Nachwuchs-Spiel der Woche

Das viele Training zahlt sich am Ende aus

Niklas Böhme_Staffel II

Niklas Böhme (Staffel) steuerte beim 8:2-Erfolg des Tabellenzweiten einen Sieg im Einzel bei.

Nach der kurzen Faschingspause ging es für den Nachwuchs wieder an die Tischtennistische. Im „Nachwuchsspiel der Woche“ setzte sich die Kreisliga-Jugend des TTC Staffel II mit 8:2 gegen den TTC Villmar durch.
Beide Mannschaften duellierten sich am vergangenen Freitagabend eineinhalb Stunden lang, ehe Staffel als Sieger feststand und den zweiten Tabellenrang verteidigte. Villmar rutschte in der zehn Mannschaften umfassenden Liga auf Platz sieben ab.

Schon beim Einspielen wurde klar, dass die Gastgeber auch ohne ihren Spitzenspieler Lennart Bresch in Top-Form waren. Sie würden es den Gästen nicht leicht machen.

Staffels Zielsetzung beschrieb Mannschaftsführer Tom Niebuhr: „Wir sind mit dem Ziel in die Verbandsrunde gestartet, einen der ersten drei Plätze zu belegen. Nachdem wir das Spitzenspiel gegen den TTC Offheim II Ende Januar mit 4:6 verloren haben, gilt es nun, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.“ Villmar hingegen hat anderes vor, wie Jugendbetreuer Uli Müller sagte: „Als Mannschaft lautet unser Ziel, einen Platz in der Mitte der Tabelle zu erreichen.“ Er ordnete die 2:8-Niederlage folgendermaßen ein: Insgesamt hat Staffel verdient gewonnen. Richard Kalbskopf und Johannes Cieluch haben das Ergebnis durch ihre Siege etwas angenehmer gestaltet.“

Johannes Cieluch_Villmar

Johannes Cieluch (Villmar) gestaltete das Resultat aus Sicht seiner Mannschaft etwas angenehmer.

Schaut man sich das Angebot der Staffeler im Nachwuchsbereich an, dann wird schnell klar, weshalb der Verein über all die Jahre einer der erfolgreichsten im Kreis Limburg-Weilburg ist: Zwei Jugendmannschaften, zwei Schülerinnen- und zwei B-Schüler-Teams nehmen an der Verbandsrunde teil. Außer den sechs Nachwuchsmannschaften stellen sich drei Damen- und sieben Herrenteams dem Wettbewerb, fasst Mannschaftsbetreuer Heinz Bremser zusammen. Zweimal in der Woche gibt es ein Anfängertraining, dreimal in der Woche ein Leistungs- und Fördertraining, und wer möchte, kann in den Ferien an Trainingslagern teilnehmen. Der Villmarer Nachwuchs trainiert nicht gar so intensiv: zweimal in der Woche. Insgesamt hat der Verein zwei Jugendmannschaften – neben den Jungen treten noch die Schülerinnen A in der Verbandsrunde an. „Unsere Schülerinnen-Mannschaft hat bisher die bessere Platzierung, nämlich den ersten Platz“, berichtet Jugendbetreuer Uli Müller. Neben dem regelmäßigen Training führt der Verein auch interne Wettbewerbe durch, zum Beispiel Vereinsmeisterschaften, Vorgabeturniere oder Doppelmeisterschaften. Den Kindern der Johann-Christian-Senckenberg-Schule bietet er zudem ein Training in Form einer Tischtennis-AG an.

TTC Staffel II – TTC Villmar 8:2 (26:10)

Eric Distler/Aydin Muhic – Richard Kalbskopf/Konstantin Obrazhei 11:2, 13:11, 11:6; Tom Niebuhr – Johannes Cieluch 11:6, 11:8, 11:8; Eric Distler – Konstantin Obrazhei 7:11, 11:7, 12:10, 11:4; Aydin Muhic – Richard Kalbskopf 11:8, 11:8, 11:7; Niklas Böhme – Konstantin Obrazhei 11:8, 7:11, 11:5, 11:6; Eric Distler – Richard Kalbskopf 11:3, 8:11, 11:8, 10:12, 9:11; Niklas Böhme – Johannes Cieluch 2:11, 6:11, 9:11; Aydin Muhic – Konstantin Obrazhei 8:11, 11:3, 11:9, 11:1; Eric Distler – Johannes Cieluch 12:14, 11:3, 11:4, 11:3; Tim Niebuhr – Richard Kalbskopf 11:8, 11:7, 11:2.

Updated: 8. März 2015 — 20:28