Tischtenniskreis

Limburg-Weilburg

TuS Elkerhausen II gewinnt „Weinbach-Pokal“

Endspielteilnehmer: (v. l.) Frank Tamme, Mario Koppel, Wolfram Dorn, Harald Koppel, Jörg Lösing, Jürgen Grün, Patrik Rösen, Daniel Zuber und Marcel Brunzendorf.

Der TuS Elkerhausen II hat nach 2008 zum zweiten Mal das Tischtennis-Großgemeindeturnier um den „Weinbach-Pokal“ gewonnen.

Die in der Kreisliga spielende Mannschaft setzte sich im Endspiel im Dorfgemeinschaftshaus in Elkerhausen gegen den Bezirksligisten SV Edelsberg I, der das Turnier zuvor fünfmal in Folge gewonnen hatte, durch. Die spannende Partie endete 7:7. Das Satzverhältnis von 28:27 gab den Ausschlag für den Sieg der Elkerhäuser, die auch von einer 4:0-Punktevorgabe je Satz profitierten.

Die Punkte holten Frank Tamme/Dorn, M. Koppel (2), Frank Tamme (2), H. Koppel und Dorn bei Gegenpunkten von Zuber/Brunzendorf, Rösen (3), Zuber und Grün (2). Die Siegerehrung führten Weinbachs Bürgermeister Jörg Lösing (parteilos) und Manuel Kapp, Initiator des Turniers und Tischtennis-Abteilungsleiter des TuS Elkerhausen, durch. Jörg Lösing lobte den TuS Elkerhausen, der das Turnier seit 2004 jährlich ausrichtet, für seine Initiative zur Gemeinschaftsförderung innerhalb der Großgemeinde.

An dem insgesamt 18 Tage lang dauernden Saisonvorbereitungsturnier nahmen acht Teams teil: vier vom TuS Elkerhausen, zwei vom SV Edelsberg, eines von der SG Blessenbach und eines vom TTC Freienfels. Unser Bild zeigt die Endspielteilnehmer: (v. l.) Frank Tamme, Mario Koppel, Wolfram Dorn, Harald Koppel, Jörg Lösing, Jürgen Grün, Patrik Rösen, Daniel Zuber und Marcel Brunzendorf. (Text und Foto: Manuel Kapp)

Updated: 8. September 2017 — 20:37
Tischtenniskreis © 1998- *** mit Danksagung an die sportsoft.de Frontier Theme