Tischtennis-Bürger-Turnier in Heckholzhausen – auch Teilnehmer außerhalb von Heckholzhausen eingeladen

Der SV Heckholzhausen veranstaltet am 18.05.2019 ein Tischtennis-Bürger-Turnier im Bürgerhaus Heckholzhausen. Jeder ist willkommen und es gibt keine Verlierer.
 
Wir wollen mit diesem Turnier versuchen den Menschen zu zeigen, dass Tischtennis für jung und alt geeignet ist und sehr viel Spaß macht.
 
Wer jetzt Lust und Zeit hat mit zu spielen einfach anmelden oder vorbei kommen.
 
Anmeldungen sind noch möglich bei Thorsten Heun unter +49 160 9775 9052 oder per mail: family.heun@t-online.de
 
Der SV Heckholzhausen freut sich auf eurer Kommen.

Sommerpokal geht am Montag los – 23 Mannschaften gemeldet…

SV RW Edelsberg ist nach einem Jahr Pause wieder Ausrichter des Sommerpokals – Spielpaarungen stehen fest

In diesem Jahr veranstaltet der SV RW Edelsberg wieder die Sommerpokalrunde für Erwachsene (Damen und Herren). Die Runde bietet eine wunderbare Möglichkeit, die Form durch den Sommer zu bringen. Gespielt wird nach dem Braunschweiger System mit 3er-Mannschaften. Das Spiel ist nach dem sechsten Punkt beendet. Bei Untentschieden werden zuerst die Sätze, dann die Bälle gezählt. Die Vorgabe pro Klasse beträgt jeweils einen Punkt pro Satz (maximal 5 Punkte). Die Aufstellung der Plätze 1, 2 und 3 ist frei wählbar. Spieler mit Sperrvermerk sind spielberechtigt. Die drei Erstplatzierten jeder Konkurrenz erhalten Pokale und Urkunden. Halbfinale und Finale finden im Dorfgemeinschaftshaus in Edelsberg statt.

Die Auslosung fand am 29.04. statt. Hier findet ihr den Spielplan.

Einladung zum TT-Kreistag am Mittwoch, den 19.06.2019 in Weinbach-Blessenbach…

… mit Neuwahlen, Rückblick und Ausblick

Hiermit lade ich die TT-Vereine und den erweiterten Kreisvorstand des Kreises Limburg-Weilburg sowie unsere Gäste zu unserem diejährigen Kreistag ganz herzlich nach Weinbach-Blessenbach ein: Einladung TT-Kreistag 2019

Anträge für den Kreistag sind bitte bis zum 23. Mai 2019 per e-mail oder postalisch an mich zu richten.
Auf dem Kreistag selbst können keine Anträge behandelt werden, die nicht fristgerecht eingereicht wurden. 

(mehr …)

TTC Lindenholzhausen richtet Osterlehrgang aus

3 Tage volles Tischtennisprogramm und jede Menge Abwechslung sorgen für viel Spaß bei allen Beteiligten

Die Teilnehmer des Ostercamps.

Am letzten Osterferienwochenende veranstaltete der TTC Lindenholzhausen ein Tischtennis-Camp. Im Unterschied zu den vorangegangenen Jahren bestand das Teilnehmerfeld nicht nur aus Jugendspielerinnen und -spielern. In diesem Jahr gesellten sich hoch motivierte erwachsene Neu- oder Wiedereinsteiger dazu.

In den vier Trainingseinheiten wurde jeweils ein Schwerpunkt des TT-Spiels vertieft.

Los ging es am Freitagabend mit dem Vorhand-Topspin. Nach dem Warmmachen wurde der Schlag theoretisch besprochen. Danach ging es über das Schattentraining an den Tisch, um die Theorie direkt in die Praxis umzusetzen. Als zusätzliche Stütze wurde der Schlag am Balleimer über eine Videoanalyse analysiert und direkt Verbesserungen mit den Trainern erarbeitet und in die Tat umgesetzt. (mehr …)

SV Odersbach spielt 3. Familien-Doppel-Turnier

Im Januar richteten wir unser Turnier aus. Die Doppel-Partner sollten sich aus Kindern/Jugendlichen und Familienangehörigen zusammensetzen. Mit einer erstaunlich guten Beteiligung von zehn Doppelpaaren begannen wir in zwei Gruppen. Im Halbfinale spielte jeweils der Gruppenerste gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe.

In spannenden Halbfinalspielen siegten die Brüder Markus und Christopher Joris gegen Sebastian Ebel und Finn, sowie Nia und Alex Kohl gegen Tom und Sabine Schwender.

Tom und Sabine spielten anschließend gegen Sebastian und Finn um den dritten Platz. In einem ausgeglichenen Spiel siegte Sebastian mit Finn gegen seinen Mannschaftskameraden aus der TT-Jugend Tom mit Sabine. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

Hessenliga-Aufsteiger TTC Hausen pocht nach glänzender Runde an die Tür zur Oberliga

Alexander Groh – TTC Hausen

Limburg-Weilburg. Die Erfolgsstory des TTC Hausen könnte immer noch nicht zu Ende sein. Eigentlich war der Aufstieg in die Tischtennis-Hessenliga schon ein überwältigender Coup, den die Westerwälder vor Jahresfrist geschafft hatten. Und so gingen sie laut Mannschaftsführer Tobias Wagner in dieses Abenteuer „mit dem Ziel, zwar nichts mit dem Abstieg zu tun haben, aber auch möglichst mit vielen Gegnern mithalten zu wollen.“

