Symposium als Fortbildungsmaßnahme in Grenzau

Symposium „Zukunftswerkstatt Tischtennis“ in Grenzau

Info

Von Freitag, den 04. Juli, bis Sonntag, den 06. Juli, findet das mittlerweile zur Tradition gewordene Symposium des VDTT statt. Veranstaltungsort ist das Hotel Zugbrücke in Grenzau – die Zimmer sind bereits gebucht!

Das Symposium ist eine anerkannte Fortbildungsmaßnahme der Landesverbände (C- und B-Lizenz) und des DTTB (A-Lizenz). Die Anerkennung zur Verlängerung der A-Lizenz ist nur alle vier Jahre möglich und erfolgt immer im Wechsel mit einer intern vom DTTB angebotenen Fortbildung.

Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet „Zukunftswerkstatt Tischtennis“. Dabei werden Themen wie die Konkurrenz zu anderen Trendsportarten, die Schwierigkeit geeignete Trainer zu finden oder die Einführung des neuen Plastikballs behandelt.

 

Hier die Themen auf einen Blick:

Freitag, 19.30 – 21.30 Uhr
Referent: Dirk Schimmelpfennig
Thema: Die Zukunft des Nachwuchstrainings in Deutschland

Samstag, 09.00 – 18.00 Uhr
Referent: Ola Einarsson
Thema: Das schwedische System für das Training an der Basis

Referent: Frank Fürste
Thema: Zielgerichtete Spiel- und Wettkampfformen für ein attraktiveres TT-Training: Vn der „Teppichfliesenrally“ über „Bankdirektor und Bankräuber“ zum „Aufschlagbiathlon!“

Referent: Matthias Geisler
Thema: Anfängermethodik für Kinder im Grundschulalter

Sonntag, 9.00 – 11.30 Uhr
Referent: Thomas Theissmann
Thema: Tischtennis-Belagsentwicklung und der neue Plastikball

 

Weitere Informationen gibt es unter http://www.vdtt.de/zukunftswerkstatt-tischtennis.

Anmeldungen sind bis 20. Juni an folgende Mailadresse zu richten: oploh@vdtt.de

Updated: 23. Juni 2014 — 21:15