frei

Deutsche Jugendmeisterschaften der unter 25Jährigen im Para-Tischtennis in Oberbrechen

Der Tischtennisclub Oberbrechen 1968 e.V. richtet am 22. & 23. März 2019 in der Emstalhalle in Brechen-Oberbrechen die Deutschen Jugendmeisterschaften im Para-Tischtennis der unter 25Jährigen aus. Rund 70 Para-Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland nehmen teil und freuen sich auf hochspannende, sportlich und menschlich faire Wettkämpfe, die unter dem Motto stehen „Tischtennis gemeinsam leben & erleben“. Schirmherr des Turniers ist der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier

Die Veranstaltung beginnt am Freitag Nachmittag mit Trainingsmöglichkeiten und der Meldung durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Am Samstag startet die offizielle Eröffnung durch den hessischen Innenminister Peter Beuth um 10.00h und direkt danach kommen die Zuschauer in den Genuss toller Spiele. Der Eintritt ist frei. Der TTC Oberbrechen und der Tischtenniskreis Limburg-Weilburg freuen sich über zahlreiche Zuschauer. Der Eintritt ist frei! Tischtennis-Spitzensport in Hessen ist unmittelbar nach den Deutsche Meisterschaften in Wetzlar letzte Woche garantiert.

Hier findet ihr die Programmübersicht: Programmübersicht NDM 2019 Para

Tischtennis ist eine der beliebtesten Sportarten der Welt. Einander kennenlernen, miteinander spielen, gemeinsam wetteifern – das breite Sport- und Trainingsangebot des TTC bringt Familien, Freunde, Altersgenossen, Einheimische, Zugereiste, Kinder und Familien mit Migrationshintergrund sowie Menschen mit Behinderungen an einen Tisch. Beim TTC wird mit Fairness, Toleranz, Vielfalt und soziales Engagement „gepunktet“. Durch die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Schulen im Kreis erfahren Kinder beim TTC Oberbrechen bereits im frühesten Alter Gemeinschaft, Toleranz und Offenheit. Hier wird Demokratie aktiv gelebt, gestärkt und die Integration gefördert.

Inklusion und Spitzensport der Extraklasse treffen blitzschnelle Ballwechsel und Spannung an der Platte. Dieses Turnier verspreche alles, was der Sport zu bieten habe, schreibt Peter Beuth, der Hessische Innen- und Sportminister in seiner Grußadresse in der Turnierfestschrift. Der TTC Oberbrechen ist mit recht stolz darauf, dass ihm vom Deutschen Behindertensportverband e.V. die Planung und Durchführung dieser Jugendsportveranstaltung von nationalem Rang übertragen wurde. Tischtennisfans aus dem ganzen Land schauen so auf Oberbrechen und den Goldenen Grund. Die Deutschen Jugendmeisterschaften im Para-Tischtennis sind für den TTC und die Tischtenniswelt und für das ganze Sportland Hessen das Highlight der Saison.

Das Club-Motto des TTC Oberbrechen lautet„Spiel mit – und auch Du bist dabei“. „Bei uns ist jeder willkommen, jeder findet die für ihn passenden Aktivitäten und Projekte“, schwärmt Günther Königstein. In der Emstalhalle Oberbrechen kann in einemgroßzügigen Trainingsraum an acht Tischen gleichzeitig trainiert werden. Zur Förderung und Entwicklung der Spielerinnen und Spieler steht modernes Equipment wie Ballmaschine, Camcorder und Videoanalysen zur Verfügung.

Neben der möglichst perfekten Ausgestaltung des sportlichen Teils der DJM möchte der TTC die Gelegenheit nutzen, einer größeren Öffentlichkeit zu zeigen, wie großdie Faszination Tischtennis ist und mit wieviel Leidenschaft sich Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen davon begeistern und mitreißen lassen. Der Geist der Veranstaltung soll echtes, selbstverständliches, sportliches Miteinander sein. „Wir möchten Barrieren in Köpfen, Berührungsängste und Vorurteile abbauen“, sagt Dennis Königstein, der 1. Vorsitzende des TTC Oberbrechen. Dennis Königstein und seine Eltern wie auch der ganze Club brennen für das Thema Tischtennis. Ohne das Herzblut und die Begeisterung der Menschen für ihren Sport und für die Sache, wäre die Durchführung dieses Turniers unmöglich. Der TTC stoße mit der Verantwortung für die DJM in neue Dimensionen vor. »Wir erwarten bei diesem Turnier mehr als 70 Para-Sportler aus ganz Deutschland und insgesamt an beiden Tagen ca. 1000 Besucher, Presseteams für die nationale Berichterstattung und natürlich unzählige Helferinnen und Helfer. Unsere Mitglieder nehmen diese Aufgabe mit größter Leidenschaft, viel Freude und überragendem persönlichen Einsatz an“, sagen die Königsteins.

Updated: 10. März 2019 — 19:23