Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

Abschlussbericht 2. Kreisklassen

TSV Hirschhausen III und VfL Eschhofen II feiern die Titelgewinne

(hl). Die Meister in den 2. Kreisklassen heißen TSV Hirschhausen III (Gruppe 1) und VfL Eschhofen II (Gruppe 2).

TSV Hirschhausen III

In der Gruppe 1 feierte Hirschhausen III überraschend die Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Vizemeister wurden die Sportfreunde Reichenborn, punktgleich vor Mönchberg Hadamar. Hirschhausen und Reichenborn  profitierten von einem kampflosen Spiel, das Mönchberg Hadamar abgeben mussten, da aus Sicherheitsgründen die Halle gesperrt war. Reichenborn war einziger Teilnehmer an den Relegationsspielen und kann bei einem freien Platz in den 1. Kreisklassen noch den Aufstieg schaffen. Im Mittelfeld der Tabelle landeten Weilmünster III, Gräveneck sowie Odersbach II. Absteigen müssen Laimbach II und Wirbelau III.Bester Spieler im 1. Paarkreuz war Axel Hirschberger vom TV Nauheim. Der TTC Mönchberg Hadamar stellte mit Suleyman Kusci den überragenden Mann im 2. Paarkreuz. Das 3. Paarkreuz gewann Eric Schenke von den Sportfreunden Reichenborn. Reichenborn stellte mit Nico Meuser und Nils Weißmüller auch das beste Doppel.

Einzelwertung:

1. Paarkreuz:

1. Axel Hirschberger (Nauheim), 2. Nico Meuser (Reichenborn), 3. Roman Scheid (Heringen), 4. Markus Dittmann (Weilmünster), 5. Mario Hartenfels (Mönchberg Hadamar).

2. Paarkreuz:

1. Süleyman Kusci (Mönchberg Hadamar), 2. Eric Schenke (Reichenborn), 3. Michael Walther (Hirschhausen), 4. Michael Hugenbruch (Reichenborn), 5. Jonas Bläsl (Hirschhausen).

3. Paarkreuz:

1. Eric Schenke (Reichenborn), 2. Frank Schötz (Weilmünster), 3. Abdul Hamid Kamal (Mönchberg Hadamar), 4. Jannick Velten (Hirschhausen), 5. Frank Distler (Staffel).

Doppelrangliste:

1. Nico Meuser/Nils Weißmüller (Reichenborn) 18:2 Siege, 2. Dominik Dahlmann/Axel Hirschberger (Nauheim) 19:4, 3. Mario Hartenfels/ Martin Stein (Mönchberg Hadamar) 18:3, 4. Sinan Cark/Aljoscha Riedl (Hirschhausen) 14:4, 5. Süleymann Kusci/Gerald Trostel (Mönchberg Hadamar).

 

VfL Eschhofen II

In der Gruppe 2 ging der Titel an den VFL Eschhofen II, der am Ende drei Punkte Vorsprung vor dem STV Drommershausen II hatte und 11 Punkte vor dem TTC Schupbach.  Mittelfeldplätze belegten Ahausen, Dillhausen/Barig-S. IV und Freienfels. Die Klasse verlassen müssen Hirschhausen IV und Werschau III. Christoph Wagner vom Meister Eschhofen II beendete die Runde ohne Niederlage als Bester im 1. Paarkreuz. Kurioserweise ist Christoph Wagner auch bester Spieler im 2. Paarkreuz. Im 3. Paarkreuz liegt Daniel Degenhardt von Limburg 07 vorne. Aufsteiger Freienfels stellte mit Harald Frechenhäuser und Rainer Plume das beste Doppel der Runde.

Einzelwertung:

1. Paarkreuz:

1. Christoph Wagner (Eschhofen), 2. Jens Böhm (Schupbach), 3. Gerd Zimmermann (Eschhofen), 4. Rainer Plume (Freienfels), 5. Markus Bäumgen (Drommershausen).

2. Paarkreuz:

1. Christoph Wagner (Eschhofen), 2. Horst Mayr (Drommershausen), 3. Günter Lauer (Eschhofen), 4. Marius Dudda (Hausen), 5. Björn Allmenröder (Drommershausen).

3. Paarkreuz:

1. Daniel Degenhardt (Limburg), 2. Michael Schupp (Eschhofen), 3. Markus Schlebusch (Eschhofen), 4. Erwin Kremer (Limburg), 5. Roland Würz (Drommershausen).

Doppelrangliste:

1. Harald Frechenhäuser/Rainer Plume (Freienfels) 21:3 Siege, 2. Johann Lawatsch/Nico Lawatsch (Ahausen) 21:4, 3. Markus Schlebusch/Christoph Wagner (Eschhofen) 16:1, 4. Markus Bäumgen/Hans-Peter Schick (Drommershausen), 5. Jens Böhm/Benjamin Stöhr (Schupbach). (hl.)

Die Abschlusstabellen:

Herren 2. Kreisklasse Gr. 1,

1 TSV Hirschhausen III 22 186:83 39:5
2 Spfr. Reichenborn 22 190:70 37:7
3 TTC Mönchberg Hadamar 22 182:67 37:7
4 TSV Heringen IV 22 168:104 32:12
5 TuS Weilmünster III 22 160:107 28:16
6 TuS Gräveneck 22 142:129 24:20
7 TV Nauheim 22 147:151 21:23
8 SV Odersbach II 22 106:162 15:29
9 TuS Haintchen II 22 110:174 11:33
10 TTC GW Staffel VII 22 96:167 11:33
11 FC Laimbach II 22 79:180 9:35
12 TuS Wirbelau III 22 26:198 0:44

Herren 2. Kreisklasse Gr. 2,

1 VfL Eschhofen II 22 194:75 40:4
2 STV Drommershausen II 22 188:91 37:7
3 TTC Schupbach 22 162:114 29:15
4 VfR 07 Limburg III 22 167:127 28:16
5 TTC Hausen V 22 153:137 25:19
6 DJK/SG BW Lahr II 22 155:145 25:19
7 TuS Ahausen 22 145:169 19:25
8 TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen IV 22 139:160 18:26
9 TTC Freienfels 22 138:167 17:27
10 TuS Schwickershausen II 22 129:158 15:29
11 TSV Hirschhausen IV 22 93:183 9:35
12 TTC Werschau III 22 56:193 2:42
Updated: 8. Juni 2018 — 22:38
Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme