Spiel der Woche – Bezirksebene

9:7-Derbysieg in Offheim ist gleichzeitig erster Saisonsieg für TTC Staffel

André Blättel – TTC Offheim

Limburg-Weilburg. Mit unterschiedlichen Vorleistungen gingen die Konkurrenten in unserem „Spiel der Woche“ ins Derby der Tischtennis-Verbandsliga West. André Ortseifen vom Gastgeber TTC Offheim war „mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden, denn mit dem Remis zu Hause gegen Herbornseelbach und dem Erfolg in Bad Schwalbach sind wir nahezu ideal gestartet“, zumal man nicht komplett gespielt habe. Nach der verdienten Niederlage gegen Oberndorf sei man im Soll, wobei er mit seinem Team möglichst schnell die Weichen auf Klassenerhalt stellen möchte. Er schätzt die Liga durch die beiden starken Aufsteiger aus Hornau und Oberndorf nominell stärker als im letzten Jahr ein, weshalb die Partie gegen Staffel bereits richtungsweisend sein könne.

Er prognostizierte richtig „einen engen Spielverlauf“, doch sein Wunsch, „gut aus den Doppeln zu kommen“, ging voll daneben.

Sein Gegenüber Raphael Trost verfiel angesichts der bis dato schwachen Punkteausbeute (1:5) nicht in Panik, sondern schrieb das dem sehr schwierigen Auftaktprogramm zu, denn die bisherigen Gegner seien an der Tabellenspitze zu finden. „Wir möchten und können die Abstiegsränge im Laufe der folgenden Spiele verlassen, um uns im Mittelfeld zu etablieren.“ Dazu bedarf es natürlich, möglichst oft in Bestbesetzung anzutreten, was am Tag vor dem Derby beim 1:9 in Herbornseelbach bei weitem nicht der Fall war. In Offheim waren dann die wichtigsten Akteure an Bord, was schließlich zum ersten Saisonsieg führte. Entscheidend war aber, dass alle Doppel zündeten, um am Ende einen 9:7-Erfolg feiern zu können. Und ein Knackpunkt war, dass Trost/Schulz bei ihrem 3:2-Sieg gegen Greipel/Fritz, Offheims Spitzendoppel, im 4. Satz einen 4:10-Rückstand drehten. Ein weiterer Pluspunkt für die Gäste war zudem ein überragend agierender André Tamoschus, der in den Einzeln und Doppeln (mit Andreas Nasdalak) ungeschlagen blieb.

Da konnten für die Offheimer starke Auftritte von André Blättel (2) und Mario Gartner (2) nicht mehr Entscheidendes bewirken, sondern die Partie nur noch bis zum Schlussdoppel offen halten.

Der Sieger kann nun erst einmal durchatmen und das Tabellenende verlassen – „ein ganz wichtiger Erfolg für uns“ – , während die Verlierer schon etwas dem verpassten Punktgewinn nachtrauerten. „Nach 0:5-Rückstand konnten wir uns dank der Unterstützung der Zuschauer Spiel für Spiel an Staffel heranpirschen, gewannen einige enge Spiele, haben es im hinteren Paarkreuz dann leider verpasst, das Spiel erstmals zu drehen und mit einer Führung ins Abschlussdoppel zu gehen.“ Da sprach André Ortseifen seine 2:3-Niederlage nach 2:0-Satzführung gegen Marco Zips an. Doch man schaue positiv nach vorne und gratuliere Staffel zum Derbysieg. uh

Spielverlauf:

TTC Offheim – TTC Staffel 7:9 (31:37):

Greipel/Fritz – Trost/Schulz 11:7, 7:11, 11:3, 11:13, 6:11; Blättel/Ortseifen – Nasdalak/Tamoschus 3:11, 5:11, 11:8, 11:6, 13:15; Kempa/M. Gartner – L. Briesch/Ma. Zips 11:5, 4:11, 8:11, 2:11; Greipel – Tamoschus 7:11, 2:11, 3:11; Fritz – Nasdalak 8:11, 12:14, 11:8, 7:11; Blättel – L. Briesch 5:11, 11:3, 11:4, 11:5; Kempa – Trost 3:11, 12:14, 10:12; Ortseifen – Schulz 12:10, 8:11, 11:7, 11:9; M. Gartner – Ma. Zips 7:11, 11:4, 13:11, 5:11, 13:11; Greipel – Nasdalak 7:11, 4:11, 11:8, 11:5, 11:4; Fritz – Tamoschus 11:6, 11:13, 9:11, 10:12; Blättel – Trost 11:7, 9:11, 6:11, 11:4, 12:10; Kempa – L. Briesch 9:11, 11:6, 6:11, 12:10, 11:9; Ortseifen – Ma. Zips 11:9, 12:10, 5:11, 9:11, 10:12; M. Gartner – Schulz 11:8, 11:8, 12:10; Greipel/Fritz – Nasdalak/Tamoschus 12:10, 8:11, 13:15, 10:12

Updated: 29. November 2019 — 10:39