DTTB-Schnuppermobil in der Kreissporthalle Limburg

Ein bisschen Ping-Pong – von wegen. Dass es sich bei Tischtennis um die schnellste Rückschlagsportart der Welt handelt, konnten einige Schülerinnen und Schüler der Peter-Paul-Cahensly Schule „PPC“ sowie der Friedrich-Dessauer-Schule Limburg „FDS“ am Freitagvormittag, dem 01.02.19, am eigenen Leib erfahren. Wer im Kopf zu langsam war, kam auch hier nicht hinterher. Mit gekonnten Aufschlägen versetzte Alexander Murek, der Leiter der Aktion des Deutschen Tischtennis-Bundes, die Teilnehmer/innen in Staunen und machte ihnen Lust, sich in der Sportart auszuprobieren. An der Aktion waren insgesamt drei Klassen beteiligt: eine elfte Klasse des Beruflichen Gymnasiums, eine der Berufsfachschule und das dritte Ausbildungsjahr der Straßenbauer. (mehr …)

Bericht des Kreisvorstands beim Kreistag 2018 in Hirschhausen

Tischtenniskreis Limburg-Weilburg steht in 9 Kategorien unter den Top 3 der 23 Kreise in Hessen. Seit Saison 2013/14 in 4 Kategorien verbessert.

Hier findet ihr die Präsentation, die der Kreisvorstand anlässlich des Tischtennis-Kreistages in Hirschhausen am 22.06.2018 vorgestellt hat.

Hier steht die gesamte Präsentation als Download bereit (Achtung, die Datei hat 46 MB): Bericht Kreisvorstand 2018 final_Homepage 2018_06_23

Till Weißer siegt im Kopf-an-Kopf-Rennen

Die besten Vier: (v.l.) Alessandro Barbera, Till Weißer, Onurhan Eroglu und Fabian Lakemeier.

Die Dehrner Schüler machen den Verantwortlichen seit Jahren viel Freude mit immer besseren Leistungen auf Kreis- und Bezirksebene. Das zeigte sich auch bei den ansprechenden Duellen anlässlich der Vereinsmeisterschaft. Hier standen die Vier aus der Bezirksoberliga-Mannschaft standesgemäß vorne. In vielen spannenden und ansehnlichen Matches ging es knapp zu, so dass Till Weißer zwar der neue Vereinsmeister in Dehrn ist, aber Alessandro Barbera, Onurhan Eroglu und Fabian Lakemeier aus der Ersten sowie Simon Weimer, Ousama und Ismail Aoulad und Daniel Holzer aus der Zweiten hochzufrieden sein können. Der TuS Dehrn hofft, dass diese Schülergeneration am Ball bleiben und in wenigen Jahren auch die Herrenmannschaften verstärken können.

(Bericht & Foto: Sven-Hendrik Hahn, TuS Dehrn)

Tischtennis macht Schule

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als nach einem anstrengenden Schultag Sport zu treiben und spielerisch die ersten Schritte hin zum Tischtennis zu gehen. Das dachten sich auch rund zehn Schülerinnen und Schüler der Dehrner Grundschule, als sie sich zur Tischtennis-AG anmeldeten. Die Zusammenarbeit mit der Grundschule ist eine Folge der Initiativen des TuS Dehrn, zu denen auch die Anmeldung zum DTTB-Schnuppermobil gehörte sowie mehrere mini-Meisterschaften. Die Schule zeigte sich sehr offen für die Anregungen der Tischtennisspieler rund um Abteilungsleiter Gerhard Kremer und den Schulsport-Verantwortlichen der Abteilung, Thomas Klima. So war es nahe liegend, dass mit Svenja Polz eine aktive Spielerin mit Tischtennis-Wurzeln in Dehrn die Leitung der AG übernahm. Der Start war nach den Sommerferien 2018 und lief bis zum Ende des Jahres. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten eine Menge Spaß und haben einige Fähigkeiten rund um den kleinen weißen Ball erlernt. Der feste Vorsatz von Schule und Verein ist, die Tischtennis-AG zu einer festen Institution werden zu lassen, so dass Tischtennis in Dehrn auch weiterhin Schule macht. (mehr …)