Und die Runde lief sehr gut an. Zwar kassierte man eine unglückliche 7:9-Niederlage gegen Preußen Frankfurt, doch machte man mit teils spektakulären Erfolgen auf sich aufmerksam. Manchmal hatte man auch etwas Glück, zum Beispiel als man dem souveränen späteren Meister TTV Lorsch die einzige Niederlage zufügte, der aber etwas geschwächt war. Nach der Vorrunde hatte man Platz 4 inne. In der Rückrunde steigerte man sich trotz einiger Punktverluste, profitierte dann aber von Schwächen der Spitzenclubs Klarenthal und Preußen Frankfurt. Und plötzlich stand man auf Platz 2, mit der Chance, die Aufstiegsrelegation zu erreichen, wenn man im letzten Saisonspiel bei eben jenen Preußen bestehen würde. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Eisenbach III mit Remis auf Titelkurs

Günter Deisel – TTC Eisenbach

Weilburg-Drommershausen (hnl). Mit dem 8:8 beim STV Drommershausen im „Spiel der Woche“ in der 1. Kreisklasse Gruppe 3 kann der TTC Eisenbach III sehr gut leben. Durch den Punktgewinn hielt der Tabellenführer Eisenbach III den Verfolger Drommerhausen auf Distanz und kann theoretisch nur noch von Obertiefenbach II eingeholt werden. Dazu müsste Obertiefenbach II sein letztes Spiel gegen Dorchheim/H. III gewinnen und Eisenbach III müsste sein Heimspiel gegen den Absteiger Niederzeuzheim III verlieren.
Bereits im Hinspiel hatte man sich 8:8-Unentschieden getrennt. Zu diesem Zeitpunkt war Eisenbach III jedoch nur Dritter und Drommershausen hinter Obertiefenbach II auf Platz 2. Durch die bärenstarke Rückrunde mit sieben Siegen in Folge hat Eisenbach III den Platz an der Sonne erobert, profitierte dabei auch von zwei kampflosen Siegen gegen Gaudernbach und Dorchheim/H. III. Bemerkenswert war natürlich der 9:1-Sieg gegen Halbzeitmeister Obertiefenbach II. Drommershausen verlor den Titelkampf im Februar innerhalb einer Woche durch Niederlagen gegen Obertiefenbach II und Löhnberg II. (mehr …)

Spiel der Woche – Bezirksebene

TuS Elkerhausen: Spiel, Satz, Sieg und Titelgewinn

Mario Kapp – TuS Elkershausen

Limburg-Weilburg. „Unglaublich“ war das am meisten zu hörende Wort, als die Meisterschaft des TuS Elkerhausen in der Tischtennis-Bezirksklasse 1 feststand. Das, was sich schon über weite Teile der Saison andeutete, wurde am vorletzten Spieltag Tatsache. Und dass es dazu kam, bedurfte es einerseits eines 9:3-Auswärtssieges beim zuletzt so starken TTC Hausen III, andererseits der 4:9-Niederlage des schärfsten Widersachers TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen II. Der unterlag dem in der Rückrunde bisher mit weißer Weste agierenden TTC Niederzeuzheim, der in der letzten Partie noch Elkerhausen erwartet. Auch das spricht für die Brisanz an der Spitze und rechtfertigt die ausgiebige Meisterschaftsfeier der TuS-Aktiven nach dem Titelgewinn.

Die Gastgeber haderten schon im Vorfeld etwas mit dem dezimierten Kader, denn es kamen einige Ausfälle durch Krankheit und notwendige Ersatzstellung zusammen, sodass sich der ebenfalls erkrankte Mannschaftsführer André Mallabré kaum Chancen ausrechnete. Zwar meinte Ersatzkapitän und Routinier Lorenz Weber, man habe schon öfter mit starkem Ersatz gewonnen, doch lief die Begegnung von Anfang an auf einen Gästeerfolg hin. (mehr …)

Spiel der Woche – Kreisebene

Reichenborn gelingt der Durchmarsch

Dennis Hahn – SF Reichenborn

Merenberg-Reichenborn (hnl). Nach dem knappen 9:6-Erfolg im „Spiel der Woche“ gegen die SG Blessenbach II stehen die Sportfreunde Reichenborn als Vizemeister der 1. Kreisklasse Gruppe 2 fest und können den SV RW Edelsberg II in die Kreisliga begleiten. Damit hat Reichenborn die 1. Kreisklasse nur als Sprungbrett in die Kreisliga genutzt, denn erst im vergangenen Sommer ist das Team um Kapitän Nils Weißmüller von der 2. Kreisklasse in die 1. Kreisklasse aufgestiegen. Die SG Blessenbach II, die in der Rückrunde bisher alle Spiele gewonnen hatte, kassierte ausgerechnet jetzt die erste Rückrundenniederlage. Bei einem Sieg hätte das Team selbst noch Aufstiegschancen gehabt. Und nach knapp einer Stunde Spielzeit sah es auch nach einem Sieg der Gastmannschaft aus, denn als Armin Schröder nach einem 1:2-Satzrückstand Michael Hugenbruch mit 3:2 niedergerungen hatte, führte Blessenbach II für alle überraschend mit 5:1. Wie auch in diesem Match zwischen Hugenbruch und Schröder ging es auch in allen drei Doppeln in den Entscheidungssatz. Und alle Blessenbacher Akteure zeigten sich nervenstark, denn weder Dennis Hahn/Mario Hartenfels gegen Ingo Hartmann/Armin Schröder noch Nico Meuser/Nils Weißmüller gegen Carsten Beyer/Fabian Scherber oder Michael Hugenbruch/Marco Wagner gegen Uwe Gessner/Lothar Bücher gelang es einen 2:1-Satzvorsprung ins Ziel zu bringen. Dreimal setzten sich die Blessenbacher Doppel im „Fünften“ durch. (mehr …)