Monat: Juni 2018

Abschlussbericht Damen Oberliga Hessen

Vizemeister TTC G.-W. Staffel 1953 II steigt mit in die Regionalliga auf

Limburg-Weilburg. Eigentlich wäre das 2. Tischtennis-Frauenteam des TTC Staffel als Meister durch das Ziel der Oberliga Hessen gegangen, hätte man nicht wegen einer Falschaufstellung zwei Punkte am grünen Tisch verloren. Das passierte bereits in der Vorrunde beim 8:5-Sieg gegen Watzenborn-Steinberg, dem späteren Meister. Staffel II erreichte durch den klaren 8:2-Erfolg in Höchst zum Abschluss der Runde zwar noch die Punktgleichheit, musste aber wegen des leicht schwächeren Spielverhältnisses in die Relegation. Mit dem 7:7 bei knapp besserem Satzverhältnis gelang dann doch noch der Aufstieg in die Regionalliga, was eine große Herausforderung darstellen wird. An der Vizemeisterschaft waren beteiligt: Lisa Maylin Stickel (6:1), Anke Brück (10:1), Ayumu Tsutsui (35:7), Melodye Blanchet (30:11), Jessica Nies (8:3), Natalie Liewe (19:8), Sabine Reinhardt (9:0), Esther Panthel (3:2), Jacqueline Feigen (0:14) und Katharina Laszlo (1:7).

Etwas vom Pech verfolgt waren die TTF Oberzeuzheim. Bei insgesamt vier Absteigern (Watzenborn-Steinberg II, Rodheim und Salmünster) erwischte es hauchdünn auch die Westerwälderinnen als Tabellen-Neunter. Dabei waren Nadine Hölper (27:24), Sophie Kremer (19:30), Marisa Müller (12:21), Elke Krießbach (16:29) und Andrea Neuber (5:5) lange Zeit auf dem besten Wege, scheiterte aber am Ende wegen eines Punktes. (mehr …)

Finale Fassung des Kreistagsheftes 2018 für den TT-Kreis Limburg-Weilburg

Hier findet ihr die finale Fassung des Kreistagsheftes, welches vom Tischtennis-Kreisvorstand erstellt und beim gestrigen Kreistag in Hirschhausen in Auszügen gezeigt wurde. Die finale Fassung hat 82 Seiten und gibt einen Rückblick auf die abgelaufene Saison (mit vielen Fotos z. B. von allen Meistermannschaften) sowie einen Ausblick auf die neue Runde mit allen KlasseneinteilungenAuf- und Abstiegsregelung, vergebenen Veranstaltungen und vielem mehr.

1. Hier steht die gesamte Präsentation als Download bereit (Achtung, die Datei hat 44MB): TT-Kreistagsheft 2018 final

2. Unten könnt ihr euch einfach durchklicken – gezieltes Suchen einzelner Seiten über „Zeige Vorschau“

Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes macht neugierig auf das Spiel mit dem kleinen Zelluloidball

Wie geht ein richtiger Aufschlag beim Tischtennis? Alexander Murek, Leiter des Schnupperunterrichts, zeigte es den Kindern aus der Klasse 3c.

Eine tolle Sportstunde durften die 3. Klassen der Franz-Leuninger-Schule erleben, denn mit Alexander Murek war ein Tischtennisspieler aus der 2. Bundesliga gekommen, um den Mädchen und Jungen die Faszination des Spielens mit dem kleinen Ball näher zu bringen. An Bord seines Schnuppermobils hatte er unter anderem eine Ballmaschine und Tischtennistische in unterschiedlichen Größen. Und so lernten die begeisterten Kids wie man einen Schläger richtig hält, wie man mit dem TT-Ball spielen und einen Aufschlag machen kann. Besonders spannend war das Spielen gegen die Ballmaschine – und das alles bei fetziger Musik. (mehr …)