Kreisleistungszentrum 2019

E-Kader-Spieler/innen des KLZ starten motiviert in das neue Jahr

Der aktuelle E-Kader des KLZ

Nach einer kurzen Erholungsphase zwischen den Jahren starten die E-Kader-Spielerinnen und -Spieler des Kreisleistungszentrums Limburg-Weilburg in die 2. Hälfte der Saison 2018/19. Insgesamt 15 Nachwuchskräfte (Jahrgang 2006 bis 2011) trainieren jeweils 2 Stunden die Woche unter professioneller Anleitung von B-Lizenz-Trainer Ingo Hansens und Balleimer-Trainer Heiko Sterkel. (mehr …)

TTC Offheim sucht die Super-Minis – erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Grundschule Offheim geht weiter

117 Teilnehmer/innen beim Ortsentscheid in Offheim

Die Teilnehmer/innen der AK 3.

Am 18.01.2019 veranstaltete der TTC Offheim zusammen mit der Grundschule den Ortsentscheid der mini-Meisterschaften. Die Kinder der Grundschule wurden extra vom Unterricht befreit, um ihr erstes Tischtennis-Turnier zu spielen. Nach der Gründung einer Tischtennis-AG sind die mini-Meisterschaften das zweite Projekt, das Grundschule und Verein gemeinsam durchführen.

Das Turnier wurde in zwei Altersklassen ausgetragen. In der Altersklasse 2 (01.01.2008 – 31.12.2009) nahmen 15 Mädchen und 26 Jungen teil, in Altersklasse 3 (01.01.2010 und jünger) traten sogar 46 Mädchen und 30 Jungen an. In beiden Altersklassen spielten die Mädchen und Jungen getrennt voneinander ihre jeweiligen Sieger aus.

Im Vordergrund der Veranstaltung stand der Spaß an Sport und Spiel. Die Kinder sammelten ihre ersten Erfahrungen im Tischtennis und erhielten einen Einblick in den Tischtennissport. Im Laufe des Turniers entwickelten die Kinder große Begeisterung und waren mit viel Eifer bei der Sache.

Da die Teilnehmerzahl erfreulicherweise sehr groß war, wurde die Veranstaltung in Halle 1 und 2 des Offheimer Bürgerhauses ausgetragen. Während in Halle 2 die mini-Meisterschaften stattfanden, wurde in Halle 1 ein kleiner TT-Funpark aufgebaut. Im Funpark standen eine Ballmaschine, ein mini-Tisch und weitere TT-Platten zur Verfügung. Unter der Anleitung von Vereinsmitgliedern hatten die Kinder hier die Möglichkeit, in Gruppen die einzelnen Stationen zu durchlaufen. Wenn die Kinder Fragen zum Tischtennis hatten, wurden diese direkt vor Ort beantwortet. Ein sehr beliebtes Spielgerät war natürlich die Ballmaschine.

Im Anschluss an das Turnier erhielten alle Kinder Urkunden und Medaillen, die besten Vier als besondere Belohnung sogar noch einen Pokal. Die Plätze 1 bis 4 qualifizierten sich außerdem für den Kreisentscheid Limburg-Weilburg.

Einen herzliches Dankeschön verdienen Schulleiterin Carmen Roßbach sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Offheim für die sehr gute Zusammenarbeit.

Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren:

AK 3 Jungen

1. Philipp Wichert, 2. Tim Pötz, Hamza Demir, Mirkan Alrasol ( fehlt auf dem Foto)

 

 

 

 

 

AK 3 Mädchen

1. Leonie Gartner, 2. Franziska Groh, 3. Lena Nowak, 4. Lara Gasteier

AK 2 Jungen

1. Wiktor Sieczka, 2. Dennis Gasteier, 3. Julius Hermann, 4. Joshua Ringel

AK 2 Mädchen

1. Mirav Alrasol, 2. Nelia Will, 3. Malia Heinen, 4. Clara Lourenko Nar

Die Helfer: v.l.n.r. Kirsten Wörsdörfer, Mark Wies, Tim Janssen, Mavin Müller, Paul Wörsdörfer, Christopher Horn

Protokoll vom TT-Kreistag 2018 in Hirschhausen / Kreistag 2019 in Blessenbach verlegt auf Mittwoch, den 19. Juni 2019 (Tag vor Fronleichnam)

Protokoll vom TT-Kreistag am 22.06.2018 in Hirschhausen

Stift

Hier findet ihr das Protokoll vom letztjährigen TT-Kreistag in Weilburg-Hirschhausen.

Protokoll: Protokoll des Kreistages 2018

Danke auch an den Protokollführer Thomas Neblung für die Erstellung des Protokolls (schon im Juni 2018). Einwendungen dagegen sind gemäß GWVO (Geschäfts-, Wahl- und Versammlungsordnung) Ziffer 7.2 innerhalb von 4 Wochen schriftlich an mich zu richten.

Der Kreistag 2019 in Blessenbach wurde aus organisatorischen Gründen vom ursprünglichen Termin (Freitag, 28. Juni 2019) auf Mittwoch, den 19. Juni 2019 vorverlegt (Tag vor Fronleichnam). Bitte merkt euch den neuen Termin vor.

Euer Kreiswart
Thomas Meilinger

Die Plätze sind vergeben – Schnuppermobil 5 Tage lang im Kreis unterwegs (Niederhadamar/Niederzeuzheim, Limburg, Runkel, Villmar) – seit 2015 mehr als 4.700 Kinder erreicht

In der Zeit vom 28. Januar bis 01. Februar 2019 tourt das Schnuppermobil durch unseren Kreis und macht wieder Halt an 6 verschiedenen Schulen

Das Schnuppermobil des DTTB war auf Initiative unseres Kreisschulsportbeauftragten, Sebastian Bäcker seit 2015 bereits an insgesamt 60 Schulen in unserem Kreis unterwegs und hat dabei mehr als 4.700 Kindern den Tischtennissport näher gebracht. Vom 28. Januar bis 01. Februar 2019 ist es nun wieder soweit. An folgenden Schulen, die sich gemeinsam mit den Vereinen darauf bewerben konnten, wird jeweils ein Aktionstag angeboten. Die Kosten der Aktion werden übrigens vollständig von unseren Sponsoren übernommenBesonders schön ist es, dass dieses Mal 3 neue Schulen dabei sind, die bislang noch nicht in den Genuss des Schnuppermobils gekommen sind:
Mo. 28.01.: Grundschule Niederhadamar/Niederzeuzheim (TTC Niederzeuzheim)
Di. 29.01.: Grundschule Runkel (TV Runkel)
Mi. 30.01.: Grundschule Villmar (TTC Villmar)
Do. 31.01.: (neu) Theodor-Heuss-Schule Limburg (VfR 07 Limburg)
Fr. 01.02.: (neu) Friedrich-Dessauer- und (neu) Peter-Paul-Cahensly-Schule Limburg (VfR 07 Limburg und TTC Elz)

(mehr …)

Minis des TTC Elz legen TT-Sportabzeichen ab

Fünf Anfänger/innen des TTC Elz mit viel Spaß beim TT-Sportabzeichen

Am 21.12.2018 fanden sich 5 Anfänger/innen des TTC Elz zusammen, um das TT-Sportabzeichen abzulegen.

Die Nachwuchsspieler/innen des TTC Elz waren alle mit vollem Elan dabei.

Folgende Übungen sind zu spielen:

+ Kontrollübung ( Ball tippen )

+ Geschicklichkeitsübung ( abwechseln Vor- u. Rückhand tippen )

+ Zielübung ( Ball in einen Behälter schlagen )

+ Effetübung ( hier muss schon mit Schnitt gespielt werden )

+ Balanceübung ( mit dem Ball auf dem Schläger einen Parcour durchlaufen )

+ Platzierungsübung ( markierte Punkte treffen )

 

Alle waren mit Begeisterung bei der Sache. Dabei erwies es sich, dass so manche Übung gar nicht so einfach zu spielen ist. Dennoch bestanden alle das TT-Sportabzeichen.

Zum Schluss genoss man noch mit den älteren Schüler und Jugendlichen die Pizza und ging in die verdienten Weihnachtsferien.

TTC Offheim sucht den neuen Timo Boll

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Offheim zumindest einen Tag lang die Größten. Am 18.01.2019 ab 8 Uhr wird unter der Regie des TTC Offheim in der Halle 2 des DGH Offheim der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2018/2019 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen. (mehr …)