Fun-Tischtennis und Grillen zum Saisonabschluss des Oberzeuzheimer Nachwuchses

Wieder einmal war die Saison sehr lange und wieder einmal sehr erfolgreich für den Nachwuchs der Tischtennisfreunde – Grund genug, zum Ausklang vor den Sommerferien vor allem den Spaß in den Vordergrund zu rücken. Daher hatte sich das Trainerteam einige spannende Tischtennis-Disziplinen ausgedacht, die sonst so nicht zum alltäglichen Repertoire gehören: Riesenrundlauf über zwei Tische hinweg, Headis, bei dem ein speziell dafür entwickelter Ball per Kopf über das Netz auf dem TT-Tisch gespielt werden muss oder 4er-Tisch, eine Abwandlung, die sich in den Sommermonaten nicht nur bei den Älteren immer größerer Beliebtheit erfreut, waren nur einige davon. Die insgesamt 25 Kinder der Fortgeschrittenen- und Leistungsgruppe machten eifrig vom Angebot Gebrauch und besonders schön zu sehen war, wie „groß“ und „klein“ miteinander spielten und so der Spaßfaktor bei allen gleichermaßen hoch war. (mehr …)

TT-Kreistagsheft 2018 ist fertig und steht zum Download bereit (82 Seiten mit Rückblick, Ausblick, Berichten, Erfolgen, Klasseneinteilungen)

Hier findet ihr das TT-Kreistagsheft 2018, welches vom Tischtennis-Kreisvorstand (insbesondere von Kreissportwart Thomas Neblung) erstellt und beim Kreistag in Hirschhausen vorgestellt wird. Auch dieses Jahr wird es keine gebundene Fassung geben, so dass die Vereinsvertreter die Fassung bereits vorab herunterladen können und die für sie wichtigen Seiten ausdrucken können. Das Heft gibt einen Rückblick auf die abgelaufene Saison (mit vielen Fotos z. B. von allen Meistermannschaften) sowie einen Ausblick auf die neue Runde mit allen KlasseneinteilungenAuf- und Abstiegsregelung und vielem mehr.

1. Hier steht die gesamte Präsentation als Download bereit (Achtung, die Datei hat 44 MB): TT-Kreistagsheft 2018

Abschlussbericht Damen Verbandsliga Gr. West

Vizemeister TTC G.-W. Staffel 1953 III schafft in der Relegation den Aufstieg in die Hessenliga

Limburg-Weilburg. Sehr wechselhaft verlief der Titelkampf in der Tischtennis-Verbandsliga West der Frauen zwischen den Favoritenteams der Spvgg. Hochheim und Staffel III. Beide hatten ihre Schwächephasen, bedingt durch Verletzungen und Krankheiten. Schließlich hatten die Hochheimerinnen knapp die Nase vorn. Mit der Vizemeisterschaft konnten für Staffel III Natalie Gliewe (4:0), Sabine Reinhardt (38:2), Esther Panthel (4:0), Jacqueline Feigen (22:15), Iris Brahm (24:16) und Kerstin Armborst (12:9) gut leben. Denn durch zwei Siege in der Relegationsrunde schaffte man schließlich doch noch den Aufstieg in die Hessenliga.  So werden in der kommenden Runde drei Staffeler Frauenteams oberhalb der Bezirksebene antreten – eine beeindruckende Bilanz. Aus der Verbandsliga absteigen müssen Kelkheim II und Bierstadt, während sich Biebrich II retten konnte. (mehr …)

Abschlussbericht Damen Bezirksoberliga Gr. Nord

TTF Oberzeuzheim II schafft Aufstieg in die Verbandsliga

TTF Oberzeuzheim II

Limburg-Weilburg. Nach einer starken Rückrunde, in der nur eine 0:8-Wertung wegen falscher Aufstellung zu Buche stand, konnten die TTF Oberzeuzheim II die verdiente Meisterschaft in der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord der Frauen feiern. Das junge Team setzte sich knapp vor dem TuS Neesbach, der in der Vorrunde noch den neuen Titelträger besiegt hatte, durch und steigt in die Verbandsliga auf. Die Neesbacherinnen, zweimal dem Nachbarn RSV Dauborn unterlegen, verzichteten auf die Relegation. Das dichte Mittelfeld reicht vom Tabellendritten, Lindenholzhausen, bis zum Vorletzten, dem TuS Obertiefenbach. Nur der TTC Hausen fiel stark ab und muss als Absteiger zurück in die Bezirksliga. Dagegen sammelten die Daubornerinnen in der Rückrunde kräftig Punkte. (mehr …)

Saisonabschluss der Jugend beim TSV Hirschhausen

Bevor es für die Kids des TSV Hirschhausen „ab in die Ferien“ hieß, war noch eine kleine Herausforderung zu meistern. Die Kinder hatten im letzten Training Gelegenheit, das TT-Sportabzeichen abzulegen. Insgesamt stellten sich 13 Schüler/-innen und eine Jugendliche der Prüfung. Die Besten erreichten dabei 16 Punkte und alle Teilnehmer/-innen konnten Sterne sammeln. Damit der Schläger in der Sommerpause vielleicht doch mal ausgepackt wird, gibt es nach den Ferien die Gelegenheit, das bisherige Ergebnis zu verbessern. Vielleicht schafft dann auch eines der Kids die Höchstpunktzahl. Als Belohnung für die erfolgreiche Saison mit dem Meistertitel der C-Schüler gab es zum Abschluss Pizza und Apfelschorle.
   

Abschlussbericht Damen Bezirksliga Gr. Nord

Überlegener TTC 1968 Oberbrechen in der Bezirksliga der Frauen – Überragende Silke Klement mit 51:0-Bilanz

TTC 1968 Oberbrechen

Limburg-Weilburg. Oberbrechens Tischtennisfrauen sind weiter auf dem Vormarsch. Auch in der Bezirksliga Gr. Nord war das Team nicht zu stoppen, musste zwar auch jeweils zwei Niederlagen und Remis hinnehmen, ging aber mit einem 7-Punkte-Vorsprung ins Ziel. Vizemeister SG Blessenbach darf ebenfalls in die Bezirksoberliga aufsteigen und musste sich dabei gegen harte Konkurrenz aus Frohnhausen, Langenbach, Niederbiel und Eisenbach durchsetzen. Nicht minder spannend war der Abstiegskampf, der erst am letzten Spieltag entschieden wurde. Werschau und Lahr II müssen nur auf Grund des schlechteren Spielverhältnisses eine Klasse tiefer, während Hirschhausen noch das rettende Ufer erreichte. Albshausen hatte sich dank einer guten Rückrunde vorzeitig die Klasse gesichert. Die Spielerrangliste beherrschte die überragende Silke Klement vom Meister Oberbrechen, die in 51 Spielen ungeschlagen blieb. (mehr …)

Abschlussbericht Damen Kreisliga

TTC G.-W. Staffel 1953 IV schafft den Durchmarsch

TTC G.-W. Staffel 1953 IV

In der Damen Kreisliga holte sich der Aufsteiger TTC G.-W. Staffel 1953 IV vor den Tischtennisfreunden Oberzeuzheim III die Meisterschaft. Damit hat das Team die Kreisliga nur als Sprungbrett in die Bezirksliga genutzt. Eine tolle Runde spielte Edelsberg als Tabellenvierter. Auch Aumenau, dass im Vorfeld zu den Abstiegskandidaten gezählt wurde, kann als Sechster sehr zufrieden sein. Absteigen müssen Erbach und Dauborn II.
Yvonne Zimmer vom VfL Eschhofen war die beste Spielerin im 1. Paarkreuz. Erste im 2. Paarkreuz war Svenja Weyand vom Meister Staffel. In den Doppeln liegt die Staffeler Paarung Petra Bauer/Sonja Bremser ohne Niederlage in Führung. (mehr …)